Huawei LUNA2000-10-S0 lädt/entlädt nicht mehr oder mit sehr geringer Leistung

  • Hallo Community,
    nach ca. einem Jahr problemlosem Betrieb verhält sich meine Luna 2000 merkwürdig: Unabhängig vom SoC wirkt sie plötzlich wie abgeklemmt und lädt oder entlädt nicht oder beides nur mit ca. 35-50Watt. Dieses Phänomen tritt mal eine Woche lang gar nicht auf, dann wieder jeden Tag. Ich weiß, dass jedes Jahr eine Zwangsprüfung durchgeführt wird. Der Status des Speichers ist seit Wochen "Ausstehend" bei der Batteriezustandsprüfung. Bisher konnte ich durch ein Upgrade oder Downgrade der Firmware den Speicher wieder für einige Zeit zum Normalbetrieb bewegen. Seit heute geht auch das nicht mehr. Abschalten und Einschalten der ganzen Anlage nach vorgeschriebenem Muster WR-AC-Off, WR-DC-Off, Speicher-DC-Off bzw. umgekehrt helfen auch nicht. Aktuell entlädt sich der Speicher asynchron (kein einheitlicher SoC) der beiden Akkus mit 32 Watt bei einem SoC von 19% vs. 22%.
    Kennt jemand das Phänomen oder hat ggf. eine Lösung parat?
    Firmwarestand:
    LUNA 2000:V100R002C00SPC127 (die aktuellere V100R002C00SPC621 macht es nicht besser)
    SUN
    2000-8KTL-M1: V100R001C00SPC159 (Es gab mal eine 161 und 162, die wohl zurückgezogen wurden!!??)
    DONGLE:
    V200R022C10SPC108


    Vielen Dank vorab!

  • Gibt es Erfahrungswerte, wie lange die dauert? Bei der aktuellen Entladeleistung dauert das rechnerisch viele Tage und passt nicht in das beschriebe Szenario: "

    Zwangsprüfung: Bei der Zwangsprüfung werden die Akkus auf 100 % Ladezustand

    aufgeladen und dann sofort entladen, bis der Ladezustand 0 % erreicht. Laden ist

    während des Entladens nicht erlaubt. Um eine genaue Berechnung zu gewährleisten,

    muss der Entladevorgang innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen sein. In diesem Fall

    können Sie die Ladeleistung erhöhen, um die Entladezeit zu verkürzen. Wenn die

    Entladezeitgrenze überschritten wird, schlägt die Prüfung fehl und wird 48 Stunden

    später erneut gestartet. Die Zwangsprüfung erfolgt an einem einzelnen Akkupack. Es

    kann nur jeweils ein Akkupack unter einem Wechselrichter geprüft werden. Akkupacks

    unter mehreren Wechselrichtern können gleichzeitig geprüft werden. Während der

    Zwangsprüfung kann der Arbeitsmodus des ESS geändert werden."

  • Hi,


    ich glaube ich habe ein ähnliches Problem.

    Ich habe beim Huwaei Support angefragt, ob es sich um das erwartete Verhalten handelt oder das ein Fehler ist.

    Der Akku wurde heute z.B. auf 65% geladen und lädt jetzt nicht mehr weiter obwohl PV Leistung zur Verfügung steht.

    Ich habe auch das Verhalten, dass die Batterie keine Leistung abgibt, obwohl im Haus mehr verbraucht wird als die PV Anlage liefert.

    LUNA 2000:V100R002C00SPC621
    SUN
    2000-6KTL-M1: V100R001C00SPC159
    DONGLE:
    V200R022C10SPC114

  • Der Support hat meine Logs von Wechselrichter und Batteriespeicher angefragt und analysiert diese. Ich stelle hier die Antwort ein, sobald diese vorliegt.

  • Das klingt super, ich habe Huawei auch die Logs geschickt, aber ich bekomme seit Ewigkeiten keine Rückmeldung vom Support.

    Ich habe Huawei über solar.de@huawei.com kontaktieren. Ist doch richtig, oder?

  • Vielleicht noch eine Zusatzinfo. Wenn ich den Wechselrichter vom Netz nehme dann arbeitet die Anlage wieder ganz normal.

    Wenn es eine Art Kalibrierung ist dann funktioniert diese nicht so wie ich es erwarten würde.

    Es könnte natürlich sein, dass ich die Kalibrierung durch die Netztrennung unterbrochen habe und diese dann immer wieder neu startet.

    Aber wo sehe ich, dass die Kalibrierung grad läuft?

  • Ob dein Weg funktioniert, weiß ich nicht. Ich habe unter https://solar.huawei.com/de/service-support/tsc eine Serviceanfrage erstellt. Du erhältst dann eine Servicenummer, zu der deine Anfrage zugeordnet wird. Reaktion kam noch am selben Tag. Gestern wurden zusätzlich die Wechselrichter-Logs erbeten. Ein paar Tage Zeit sollten wir dem Support gönnen.