Wallbox - zweites Auto - Verlängerung oder neues Kabel?

  • Hallo in die Runde

    Da ich ein zweites E-Auto angeschafft habe, und nun eines vor der Garage steht, brauche ich entweder ein Verlängerungskabel oder ein längeres Kabel an der Wallbox.


    Fragen:
    - am EVC22 kann nur ein Ladekabel angeschlossen werden, korrekt? (sorry, wahrscheinlich eine echt doofe Frage)

    - Verlängerungskabel sinnvoll? Ich lese oft, dass wäre keine gute Lösung

    - längeres SMA Originalkabel besorgen (scheinbar gibt es drei Längen - 5, 7,5 und 10m). Kann das jeder Elektriker an der Wallbox tauschen/anschließen?
    Vielleicht hat hier jemand auch einen Tipp, wo ich es herbekomme (10m)

    Danke!

  • Moin, andere vielleicht doofe Frage. Kannst Du die vorhandene WB nicht umsetzen, um so mit dem vorh. Kabel zu beiden Autos zu kommen?

  • Verlängerungen sind wohl nicht zu empfehlen

    Senec V3 Hybrid Dou mit 7,5kWh

    Firmware: 0827

    GUI: 0967

  • Du brauchst ja nicht das SMA-Kabel zu kaufen. Jedes andere längere Kabel mit Typ-2 Stecker und passender Kodierung 32 oder 20A geht auch.


    Ich würde bei zwei Autos aber definitiv zwei Wallboxen haben wollen und nicht ans Umstecken denken müssen.

    24,75 kWp, Hälfte SSW, Hälfte NNO, 40° DN, an Huawei 30KTL-M3

    Model Y LR, Wallbox Alfen Single S-Line/EVCC

  • OK, danke euch allen.


    Umsetzen ist schwierig, evtl. wäre tatsächlich eine zweite Wallbox, die außen an der Garage hängt, die beste Alternative.

    Ist halt Aufwand mit neuen Leitungen etc.

    Das mit dem Verlängerungskabel lasse ich dann lieber sein.


    Hat jemand eine Empfehlung einer kleinen hübschen Wallbox für Outdoor, die mit dem SMA-System zusammenarbeitet?
    Für den Außenbereich ist die SMA-Wallbox bei mir zu breit und ich weiß gar nicht, ob die nur für Innenräume geeignet ist.
    Außerdem natürlich etwas teuer.


    Thx

  • Alles mit EVCC steuern und als Zweitwallbox die EM2GO Home (449€)?

    24,75 kWp, Hälfte SSW, Hälfte NNO, 40° DN, an Huawei 30KTL-M3

    Model Y LR, Wallbox Alfen Single S-Line/EVCC

  • Alles mit EVCC steuern und als Zweitwallbox die EM2GO Home (449€)?

    Ich habe es befürchtet.. EVCC... ich bin schon viel zu viel damit beschäftigt, hier alles manuell zu steuern und unter Kontrolle zu halten :)

    Da ich technisch weder die Fähigkeiten dafür habe, noch die Zeit aufwänden will hier mit Software zu hantieren, suche ich nach einer SMA-kompatibler Box.


    Habe ein bisschen gegoogelt. Es scheint tatsächlich nur Mennekes mit SMA kompatibel zu sein. Und hier sind die Boxen echt teuer. Es scheint nichts kleines, günstiges zu geben, was mit dem Homemanager zusammenarbeitet.

  • Ja, wenn du günstige Boxen betreiben willst, kommst du an einer übergeordneten Steuerung wie EVCC (die dann aber auch mehr kann als die SMA-Lösung) nicht vorbei. Ich glaube, den Aufwand überschätzst du gewaltig.


    Wenn du komplett in der SMA-Welt bleiben willst, kommst du m.E. an einer weiteren SMA-Wallbox nicht vorbei. Die Mennekes-Integration scheint das Überschussladen anders umzusetzen als die SMA-eigene Wallbox.

    24,75 kWp, Hälfte SSW, Hälfte NNO, 40° DN, an Huawei 30KTL-M3

    Model Y LR, Wallbox Alfen Single S-Line/EVCC

  • ich bin schon viel zu viel damit beschäftigt, hier alles manuell zu steuern und unter Kontrolle zu halten

    Siehst du, darum diese Aufgaben endlich mal an eine richtige Steuerung wie evcc auslagern.

    Das integriert sich nahtlos mit SMA und unterstützt aber quasi beliebige Wallboxen die es schon ab 200 EUR gibt.

  • Das ist nett von euch gemeint.. ich hab aber nicht mal einen Windows-Rechner. Bin Mac-User seit 30 Jahre und für mich sind Rasperry Pi oder irgendwelche Commandozeilen Raketenwissenschaft. Das fange ich auf keinen Fall an.

    Das ganze ist mir schon wieder viel zu ausufernd. Warum ist das alles so ein Elend.


    Wahrscheinlich schraub ich an den SMA einfach ein längeres Kabel und lade die Autos im Wechsel. Eines ist eh zu Hause, das andere unterwegs.