Dritte PV Anlage als Volleinspeiser möglich?

  • Hallo,


    ich bin am überlegen, eine dritte PV Anlage als PV Zaun als Volleinspeiser zu bauen. Aktuell habe ich 2 Anlagen am laufen. Erste wurde 2012 und die zweite 2021 installiert. Beide mit der Option, den PV Strom selbst zu nutzen bzw. den Überschuss einzuspeisen.


    Wisst ihr, ob ich die dritte Anlage als reine Volleinspeiseranlage bauen kann? Die ersten beiden Anlage haben zusammen eine Größe von 18,4 kWPeak. Die Dritte wäre so um die 10 kW groß. Würde ich für die Anlage die 13,1 Cent bekommen?


    Gruß


    Lars

  • Ahh, wieder Zaun-PV und wieder VE-Wunsch.

    Wisst ihr, ob ich die dritte Anlage als reine Volleinspeiseranlage bauen kann?

    Ich wüßte nicht, was dagegen sprechen würde.

    Würde ich für die Anlage die 13,1 Cent bekommen?

    Nee. Ich zitiere mich mal selber:

    Der Link scheint im Zitat nicht zu klappen, hier nochmal:

    § 48 EEG 2023 - Einzelnorm

    Die Herkunft meines Zitats:


    Gruß Cleo

    "Normal" ist nicht der Durchschnitt, sondern die Vielfalt der Möglichkeiten.

  • Jetzt überlege ich eine dritte Anlage (PV-Zaun), die nach Norden ausgerichtet ist zu installieren. Anlagengröße ca. 6 kWPeak. Was ich vermeiden möchte ist, dass diese Anlage im Marktstammdatenregiter gelistet wird, denn dadurch würde sich nochmals die Quotierung ändern (40%, 35%, 25%). Dies würde mir die Wirtschaftlichkeit zerschießen, da die dritte Anlage recht wenige kWh produziert, aber mit 25% in der Gesamteinspeisevergütug berücksichtigt würde.

    Offenbar ist der Gedanke schon länger gereift.

    Zaun-PV ist ein Weg von Vielen, aber nicht der Königsweg. Reich wird man über der Vergütung nicht, ist aber ein gutes Zubrot bei der Eigenverwertung.

    "Nordausrichtung" Wirklich? Hast du den Ertrag mal mit PVGIS simmuliert?


    Gruß Cleo

    "Normal" ist nicht der Durchschnitt, sondern die Vielfalt der Möglichkeiten.

  • Nebenbei: welches. Messkonzept im Bestand?

  • Zitat

    Jetzt überlege ich eine dritte Anlage (PV-Zaun), die nach Norden ausgerichtet ist zu installieren.

    Ähh, 90 Grad Nord? Dann dreh die Module doch einfach um, dann sind sie nach Süden ausgerichtet?

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"

  • Ja, schon länger am überlegen, wo noch was geht. Dann aber als Volleinspeiser.

  • Also ehrlich, bei 90 Grad Nord sage selbst ich

    - schade um die Module

    - schade um dein Geld

    - schade um die eingesetzten Resssourcen


    Kauf die besser eine Beteiligung an einem Solarpark oder Windpark, damit erreichst du finanziell und ökologisch mehr.

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"

  • Ja, schon länger am überlegen, wo noch was geht.

    Dieses Bestreben ist absolut löblich.

    Nur wenn etwas geht, ist es noch lange nicht sinnvoll.


    Senkrecht nach Norden und Schatten macht das Projekt zur Investruine. Und dann auch noch VE, bei der als Zaun-PV nur ca. 6,5ct/kWh rum kommen. Nee, beim besten Willi nicht.

    Nimm die Hardware und spende die dein Sportverein. Oder kümmer dich um ein BKW in der Kita deines Vertrauens. Das bringt viel mehr.


    Gruß Cleo

    "Normal" ist nicht der Durchschnitt, sondern die Vielfalt der Möglichkeiten.