HM-800 regelt einfach ab

  • Hallo allerseits,


    ich habe seit Anfang letzten Jahres ein Balkonkraftwerk am werkeln, werde aber nicht so richtig glücklich damit.

    Problem ist, das der HM-800 Wechselrichter bei beliebigen Watt Zahlen einfach abregelt. Das stellt sich so dar, dass der WR bei strahlendem Sonnenschein z.B. einfach bei 125 Watt abregelt. Die Werte sind beliebig, das kann am nächsten Tag bei 45 Watt sein oder ein anderer beliebiger Wert. Schalte ich dann die Sicherung aus und wieder ein, dann ist der Effekt weg und der WR der gerade noch 125 Watt lieferte, liefert dann 580 Watt. Das Problem tritt quasi täglich auf und lässt sich immer durch das ein- ausschalten der Sicherung im Schaltschrank beheben. Das ist aber nun mal kein tragbarer Dauerzustand.

    Der Hoymiles Support hat nicht wirklich geholfen. Nach einigem Schriftverkehr war die letzte Info:

    "Netzseitige Überfrequenzalarme (100Hz) kommen in Ihrer Anlage häufig vor.

    Deutlich über der Obergrenze.

    Bitte überprüfen Sie die Verkabelung der Wechselstromleitung auf Ihrer Stromnetzseite.

    Denn wenn eine Überfrequenz auftritt, reduziert der Wechselrichter die Last."

    Auf weitere Rückfragen bzw. dem Wunsch den WR auszutauschen reagiert der Support leider überhaupt nicht mehr. :(
    Mein Elektriker hat das mit einem "ne, kann nicht sein" beantwortet.
    Die elektrische Anlage ist von 2010, also kein uralter Kram. Der WR ist mit einer eigenen Leitung an eine eigene Sicherung verbunden, andere Verbraucher hängen nicht dran.

    Die weiteren Daten des HM-800 sind:

    Hardwareversion: H00.04.10
    Softwareversion: V01.00.16

    Hat jemand einen Tip was hier die Ursache sein kann, bzw. ist der WR ggf. tatsächlich einfach defekt?

    Danke & Gruß

    Pepp01

  • Wie ist denn die Netzspannung?

    Eigentlich schaltet der WR bei zu hoher Spannung ganz ab.

    Und die Frequenz? Kannst du die feststellen?


    Andere Probleme sind ausgeschlossen? Schatten oder ähnliches?

    Welche Module sind in Verwendung?


    Ggf. Einen anderen WR testen?

    Leihen?

    Klingt schon danach, als wäre der WR defekt?

    Dann wäre dein Händler der richtige Ansprechpartner.


    papaschlompf hat bestimmt sonst noch eine Idee.

  • z.B. einfach bei 125 Watt abregelt.

    wurde womit gemessen ?

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Chipsfrisch , ich poste hier mal was der WR an Spannung und Frequenz misst, das sieht für mich alles i.O. aus.
    Verschattung ist tatsächlich auf einem Modul gegeben. Das sollte aber doch nicht dazu führen das der WR beliebig abregelt oder? Zumal nach Ein- Ausschalten der Sicherung ja alles wieder korrekt läuft. Da ist die Verschattung ja immer noch gegeben.

    Im Scrennshot sieht man schön wie ich um ca. 9:30 Uhr, heute die Sicherung kurz ausgeschaltet hatte, danach geht die Leistung schlagartig hoch. Komisch ist auch das das Problem immer am Beginn eines Tages auftritt. Wenn der WR nach Ein-Aus der Sicherung läuft, dann läuft es den Rest des Tages.

  • Das richtige Netzprofil installiert? Im Portal unter Anlage, Geräte, Wechselrichter, rechts das Schraubenschlüsselsymbol, dort dann Netzprofil aktualisieren. Es sollte DE_VDE4105_2018 (V2.0.0) sein.

    29,99kWp an E3/DC S10 Pro 45,5kWh sowie div. Hoymiles HM-/HMT-ModulWR, DTU Pro/Pro S, 2 openWB 2, Viessmann Vitocal 200 S (201.D16), Autarkie 85%


    25,12kWp an E3/DC S10 Pro 45,5kWh sowie div. Hoymiles HM ModulWR, DTU-Pro, 2x openWB 2, Autarkie 51%


    40,7kWp an Huawai SUN2000-36KTL-M3, Autarkie 30%.


    5,67kWp an SMA SunnyBoy 4 sowie Delta Solivia 2.5 TR, Volleinspeiseanlage 2009 (mit Vermietungsobjekt übernommen)