HM-1500 & HM-800 Das Gerät wird nicht unterstützt???

  • Ich habe heute folgende Antwort vom Support erhalten:


    Zitat

    Lieber Kunde,

    Vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen in Deutschland werden Systeme mit einer Leistung von weniger als 2 kW als Balkonsysteme definiert. Das DIY-Konto gilt nur für Balkonsysteme. Daher können Mikro-Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von mehr als 2 kW nicht zum DIY-Konto hinzugefügt werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Händler, um ein Konto zu erstellen und Unterstützung zu erhalten.

    BR


    Das 4 Wechselrichter und 8 Panels bei schwachen Tageslicht auch gerade mal 800W liefern, darauf kommt der Hersteller nicht?! Außerdem kann man mWn als Hausbesitzer doch auch bis zu 20 KWp druffpappen. Warum gibt's überhaupt diese Beschränkungen durch Hoymiles? Da ich mit dieser Antwort nicht zufrieden war, bohre ich weiter.

  • Hä? Das versteh i nicht...ich hab doch auch mehr als 2kW und bei mir hatte keiner danach gefragt oder steh ich gerade auf'm Schlauch?

  • Die Hersteller müssen auf die vom Solarpaket 1 vorgegebenen Änderungen reagieren...
    das ist bei anderen Herstellern noch grasser gewesen... da konntest du den WR nur mit 600W betreiben und erst nach dem Solarpaket 1 freigegeben wurde, konntest du die Anlage auf 800W erweitern.

    Von daher kann ich die Haltung von Hoymiles verstehen! Bzw. begrüße diese auch!
    Wenn du mehr als 2kWp installiert hast, ist das nach heutiger Sicht, keine Balkonanlage, sondern eine PV Anlage...

  • Hallo zusammen,


    bin neu hier in dem Forum und gerade auf diesen Beitrag hier gestoßen.


    Ich besitze ebenfalls eine brandneue Komplettanlage mit einem HMS-1800-4T und dem DTU Lite S.

    Wechselrichter blinkt grün, DTU Lite S ist ebenfalls mit dem Netzwerk / Internet verbunden.


    Die Meldung "Gerät wird nicht unterstützt" bzw. "Device is not supported" erhalte ich ebenfalls über App und Hoymiles Cloud Webseite. Habe nun 2 Support Mails geschrieben, 1x an den Verkäufer und 1x an Hoymiles.


    Achja die Anlage produziert im Normalbetrieb, sprich, verbinde ich mich direkt mit dem WLAN des DTU Lite S kann ich alle Werte der Anlage einsehen / auslesen.


    Ratlos bin ich aktuell ebenfalls. Ich gebe euch jedenfalls direkt ein Feedback wenn sich jmd. bei mir gemeldet hat.


    Grüße rundum.

  • Die Hersteller müssen auf die vom Solarpaket 1 vorgegebenen Änderungen reagieren...
    das ist bei anderen Herstellern noch grasser gewesen... da konntest du den WR nur mit 600W betreiben und erst nach dem Solarpaket 1 freigegeben wurde, konntest du die Anlage auf 800W erweitern.

    Von daher kann ich die Haltung von Hoymiles verstehen! Bzw. begrüße diese auch!
    Wenn du mehr als 2kWp installiert hast, ist das nach heutiger Sicht, keine Balkonanlage, sondern eine PV Anlage...

    1.) Wer redet denn davon, das ich die Anlage als Balkonanlage betreiben möchte, nur weil ich mehrere als Hardware ausgelegte Balkonkraftwerke zu einer PV-Anlage zusammenschließen möchte? Dem Hersteller der Hardware kann es scheiß egal sein, wenn ich mehrere 800W WRs zusammenschließe, da er über die Endanlage (Größe) nichts zu wissen hat. Solange die Herstellervorgaben eingehalten werden.


    2.) Funken die Wechselrichter bereits über die DTU fleißig die Daten in die Hoymiles Cloud. Was ist nun für Hoymiles das Problem die Daten, die bereits gesendet werden, nun via DTU-SN und WR-SNs in der App mit dem Account zu verknüpfen und anzuzeigen.


    3.) Täte mich mal interessieren, ob ein Händler die DTU-SN zuvor bei Hoymiles lizensieren muß?


    4.) Macht sich kein Hersteller eine Freude damit, dem Endkunden etwas vorzuschreiben, denn es verstärkt nur den Willen auf andere Lösungen umzusteigen. Gibt ja openDTU. 😉