Beurteilung Zählerschrank

  • Hallo zusammen,


    ich habe für meine zukünftige PV-Anlage, ggfsl inkl. Speicher, mehrere Angebote vorliegen.


    Eines der Angebote umfasst die "Ertüchtigung der elektrischen Installationen und Einrichtung Messkonzept" und unter anderem:

    - Umbau Zählerschrank

    - selektiver Leitungsschutzschalter

    - Sicherungsautomat C16


    Summe ca. 1800 €


    Zudem wird mir ein Fronius Smart Meter angeboten, obwohl schon ein Landis & Gyhr E320 Zweirichtungszähler verbaut ist.


    In den anderen Angeboten sind solch umfangreiche Arbeiten nicht enthalten, aber der Hinweis, dass "

    Zusatzkosten für den Zählerschrankumbau oder den neuen Zähler je nach Anforderung der Stadtwerke entstehen können."


    Kann man anhand der Bilder (anbei) beurteilen ob der Umbau und ein neuer Zähler erforderlich ist?


    VG

  • An den kasten brauchst du meiner Meinung nach nix zu machen,außer eventuell eine ÜSS einbauen zu lassen.


    Der linke Zähler ist ein Doppeltarif (E-Heizung, WP) ? Der rechte dann dein 2RZ ?

    Zur Vorbeugung bei Beschwerden:

    Es ist eagl was man siecrbht, Hsaphcutae bei jdeem Wrot simtmt der Afanngs- und der Ednbscuhtabe, jeedr knan dnan das Ghicesresbel lseen. Das ist enie Tsactahe und brueht auf eneir Uvniersitätsfruoshcng. :P

  • Genau. Für den WP Tarif. Würde ich dann zusammenlegen lassen. Der Rechte ist der 2RZ Zähler, ein Landis & Gyhr E320 Series 3, wo im Benutzerhandbuch steht:


    "Der E320 ist ein Elektrizitätszähler mit Smart Meter‐Funktion, der zuverlässige

    Leistung und vielseitige Funktionalität bietet. Er ist gemäß der FNN‐Spezifikation
    für Basiszähler für den Rollout von Smart Metern, die Einführung intelligenter
    Messsysteme, in Deutschland ausgelegt. Die LMN‐Kommunikation basiert auf der
    RS‐485‐Technologie und ermöglicht die Integration mit dem intelligenten
    Messsystem (iMsys)"

  • Die Schränke sind heute noch genauso mit der Vorgabe einen ÜSS zu verbauen, und zwei Reihen über dem Zähler anstatt einer, wie bei dir. Aber auch da gibts Adapterplatten, allerdings sind werden dann eHZ verbaut anstatt Dreipunkt, wie bei dir.

    Aber das ist nur am Rande erwähnt, denn deine verteilung ist ok.

    Ein ÜSS sollte schon sein. Der bringt ein Stück Sicherheit für dein gesamte Anlagen.

    Zur Vorbeugung bei Beschwerden:

    Es ist eagl was man siecrbht, Hsaphcutae bei jdeem Wrot simtmt der Afanngs- und der Ednbscuhtabe, jeedr knan dnan das Ghicesresbel lseen. Das ist enie Tsactahe und brueht auf eneir Uvniersitätsfruoshcng. :P

  • Der ÜSS ist in einer weiteren Position in beiden Angeboten enthalten. Einmal for 550 €, einmal für 987 € 🤔

  • Zudem wird mir ein Fronius Smart Meter angeboten, obwohl schon ein Landis & Gyhr E320 Zweirichtungszähler verbaut ist.

    Den Smart Meter brauchst du falls du deine Anlage überwachen willst und zur Steuerung des eventuellen Speichers...

  • Also mit Speicher ist der Smart Meter zwingend notwendig?
    Das andere Angebot umfasst ja kein neues Smart Meter, aber der Hinweis, dass die Stadtwerke gegebenenfalls einen Austausch erfordern. Wird hier evtl einfach gespart?

  • Das Fronius Smart Meter brauchst du zwingend für einen Speicher. Es kann niemals den offiziellen Zähler ersetzen.

    Leistungsfaktor cos phi__________________0 ≤ |cos phi| ≤ 1; oft zwischen 0,8 und 1

    Scheinleistung S [VA] = U * I______________z.B. WR; (nie bei DC!)

    Wirkleistung P [W] = U * I * cos phi

    Blindleistung Q [var] = U * I * sin(arccos(cos phi))


  • Der Fronius Wechselrichter benötigt sein eigenes Fronius Smartmeter.

    Das ist im Grunde nur ein Zähler für die Hutschienenmontage mit entsprechender

    ModBus-Kommunikation zum Wechselrichter.

    Wenn kein Speicher verbaut wird ist das nicht zwingend notwendig und dient nur der Vsualisierung,

    mit Speicher brauchts den Fronius SM auf jeden Fall.


    Das hat aber gar nix mit dem EVU-Smartmeter zu tun!


    Der Zählerschrank sollte bis auf den fehlenden Überspannungsschutz OK sein.

    Was man da für 1800,- ertüchtigen will sehe ich nicht.


    Außer der Netzbetreiber ist sehr pingelig........

  • Danke für eure Antworten.


    Den Fronius Smart Meter also nur mit Fronius WR. Wie wird das bei anderen WR zb. Hauwei oder Goodwee realisiert? Dort ist im Angebot kein Smart Meter.