Austausch Senec Home v4 Hybrid durch Fenecon Home 20

  • Hallo zusammen,

    ich habe aktuell einen SENEC Home v4 Hybrid Speicher im Keller. Da dieser Speicher sagen wir mal Suboptimal läuft ist die Überlegung diesen durch einen Fenecon zu ersetzten.


    Als PV-Anlage kommen 11kWp zum Einsatz


    Aktuell ist der SENEC mit 6 Modulen 25kW bestückt.

    Entscheidung für den SENEC damals ist aufgrund der Werte für Garantie, Kapazität und Be- / Entladeleistung gefallen


    Um diesen Speicher mit mind. der gleichen Be- / Entladeleistung zu ersetzten wird mind. der Fenecon 20 Home mit 9 Modulen benötigt.

    Der Fenecon 10 hat leider eine sehr geringe Be- / Entladeleistung.


    Da beim Fenecon Home 20 aber ein 30kW Wechselrichter dabei ist, stellt sich mir die Frage kann dies wirtschaftlich mit 11kWp betrieben werden?

    Lt. dem Fenecon Auslegungstool geht dies technisch problemlos.


    Hättet ihr bedenken bei der Kombi Fenecon 20 Home mit 11kWp?



    Danke + Gruß

  • Sehe da keine Bedenken. Ist etwas teurer als der 10er und großzügig ausgelegt.


    Die Frage die sich mir stellt ist, warum benötigt man eine so hohe Be- und Entladeleistung?

    Fenecon Home 20 mit 9 Modulen hat eine Be- und Entladeleistung von 20,16kW laut Datenblatt.

    4,72 kWp, 2-achs-metrologisch-nachgeführte PV-Anlage Marke Eigenbau

  • Na gut 20kW brauch ich auch nicht :),

    Aber um die 12kW sollten es sein.

    Und beim Home 10 ist bei 10kW Schluss.

    Zudem ist der max. Speicher bei einem Turm bei 22kW. (Platz für einen zweiten Turm hab ich nicht)


    Mir gehts hauptsächlich um den Wirkunsggrad des 30kW Wechselrichters in zusammenspiel mir der 11kWp Anlage