SolarEdge Batteriemanagement

  • Hi,


    aber mal was anderes hat schon mal jemand 2 Solaredge RWS WR mir je 2 BYD Batterien betrieben.

    Bzw. einen Solaredge RWS nur für die Batterie laden/entladen benutzt???


    Grüßle

    PV-Anlage Haus:(Überschuss Einspeisung)

    1x Solaredge SE15K mit 60x Heckert Nemo 60P 260W = 15,6KWp

    1x Solaredge SE7KRWS mit 20x Q-Cells 330W = 6,6KWp

    Gesamt: 22,2KWp

    1x Batteriespeicher BYD LV 14KWh


    PV-Anlage Lagerhalle:(Volleinspeisung)

    1x SMA 4000TL

    2x SMA 5000TL mit 70x Suntech STP 205 = 14,35KWp

    1x SMA 15000TL mit 72x Untech STP 205 = 14,76KWp

    1x Solaredge SE12.5K mit 37x Longi-Solar 410W = 15,17KWp

    Gesamt: 44,28KWp

  • Deshalb meine, auch von dir zitierte, ursprüngliche Frage. Lies noch einmal deinen eigenen Post RE: SolarEdge Batteriemanagement hinsichtlich der Frage durch.


    Mit deinen jetzt gestellten Anforderungen wird es klarer.

    Eine ganz scharfe Abgrenzung wirst du wohl nicht bekommen, aber du könntest das Integral über die Batterieleistung (Energie) bilden und diese nach zeitlich diskreten Abschnitten vom Integral der I_DC_Power abziehen. Beim Integral (wie abermals von Retrerni geschrieben) den Vorzeichenwechsel beachten.

    Damit solltest du die Energiebilanzen berechnen und auch visualizieren können.

  • Ich habe das so bei mir, RWS Master mit PV und Pylontech als BYD LV angegeben, Slave RWS noch ohne PV und original BYD LVS Speicher dran.

    Funktioniert soweit recht gut, wenn 9kW am Master von der PV kommen gehen dort 4,5kW vom DC in den Speicher und am Slave 4,5kW von AC in den Speicher. Somit sind maximal 10kW Speicherleistung möglich, wenn auch mit höheren Verlusten.

    Lohnt aber nur mit sehr hohem Nachtverbrauch da beim entladen die beiden Wechselrichter durchgehend je 60W Eigenverbrauch haben bis der Speicher leer ist!

    Unter 300W Grundlast in der Nacht ist dann der Strom aus dem Netzt deutlich günstiger, bei 2200W mit der Wärmepumpe lag der Wirkungsgrad aber bei guten 90% (es wurden dabei etwa 2400W aus den Speichern gezogen).


    Ein blöder Bug scheint in der Firmware zu sein, der Slave Wechselrichter stellt meist zwischen 19:30 und 5:30Uhr die Entladung von seinem Speicher ein, zieht aus dem aber seine 50W Grundlast da er nicht in Standby geht.

    Und der Master liefert nur 50% aus dem Speicher weil er das nicht mitbekommt, dadurch werden dann 50% aus dem Netz gezogen.

    Als Notlösung setze ich den Speicher am Slave in der Zeit mit NodeRed über Modbus auf disabled solange der Speicher am Master noch Strom hat. Dann liefert der Master 100% vom Verbrauch und der Slave geht in Standby.

    Nicht schön, aber irgendwas ist ja immer.

    Einladungscode für Tibber, der Stromanbieter, der dir hilft, deinen Stromverbrauch zu verstehen und zu reduzieren: https://invite.tibber.com/irviuqz8. Du erhältst 100% Ökostrom und kannst jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen kündigen. Probiere es aus und wir erhalten beide 50 € Bonus für den Tibber-Store.

  • Hi, das klingt ja schon mal interessant.

    Siehst du dann Sekundär WR auch im Portal.


    Weißt du zufällig wie der Sekundär WR konfiguriert ist.


    Ja ich habe das auch nur so gemacht da mein Elektriker am Anfang meinte kann ne Kaskadenschaltung fahren, ist aber net si.. Und nun habe ich ne kleinen Speicher über..

    Und somit habe ich mir nen 5KW RWS über die Bucht besorgt..


    Aber die entladetiefe kann man net beeinflußen die bleiben bei 15% oder??


    Grüßle

    PV-Anlage Haus:(Überschuss Einspeisung)

    1x Solaredge SE15K mit 60x Heckert Nemo 60P 260W = 15,6KWp

    1x Solaredge SE7KRWS mit 20x Q-Cells 330W = 6,6KWp

    Gesamt: 22,2KWp

    1x Batteriespeicher BYD LV 14KWh


    PV-Anlage Lagerhalle:(Volleinspeisung)

    1x SMA 4000TL

    2x SMA 5000TL mit 70x Suntech STP 205 = 14,35KWp

    1x SMA 15000TL mit 72x Untech STP 205 = 14,76KWp

    1x Solaredge SE12.5K mit 37x Longi-Solar 410W = 15,17KWp

    Gesamt: 44,28KWp

  • Konfiguriert ist das nach Anleitung von SE, Zähler hängen am RS485-1 nur am Master, Verbindung zum Slave über den RS485-2.

    In der App sieht man in der Übersicht nur einen zusammengefassten WR und Speicher, im Monitoring/Diagramme aber die einzelnen Geräte.

    Die beste Übersicht gibt es mit einem eigenen Server (z.B. Home Assistent o.ä.) der die Daten per ModBus bekommt, damit lassen sich die beiden Wechselrichter auch getrennt steuern (sofern man die Rechte hat).

    Entladetiefe lässt sich leider nicht einstellen und ist bei BYD-LV 15% und BYD-LVS 10% fest in der Firmware.

    Einladungscode für Tibber, der Stromanbieter, der dir hilft, deinen Stromverbrauch zu verstehen und zu reduzieren: https://invite.tibber.com/irviuqz8. Du erhältst 100% Ökostrom und kannst jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen kündigen. Probiere es aus und wir erhalten beide 50 € Bonus für den Tibber-Store.

  • Hi,


    oki mein WR ist gebraucht und noch beim Vorbesitzer registriert.


    Aber er sieht ihn mit meiner Batterie.


    Mal sehen wielange es dauert bis er frei ist.


    Dann muss ich nochmals schauen, ob es dann paßt.



    Grüßle

    PV-Anlage Haus:(Überschuss Einspeisung)

    1x Solaredge SE15K mit 60x Heckert Nemo 60P 260W = 15,6KWp

    1x Solaredge SE7KRWS mit 20x Q-Cells 330W = 6,6KWp

    Gesamt: 22,2KWp

    1x Batteriespeicher BYD LV 14KWh


    PV-Anlage Lagerhalle:(Volleinspeisung)

    1x SMA 4000TL

    2x SMA 5000TL mit 70x Suntech STP 205 = 14,35KWp

    1x SMA 15000TL mit 72x Untech STP 205 = 14,76KWp

    1x Solaredge SE12.5K mit 37x Longi-Solar 410W = 15,17KWp

    Gesamt: 44,28KWp