Bestansanlage 32 kWp von Steuer befreien

  • Hallo zusammen,

    Ich habe eine 32 kWp Anlage aus 2011 auf einem Stalldach und mache Eigenverbauch über ein Zweifamilienhaus.

    Seit 2023 muss man für Anlagen bis 30 kwp keine Steuern bezahlen.

    Meine liegt knapp darüber und nun bin ich unsicher wie ich aus der Steuerpflicht heraus komme.

    Eine Option ist 11 Module abschalten zu lassen und der Rest läuft normal weiter.

    Eine andere wäre die Anlage zwischen mir und meiner Frau aufzuteilen.

    Würden wir bei beiden Optionen noch die Einspeisevergütung von 2011 bekommen oder zählt die Anlage dann evtl. Als neu?


    Hatte jemand hier schon ähnliche Überlegungen bzw. Ist den Schritt gegangen?