EÜR und USt-Erklärung weichen ab

  • ich bin wegen Gewerbe in der Regelbesteuerung.
    Habe aber seit ein paar Jahren keine Einnahmen und keine Ausgaben.
    Deswegen habe ich, eine EÜR mit 0€ gemacht.


    Meine PV-Anlage mit eigener Steuernummer wurde in 2022 angeschafft.
    Für die PV-Anlage ist ja keine EÜR für 2022 nötig, oder?


    In der Umsatzsteuererklärung habe ich das Gewerbe und die PV-Anlage zusammengefasst.
    - Gewerbe mit 0€
    - PV-Anlage mit Vorsteuer, sowie Ein- und Ausgaben
    - Verlust wegen Vorsteuer wurde bereits zurückbezahlt


    Jetzt habe ich bei der Einkommenssteuererklärung (?) vom FA eine Mitteilung bekommen,
    dass EÜR und USt-Erklärung voneinander abweichen.
    Ich soll eine berichtigte EÜR einreichen.


    Was kann da gemeint sein?
    Eine EÜR für die PV-Anlage?


    Werde dort mal anrufen und nachfragen.

    16kWp Eging Module á 400W, FoxESS Wechselrichter, Shelly 3EM, Fronius Wattpilot Wallbox => PV-Überschussladen

  • wissen die,

    was ist der Hintergrund dazu?

    16kWp Eging Module á 400W, FoxESS Wechselrichter, Shelly 3EM, Fronius Wattpilot Wallbox => PV-Überschussladen

  • Wenn sie nicht wissen würden, dass Du zusätzlich zu Deinem schon bestehenden Gewerbe auch noch eine PV-Anlage betreibst, dann könnte ich die Nachfrage verstehen.


    Aber so ... kann es nur sein, dass Deinem FA - oder dem Sachbearbeiter im Speziellen - die neuen Regelungen noch nicht so ganz bekannt sind ... Deshalb würde ich einfach mal freundlich anrufen und fragen.

    Nur wer sich erhebt, kann sich auch widersetzen.

  • nach Anruf:

    Sachbearbeiterin kennt das Problem, wusste aber nichts von meiner PV-Anlage, weil dafür ein anderer Sachbearbeiter zuständig ist.

    Nur Ihre Computer, bzw. Programme erkennen es nicht und melden eben die Abweichung.

    Ist jetzt aber geklärt.

    16kWp Eging Module á 400W, FoxESS Wechselrichter, Shelly 3EM, Fronius Wattpilot Wallbox => PV-Überschussladen