Pylontech Akku wird kurz vor 100%SOC deutlich wärmer

  • Hallo,


    ich habe erst seit kurzen meine 5x Pylontech US5000C in Betrieb und das erste mal über Netz auf 100% geladen. Ist es normal das die Batterietemperatur so stark ansteigt kurz vor 100% SOC? Die Batterie war ca. 0:15 Uhr voll.


    Verwendet habe ich meinem Hybridwechselrichter DEYE SUN-SOG03LP1 5kW, geladen wurde mit 450W Leistung also ca. 100W pro Modul.




    Danke schonmal für eure Unterstützung

  • Zur hilfreichsten Antwort springen
  • Ein VictronMultiplus lädt die US5000 nur bis 52,4V. Dann sind sie voll und das sollte auch reichen. Ich würd mal prüfen, ob du das beim Deye limitieren kannst, sonst nimmt der vermutlich die 53,2 V die das BMS meldet.

    Bei mir geht die Temperatur kurz vor voll auf 31-32 Grad, sonst liegt sie bei 25 Grad.

    0,81 kWp BKW, 2x SunKet SKT405M10, 07/2022, Deye SUN600G3EU

    18,0 kWp, 45 x Astronergy CHSM54M(BL)-HC-400 (182) Astro 5s, 07/2023, SMA Sunny Tripower X15

    4,8 kWh, Pylontech US5000, 07/2023, Victron Multiplus II 5000/48/70

    • Hilfreichste Antwort

    Es handelt sich um das Balancing das aktiv wird. Das ist passiv und produziert Wärme. Es ist nur die Elektronik die wärmer wird. Fasse den Akkukörper selbst an, wo die Zellen sind. Dort sollte nichts wärmer sein.

  • Vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Ihr habt recht es ist das Balancing, gestern Nachmittag habe ich extra aufgepasst, sobald der Akku Richtung 94% geht wird die Elektronik Temperatur deutlich wärmer aber die Zelltemperaturen bleiben annähernd gleich.


    Da die Akkus neu sind brauche ich mir glaube hier keine Sorgen zu machen, die Zellen müssen sich wohl auch erst noch etwas balancen. Dann dürfte die Temperatur nicht mehr ganz so stark ansteigen.


    Die Spannung kann ich bei meinem Deye zumindest im Lithium Modus mit CAN Kommunikation nicht begrenzen, diese kommt vom BMS. Oder ich habe das noch nicht gefunden.