ÖMAG: Umstellung auf monatliche Abrechnung. Jemand erfolgreich gewesen?

  • Servus,


    irgendwo in den Untiefen des Forums hier hatte ich von einer erfolgreichen Umstellung auf monatliche Abrechnung bei der ÖMAG gelesen. Dazu hatte der User ein Formular zur Erklärung der Verarbeitung von Viertelstundenwerten sowie eines mit einer Zustimmung zur elektronischen Rechnungsstellung erwähnt, die ich irgendwo auftreiben konnte.


    Ich habe beide Formulare an die ÖMAG geschickt (Anfang Juni), seitdem nichts gehört. Dauert das idR immer so lange, oder wie seid ihr dort zu euren Monatsabrechnungen gekommen?


    In den FAQs bei ÖMAG steht seit ewigen Zeiten nur folgendes:

    "Derzeit werden in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Netzbetreibern sukzessive alle Anlagen, bei denen eine monatliche Abrechnung möglich ist, umgestellt. Eine gesonderte Meldung bzw. ein Ansuchen auf Umstellung durch den Anlagenbetreiber ist nicht erforderlich. Im Rahmen dieser Umstellung kann es zu Zwischenabrechnungen für kurze Zeiträume kommen.

    Dieser Prozess kann noch mehrere Monate in Anspruch nehmen. Wir bitten um Geduld.

    Sollten Sie einen Smartmeter haben, können bei Ihrem Netzbetreiber die monatliche Datenübermittlung beantragen."


    Danke!

  • dazu gibts schon einen thread irgendwo.

    aber dauert momenten sowieso ewig, weil ja jetzt ploetzlich wieder alle draufkommen! ^^

    aber das geld bekommst so und so, dann halt etwas spaeter...

  • Laut Telefonat mit der Oemag dauert es Monate!


    Ich weiss ja net, was das Problem dabei ist. Ein Hakerl setzen in der Software und ist erledigt.

    Für Oemag ist ja das schon zu schwer.

  • es ist deswegen schwer, weil sie alle emails durchforsten muessen, die all die amateure schicken, und das haelt ungemein auf...


    vor dem pv-hype wars deutlich einfacher!

  • ...ist zwar nicht der passende Thread - normalerweise gehen am 29. immer die Servcientgeltabrechnungen der Ömag raus - diesen Monat kam bisher noch nichts - wie ist das bei euch? DANKE!

    SSO: 18 x 360 Wp IBC MonoSol + 1 x 400 Wp Trina ==> 6,88 kWp

    NNW: 18 x 400 Wp Trina Solar Vertex S ==> 7,6 kWp

    bis 2020: Kostal Plenticore Plus 10.0 dann ==> Sungrow SH10RT11.5 kWh BYD HV Speicher ==> Pylontech Force H2 14,2 kWh

    100 kWh Speicher auf Rädern

  • ...ist zwar nicht der passende Thread - normalerweise gehen am 29. immer die Servcientgeltabrechnungen der Ömag raus - diesen Monat kam bisher noch nichts - wie ist das bei euch? DANKE!

    Habe heute für meine 2 Anlagen die monatlichen Abrechnungen für Juni bekommen:


  • ja, habs auch heute bekommen! ....der 29ste war ja der Samstag!

    SSO: 18 x 360 Wp IBC MonoSol + 1 x 400 Wp Trina ==> 6,88 kWp

    NNW: 18 x 400 Wp Trina Solar Vertex S ==> 7,6 kWp

    bis 2020: Kostal Plenticore Plus 10.0 dann ==> Sungrow SH10RT11.5 kWh BYD HV Speicher ==> Pylontech Force H2 14,2 kWh

    100 kWh Speicher auf Rädern

  • es ist deswegen schwer, weil sie alle emails durchforsten muessen, die all die amateure schicken, und das haelt ungemein auf...


    vor dem pv-hype wars deutlich einfacher!


    Das hab ich auch schon öfter gelesen - sorry kein Mitleid mit dem Verein. Dann müssns das besser abhandeln und managen. Und wenn man wochen- oder monatelang auf etwas warten muss (in 2023 wo KI + ChatGPT im Vormarsch sind) und dann mal nachfragt braucht sich auch keiner wundern.

    Und so viel Aufwand können die damit nicht haben. Es kamen entweder standardisierte nichtssagende Mail zurück (auf die Frage wer der Förderwerber zu sein hat) oder einfach gar keine (auf die Frage wegen Stichtag der Vergütung). Und die Mitarbeiter bei der Hotline sind war sehr nett, sehen aber gar nichts und können nicht weiterhelfen. Auch das wird an einen "Sachbearbeiter" weitergegeben wo man natürlich nie irgend eine Rückmeldung bekommt. Leider geht auch vieles schief bzw. kann schief gehen - falsche Auskünfte von Solateuren/Elektrikern - da frag ich lieber einmal zu viel nach - ganz klar!

    Und wenn sie selber so unsinnige Regeln aufstellen (z.b. Inbetriebnahme nicht vor erstem Förderantrag) dann braucht sich keiner wundern das sie damit sehr viel um die Ohren haben werden...

    Amateure - ja soll ich jetzt nach der ganzen String/WR/Monatesystem Thematik wo man ja auch indirekt zum Profi werden muss damit ja alles passt auch noch Profi für sämtliche Regelwerke/Fristen/Verträge der Ömag sein bzw. werden?


    flosky natürlich nichts für ungut, wir sitzen ja eh alle im gleichen Boot... :)

    Details zur PV-Anlage (IBN, Standort, WR, TS/MS/JS) siehe Profil - "über mich".

  • Heute kam auch bei mir die Abrechnung für Juni, also Normal.

    IBN 26.08.2022 Standort der Anlage: Niederösterreich (25km westlich von Wien)

    6 kWp mit 16 x JKM375N-6TL3-V auf Süd/Ost -55° (125°) / DN 26°

    4,5 kWp mit 12 x JKM375N-6TL3-V auf Nord/West +125° (305°) / DN 26°

    Fronius SymoGEN24 10.0Plus

    BYD HVS 10,2

  • Ich wurde automatisch umgestellt obwohl ich es gar nicht wollte, hatte beim Netzanbieter Opt-in gewählt und die Zustimmung zur elektronischen Rechnung. Ich glaube, bei mir wurde nach der letzten Jahresabrechnung automatisch umgestellt.