48 Module a 400 Watt in Ost-Westausrichtung... zuätzlich Aufständern Richtung Süden ?

  • Hallo,

    ich plane eine Erweiterung meiner bisherigen Anlage 9,9Kwp die in Ost-Westausrichtung ist.

    Es sollen 48 Module a 400Wp dazukommen. Ich möchte Sie wieder nach Ost-Westausrichten, da ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

    Jetzt ist meine Frage, macht es Sinn, diese zusätzlich noch (5 Grand oder so) nach Süden aufzständern ?

    Erhöht sich dadurch der Ertrag? oder lohnt sich die Investition eher nicht.

  • Entweder Zickzack mit mindestens 15 Grad Neigung (wegen der Selbstreinigung) oder Dachparallel belegen.

    Vorteil hier: Günstiger zu bauen und weniger windanfällig.

    Nachteil: Zweimal im Jahr drüberfeudeln.

    Fünf Grad aufständern bringt eher nichts.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx

  • Es fällt durch Drehung von Objekten auf dem Dach weder mehr Regen noch mehr Licht auf selbiges.

  • Hallo,
    oh ich habe mich vielleicht dann nicht genaugenug ausgedrückt. Das Dach hat an sich schon eine Neigung von 25 -35 % jeweils nach Osten und nach westen. Ich muss es noch sanieren und bin mir deshalb noch nicht sicher, wieviel ich da nehmen werde. aktuell hat es nur ca 14 oder so.... Leider hat meine Nachbarin an der Grundstücksgrenze Richtung Westen höhere Büsche stehen, Da entsteht dann Verschattung wenn die Sonne anfängt wieder tiefer zu stehen. Deshalb werde ich das Dach vergrößern und steiler machen und die unteren 2-3 Meter dann frei lassen nach Westen.
    Ich dachte jetzt wegen der im Winter tiefer stehenden Sonne (ich muss dazu vielleicht noch sagen ich wohne im Norden an der dänischen Grenze) die Module mit dem MiniFive von K2 noch 5% nach Süden aufzuständern.

    Aber vielen Dank schon mal für die Antworten


  • 1. oh ich habe mich vielleicht dann nicht genaugenug ausgedrückt. Das Dach hat an sich schon eine Neigung von 25 -35 % jeweils nach Osten und nach westen.
    2. Ich dachte jetzt wegen der im Winter tiefer stehenden Sonne (ich muss dazu vielleicht noch sagen ich wohne im Norden an der dänischen Grenze) die Module mit dem MiniFive von K2 noch 5% nach Süden aufzuständern.

    1. 30 bis 35 Grad DN ist in D so ziemlich das Optimum. Aufständerung kostet unnötig Geld. Sowas baut man dachparallel.

    2. Im Winter steht die Sonne tief ... richtig! Aber sie scheint so gut wie NIE in den dunklen Monaten. Das Zeitfenster ist bspw. zur Sonnenwende keine 8 Stunden.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx

  • Hallo jetzt stellt sich mir hier noch eine Frage im Zusammenhang mit diesem Projekt.
    Da ich jetzt 3 Himmelsrichtungen haben werde:
    Pultdach Richtung Süden mit 20 Modulen
    Sparrendach
    Ostausrichtung mit 16 Modulen
    Westausrichtung mit 12 Modulen geht mein Huawei Sunn 2000 15 KTL nicht mehr den ich geplant hatte:'
    Den muss ich nun verkaufen. Originalverpackt.
    Nun soll es ein 30KTL sein, der 4 MPP Tracker hat.
    In dem Zusammenhang sagte die Firma wo ich den 15KTL bestellt hatte sie könne ihn nicht zurück nehmen da zu lange her,
    aber auch, dass der Wechselrichter nicht in meine bestehende Anlage:
    fronius 8 Wechselrichter
    mit 42 Modulen Heckert 230Whp,
    Sunny home manager 2.0
    Sunny home boy 5.0 und
    LG Batterie

    integriert werden kann. Verwaltet nicht der Sunny home manager und der Batteriewechselrichter home boy 5.0
    die ankommende Strommenge ?

    Vielen Dank :/ :/