Zusätzliche Photovoltaikanlage auf Terrassenüberdachung

  • Hallihallo,

    Kurz zum Status Quo:

    - 10kwp Aufdachanlage; Südausrichtung (29 Modula á 345W IBC Monosol; Sunny Tripower 10.0; Sunny Home Manager 2.0) / Eigenverbrauchsanlage / Inbetriebnahme 08/2021

    - SMA EV Charger

    - E-Auto vorhanden

    - Wärmepumpe in 07/22 bestellt/ beauftragt --> Der Wasserspeicher kommt leider nicht bei :(



    Ich spiele nun mit dem Gedanken unsere Süd Terrasse zu überdachen und die Dacheindeckung mit PV-Modulen zu gestalten. Je nach Modultyp sollten bis ca. 6,5kwp drin sein. Zu Beginn stellen sich mir nun folgende Fragen


    1. Benötige ich einen zusätzlichen Zähler / Zwischenzähler, oder wie ist hier die gängige Praxis der Netzbetreiber bei zusätzlicher a) Eigenversorgung oder b) Volleinspeisung?

    2. Hat jemand Erfahrungen mit den Lichtdurchlässigen Modulen und/oder kann einen bestimmten Hersteller bzw. Modultyp empfehlen? Finde bis dato die Module von "Grid Parity" interessant, aber mir liegen noch keine Preise vor.


    Vielen Dank, für Eure Rückmeldung.

    Photovoltaikanlage

    29x IBC-Monosol 345 CS9-HC / Süd 20Grad, 38Grad Neigung, Baujahr 08/2021

    1x SMA STP 10.0-3AV-40

    1x SMA Sunny Home Manager 2.0

    1x SMA EV-Charger 22


    Elektroauto

    1x Tesla Model Y


    Wärmepumpe (in Kürze)

    1x Vaillant Arotherm Plus 75/6

  • 1a kein zusätzlicher Zähler notwendig die Anlagen werden einfach anteilig ihrer kWp gerechnet mit der entsprechenden Einspeisevergütung zum Anmeldezeitpunkt.


    1b. 2. Zähler ist erforderlich.


    VG

    Det

    Seit 03.2012 10,64kWp: 56x IBC Monosol 195; SMA Tripower STP 10000TL-10, Einspeiseregelung Schüco Sunalyzer mit RSE; Ostausrichtung (-100°); Dachneigung 40°;
    Seit 03.2023 2,4kWp: 6x JAM 54S 405; O/W auf EasySunBox; Solis 2.5 S6;
    WB: openWB Standard+; BEV: EQA250

  • Okay, vielen Dank für Eure Rückmeldung. Dann ist die Variante Volleinspeisung schon gestorben und ich konzentriere mich eher auf die Variante der zusätzliche Eigenversorgung

    Photovoltaikanlage

    29x IBC-Monosol 345 CS9-HC / Süd 20Grad, 38Grad Neigung, Baujahr 08/2021

    1x SMA STP 10.0-3AV-40

    1x SMA Sunny Home Manager 2.0

    1x SMA EV-Charger 22


    Elektroauto

    1x Tesla Model Y


    Wärmepumpe (in Kürze)

    1x Vaillant Arotherm Plus 75/6

  • Ja klar - 16 ist ja auch nicht übertrieben viel. Für E-Autos eher so das Minimum. ;)


    Zur Idee: Ich kann keine Marken nennen, YT kann da helfen (Ich glaube gewaltig-nachhaltig hatte kürzlich einen im Interview):

    Aber es gibt Glas-Glas-Module, die etwas größere Zellabstände haben. Die verschatten dann nicht so stark und sehen wirklich gut aus, wenn man sie von unten betrachtet.


    Es gibt außerdem Hersteller, die die tragende Konstruktion anbieten. Kann man aber auch selber machen.