Modul ergänzen bei SMA SB 2000 HF-30

  • Hallo liebes Forum

    Ich hätte mal ne Frage? Meine Anlage ist ca 11 Jahre Alt hat einen SMA Sonny Boy 2000 HF-30 Wechselrichter und 1.92 kWh und bringt max 1.65 kWh ich würde gerne noch ein Modul ergänzen mit 430 Watt geht das? Unter am Wechselrichter habe ich ja 4 DC Anschlüsse? Ich würde in separat anschließen wollen?

    Ist das möglich?

    Vielen Dank liebe Grüße Robbie

    Servus aus dem Badener Land 8o

  • Danke für die Antwort

    Ich habe 4 Strings. Zwei sind an den "alten" 8 Modulen angeschlossen. Zwei Strings sind Reserve. Meine alten Modulen haben ja nicht mehr die volle Leistung. Deshalb wollte ich ein Modul erweitern.

    Ich habe schon ein Modul mit Trina Vertex S 430 W meine alten Module sind auch Trina aber tsm 240 PC 05.

    Grüße Robbie

    Servus aus dem Badener Land 8o

  • Nun ich habe die Strings selber legen dürfen uns die Firma sagte mir ich soll 4 verlegen. Dann haben sie aber nur 2 gebraucht. Warum ist es illegal?

    Ich will ja nur die 1,92 kWh wieder haben und die sind ja auch angeben.

    Grüße

    Servus aus dem Badener Land 8o

  • Hi

    Okay nun eine ander Frage:

    Kann man den SMA Wechselrichter reboten oder neu starten?

    Habe das Modul angeschlossen aber der Wechselrichter schaltet auf Null und bringt keine Leistung mehr.?

    Stecker sind in Ordnung das neue Modul bringt auch Leistung hat ich gemessen.

    Kann mir jemand Licht ins Dunkle bringen.

    Liebe Grüße Robbie

    Schönes Wochenende

    Servus aus dem Badener Land 8o

  • DC Verkabelung ist nichts für Laien.

    Augenscheinlich grillst Du gerade Dein neues Modul und der Wr hat Deinen Pfusch bemerkt und verweigert daher korrekter Weise die Arbeit.

    Stelle nach Einbruch der Dunkelheit erst einmal den Originalzustand her!

    Nicht bei Sonnenschein, denn da dürftest Du einen langen Lichtbogen ziehen nach dem Murks, den Du augenscheinlich veranstaltet hast!


    Und dann verrätst Du uns erst einmal exakte Typenbezeichnung und Hersteller aller Komponenten, deren "originale" Verschaltung, Dachneigungen und gradgenaue Ausrichtungen etc.


    Ansonsten ist das, was Du gerade treibst sowohl lebensgefährlich wie auch Betrug.


    Wie kommst Du denn überhaupt zu der Annahme, dass die Module weniger leisten?


    Ciao


    Retrerni

  • Danke für die Antwort.

    Es hat sich erledigt.

    Meine "alte Anlage" arbeitet wie zuvor.

    Und das neue Modul wird zu einem Balkonkraftwerk.

    Ich danke für die Antworten.

    Grüße

    Servus aus dem Badener Land 8o