Victron Multiplus DC Regelungsgenauigkeit

  • Hallo,

    Ich betreibe einen Multiplus II GX 5000 mit Pylontech Akkus. Ist ein ESS System. PV Anlage ist SolarEdge. DC seitig sind also nur die Akkus am Multiplus.


    Nachdem ich über Node Red die Charge Current und Ladung nach SOC steuere, ist mir ein Regelungsverhalten aufgefallen, was ich so von dem vorhergehenden 3000er Multiplus nicht in Erinnerung habe. Kann aber auch sein, dass ich nicht darauf geachtet habe.


    1. Wenn ich die Charge Current auf 10 A gesetzt habe und ich wie aktuell in Massen Überschuss habe, schwankt die Charge Current so zwischen 9 und 11 A. Ich war der Meinung, dass das beim alten Multiplus ziemlich auf 10A festgenagelt war. Siehe Screenshot der Battery Power. Ist das bei Euch auch so und normal?


    2. Wenn ich die Ladung abgeschaltet habe und weiter genug PV Überschuss da ist, wird ständig so um die 20 Watt aus den Akkus gezogen. Ich hätte gedacht, dass dann einfach nichts gezogen wird. S Es kann der Eigenverbrauch des Multiplus sein. Aber dafür schwankt das. Und warum wird das nicht über ACin gezogen, wenn genug Überschuss da ist oder geht das technisch nicht anders?

    Wie ist das bei Euch?


    Nachdem ich ohnehin bereits eine Abweichung im Leerlauf zwischen der Spannung die der Multiplus misst und dem was die Akkus und ich an den Terminals messe, möchte ich auf Nummer sicher gehen, dass das so normal ist


    Danke Euch