Gesucht: Digitaler Drehstromwechselzähler mit WLAN-LAN / alternativ SmartMeter mit WLAN-LAN für Fremd WR in Retrofit-Anlage

  • Hallo zusammen.

    Wir haben aktuell eine Retrofitanalge mit folgender Hardware:
    - Sungrow SH10RT-V112 mit SBR128 (verbaut sind 13,28 kwW auf der Garage)
    - PowerOne Aurora PVI-10.0-TL-OUTD-FS (verbaut sind 9,01 kWp auf dem Wohnhaus)

    Der PoweOne hat "nur" ein Display um die aktuelle Erzeugung abzulesen.
    Wir würden jeztt gerne in der Abgangsleitung (WR zur UV), also im UV einen digitalen Zähler/SmartMeter installieren welcher/s eine WLAN anbindung zum ablesen hat, verbauen.
    "Normale" digitale Drehstromzähler/SmarMeter finde ich wie Sand am Meer. Nur leider keine mit einer WLAN-Anbindung.
    Wir möchten also die Möglichkeit haben, die aktuelle Erzeugung des PowerOne WR über App oder Webseite, abzulesen.

    Habt ihr da eine Empfehlung für uns? Nach Mglichkeit sollte der Zähler/SmarMeter so schmal wie möglich sein.
    Es würde auhc ein LAN-Anschluss mögich sein. WLAN und LAN ist vor Ort vorhaben!

    Ich freu mich von euch zu lesen und bedanke mich bereits im Voraus bei euch allen für eure Hilfe!

    Gruß
    Tom

    PS: Wir wissen um den "neuen" SmarMeter DTSU666-20 mit zusäztlichen Wandlern. Jedoch ist das ja aktuell bei uns nirgends zu bekommen und dann wird ja der Hausverbauch trotzdem mit einem Negativwert angezeigt!

  • TaO

    Hat den Titel des Themas von „Gesucht: Digitaler Drehstromwechselzähler mit WLA / alternativ SmartMeter mit WLAN für Fremd WR in Retrofit-Anlage“ zu „Gesucht: Digitaler Drehstromwechselzähler mit WLAN-LAN / alternativ SmartMeter mit WLAN-LAN für Fremd WR in Retrofit-Anlage“ geändert.
  • Ja nachdem wie genau die Messung sein muss könnte es bei Shelly was für dich geben:

    Shelly Pro 3EM

    Zumindest der alte Shelly 3EM soll nicht so super genau gewesen sein, musst mal suchen ob der neue da nun besser geworden ist.

    Oder du nimmst irgendeinen Modbus Zähler und ergänzt ihn um einen PE11. Dann brauchst du aber noch eine geeignete "Gegenstelle" die die Daten abfragt und irgendwie visualisiert.


    Aber bei deinem Problem mit der negativen Hauslast hilft dir das ja auch nicht. Das sollte aber eigentlich mit dem Sungrow DTSU666-20 schon behoben werden. Ggfs. noch nicht in der alten iSolarCLoud sondern erst in der neuen Version die ja (angeblich) so langsam mal fertig werden soll...


    Alternativ wäre ein externes Logging evtl sinnvoll. Klassisch mit einem Solarlog oder so. Dein alter PowerOne hat ja ne RS485 Schnittstelle.

    Oder dort Wifi nachrüsten (soll zumindest laut Datenblatt möglich sein)


    Am Ende kommt es halt darauf an, was du von der Lösung erwartest...

  • Hallo euch zweien.

    Danke erst mal. 👋👋

    Also ich würde ja fast sagen das Shelly Pro 3EM ist genau das was wir benötigen. Nur eine Anhabe auf der HP verwundert mich:


    Stromnetzüberwachung

    Überwacht einphasige elektrische Systeme mit bis zu 3 Punkten gleichzeitig. Schnelle Benachrichtigungen und mindestens 60 Tage 1-Minuten-Aufzeichnungsspeicherung


    Da heißt es: "Überwacht einphasige..."

    Steh ich jetzt vollkommen am Schlauch. Es sind doch 3 Messwandler dabei!!


    Gruß

    Tom

  • Meines Wissens nach kann der Shelly (Pro) 3EM "nur" drei Phasen messen, aber keinen Drehstrom. Bei echtem Drehstrom werden die Phasen ja gegeneinander geschaltet. Das ist aber bei einem WR (meines Wissens nach) nicht der Fall, sondern da laufen alle Phasen gegen den Nullleiter.

    Wird ja auch explizit zur Messung von PV Anlagen beworben und auch sehr oft dafür genutzt.

    Würde mal sagen der einzige Fall wo er dann nicht korrekt messen würde wäre, wenn man ihn vor einen echten Drehstrom Verbraucher (also z.B. einen großen AC Motor) schalten würde.

  • Ja natürlich fließt dabei durch alle drei Phasen Strom, aber die Messung ist eben eine andere und da gibt Shelly explizit an, dass der Shelly 3EM das nicht kann.

  • Für eine echte Drehstrom-Leistungsmessung (Wirk-) sind immer drei Wandler für den Strom und eine phasenrichtige Spannungsmessung (zu jedem Leiter) nötig: da in jedem Leiter (excl.N) die Spannung/Strom UND die 'Phasenlage vom Strom', somit der 'Wirkstromanteil' (jeweils) ausgewertet werden muss. Sonst wäre es nur die Scheinleistung.

    Ev. reicht ein SM mit Impulsausgang auch, wobei dann die Impulsfrequenz von euren aufwändigen Visualisierungen als Input (DI) verarbeitet wird.