Hoymiles HM 1500 auf 40%

  • Hallo alle beisammen.


    Ich habe mich zwar mal durch´s www gearbeitet, aber auf meine Frage nirgends eine konkrete Antwort gefunden.


    Der Hoymiles HM 1500 wird ja nicht tatsächlich auf 600 Watt gedrosselt, sondern auf 40%.


    Jetzt stelle ich mir als ziemlicher Laie die Frage, drossele ich mit den 40% nur den oberen Bereich ab, oder wird auch bei schlechterem Wetter der untere Bereich abgedrosselt ... konkret, wenn pro Solarpanel nur 100W Ausbeute aufgrund der Witterung vorhanden sind, werden Diese bei 40%-Einstellung übernommen, oder werden dann hier nur 40W übernommen?


    Leider konnte ich dazu nirgends eine echte aussagefähige Information finden.

  • Steht doch in der Doku:

    Zitat

    You can change the setting in the following manner. Decide if you want to set

    • an absolute value in Watt
    • an relative value in percent based on the maximum Power capabilities of the inverter
  • Erst einmal danke für´s Feedback, ist aber m.E. recht schwammig ausgedrückt.

    Eine Einstellung in Wattzahl ist auch nicht auffindbar.

    Ich füge einmal ein Bildschirmfoto der Hilfebeschreibung mit den vorgegebenen Möglichkeiten an.


    Ich frage halt deshalb, weil ich testweise von 40% auf 100% hochgesetzt habe.

    Vorher war ich bei bedecktem Wetter bei 120 bis 150 Watt, jetzt bin ich bei bedecktem Wetter eher bei 350 bis 400 Watt.


    Natürlich ist nur schwer nachzuvollziehen, ob ich mich hier evtl. täusche.

  • Hallo, vielleicht hat es mit folgender Situation zu tun. Der Hoymiles 1500 kann die PV Eingänge nicht dynamisch nach dem maximal gewünschten Leistung regeln. Die gesamte Leistung verteilt sich statisch auf die vier Eingänge, d.h. bei 1500/4 W kann er maximal 375 Watt pro Eingänge liefern. Wenn man jetzt den WR prozentual auf 40 % einstellt, damit man er insgesamt nur 600W liefert, dann verteilt sich das auf alle vier Eingänge. Also liefert er nur maximal 150W pro Eingang.


    Die Info habe ich aus einem anderen Forum. Evtl. kann das jemand von den Experten bestätigen, ob das bei allen Hoymiles so ist. Vielleicht weiß auch jemand, ob das bei der HMS Serie anders ist?

  • Kann dir die Frage leider nicht beantworten, nur die Beobachtung an meinem HM-1500 beitragen:

    Hatte nach der Installation letztes WE über Ahoy-DTU gedrosselt, mit der Angabe auf 600 W (obwohl ich zunächst nur 2 Module angeschlossen habe).

    Aber angezeigt wurde trotzdem 40% und die Drosselung erfolgte wie bei dir, nicht in der Spitze, sondern über die gesamte Ausgabe. Nach Umstellung zurück auf 100% kam umgehend höhere Leistung.


    Ich fürchte, so wie wir das haben wollten, dass bis 600 W volle Leistung erzielt wird und die Drosselung erst dann greift, scheint nicht möglich zu sein.

    Aber ich hoffe noch auf einen entsprechenden Tip hier.

  • Moin

    Im Hoymiles 1500 sind eigentlich zwei Wechselrichter drin. Wie hast du deine zwei Module angeschlossen beide auf einer Seite oder jeweils eins links und eins rechts ?

    Wenn du den hm1500 auf 40 % begrenzt dann gilt das für beide WR die drin sind. Jeder der beiden WR macht 750W. Schließt du nun beide Module auf einer Seite an dann kann die Seite max 750W machen die du auf 40% begrenzt hast. Ist ein Modul links und eins rechts angeschlossen müsste das mit den 600W eigentlich funktionieren.

  • Hallo, vielleicht hat es mit folgender Situation zu tun. Der Hoymiles 1500 kann die PV Eingänge nicht dynamisch nach dem maximal gewünschten Leistung regeln. Die gesamte Leistung verteilt sich statisch auf die vier Eingänge, d.h. bei 1500/4 W kann er maximal 375 Watt pro Eingänge liefern. Wenn man jetzt den WR prozentual auf 40 % einstellt, damit man er insgesamt nur 600W liefert, dann verteilt sich das auf alle vier Eingänge. Also liefert er nur maximal 150W pro Eingang.


    Die Info habe ich aus einem anderen Forum. Evtl. kann das jemand von den Experten bestätigen, ob das bei allen Hoymiles so ist. Vielleicht weiß auch jemand, ob das bei der HMS Serie anders ist?

    Nein. Der HM-1500 hat 2 Tracker und jeder davon kann etwa 750 W verarbeiten. Der weitere Anschluss ist pro Seite einfach parallel. Ansonsten stimmt die Aussage aber.


    Bei allen mir bekannten kleinen Modulwechselrichtern ist es so, dass die Tracker nichts voneinander wissen. D.h. schließt man an eine Seite nichts an, dann verarbeitet die Andere trotzdem höchstens 750 W. Bei einer Limitierung muss diese dann natürlich auch für beide Tracker greifen. Bei einer Limitierung auf 50 % verarbeiten beide Seiten höchstens noch etwa 375 W.


    Um die Frage des TE zu beantworten. Es wird die Maximalleistung limitiert in W oder %. Er liefert bei 100 W Modulleistung nicht weniger, wenn auf 50 % limitiert wurde. Es gab das Thema auch schon im Forum.

  • Hallo, wenn schlechtes Wetter dazu führt, dass die Leistung 100 W beträgt, dann sind es 100 W und nicht 40 W.

    Das Serviceteam von hoymiles Europe ist jetzt im Einsatz. :danke:

    Wenn Sie Fragen haben, können Sie gerne unten einen Kommentar hinterlassen, und wir werden unser Bestes tun, um Ihnen zu antworten!

    Unterstützungszentrum: https://www.hoymiles.com/de/support/

  • Ich danke für die vielen Informationen und natürlich die sehr klare Aussage von Hoymiles EU.


    Zwischenzeitig habe ich testweise jeweils für 2 Tage auf volle Leistung also 100% hochgeschaltet.


    Beim ersten mal kam die Leistung dann auf 1,05 kW, was ich darauf zurückgeschlossen habe, dass es leicht diesig war.


    Jetzt beim 2. Anlauf bei prallem Sonnenshein jedoch nur jeweils ca. 800 Watt bei Einstellung 100%. Die Leistung verteilte sich jeweils gleichmäßig auf die einzelnen Module und auch keine Fehlermeldung vorhanden.


    Hat hier noch jemand einen Tip, wo es haken könnte?