Batteriespeicher in Wohngebäudeversicherung?

  • Meine PV habe ich ja schön bei der Wohngebäudeversicherung gemeldet. Dies wurde auch im Versicherungsschein vermerkt.


    Wie sieht das eigentlich bei einem nachgerüsteten Batteriespeicher aus? Muß dieser auch der Versicherung gemeldet werden (ggf. wegen Gefahrenerhöhung)?


    Oder ist ein Batteriespeicher Bestandteil einer PV-Anlage und muß nicht separat gemeldet werden?

  • Wenn der Batteriespeicher als Sache gegen Schäden versichert sein soll, würde ich ihn der Wohngebäude-V melden. Wenn du eine Versicherung gegen die von ihm ausgehenden Gefahren meinst, musst du die Bedingungen genau lesen, siehe mein Thread dazu. Rauchschäden ohne "Brand" sind in der Standard-Wohngebäudeversicherung je nach Anbieter nicht versichert.

  • Ich habe meiner Wohngebäudeversicherung heute gemeldet das die PV-Anlage um einen Batteriespeicher erweitert wird. Dies haben sie in den Akten vermerkt. Einen Aufpreis dafür muß ich nicht zahlen da der Speicher Bestandteil der PV-Anlage ist und diese bis 25.000€ mitversichert ist.


    "Rauchschäden ohne Brand" gehören wohl zu den "Sengschäden". Diese sind gemäß Versicherungsbedingungen nicht mitversichert.

  • Schmor- und Sengschäden könnten ja begrifflich separat zu Rauch/Rußschäden gehalten sein. Aber Schmor- und Sengschäden beziehen sich meist nur auf die direkte Umgebung, die durch Hitzeentwicklung beschädigt wird. Rauch/Ruß wird ja räumlich viel weiter getragen.

  • Hallo Zusammen,


    da jeder Versicherer für sich beurteilt, ob es sich um eine Gefahrerhöhung handelt, sollte der Energiespeicher immer angezeigt werden. Auch dann, wenn er in eine Photovoltaikversicherung integriert wurde. Mittlerweile kann ja nahezu alles Rund um die PV Anlage in eine Photovoltaikversicherung (Allgefahrenversicherung) eingeschlossen werden (Energiespeicher, Ladestationen, Trafostationen ...).


    Grüße

    rosa

    Spezialanbieter für Photovoltaikversicherungen | rosa-photovoltaik.de | rosa-photovoltaik.at

    Deutschland und Österreich

  • Schmor- und Sengschäden könnten ja begrifflich separat zu Rauch/Rußschäden gehalten sein.

    Da die Begriffe "Rauch/Rußschäden" o.ä. in meinen Versicherungsbedingungen überhaupt nicht auftauchen gehe ich einmal davon aus das dies auch nicht mitversichert ist.


    Am wichtigsten bei der Meldung von PV und Speicher war mir zunächst das die Wohngebäudeversicherung weiß das es sowas nun gibt. Und damit Kenntnis von einer eventuellen Gefahrenerhöhung hat.


    Für die zusätzliche Versicherung von Schmor-/Seng-/Rauch-/Rußschäden etc. wird man vermutlich um eine separate PV-Versicherung nicht drum herum kommen. Wenn man es für sinnvoll hält. Ich selbst bin mir da im Moment noch unsicher.