Stringaufteilung Tripower STP15-50

  • Hallo zusammen,


    ich möchte meine Dachfläche (Südausrichtung, 15° Neigung) so belegen, daß mit Wartungsgängen (40-50cm) faktisch 4 Modulflächen entstehen, siehe Anhang.

    Das oberste Feld in der Skizze soll auf das etwas höhere Dach.

    Weitere Flächen vielleicht in ein paar Jahren, derzeit ist das Budget erstmal ausgeschöpft.


    Geplant sind zwei Wechselrichter Tripower STP15-50 bzgl. Ausfallsicherheit und Flexibilität bei Erweiterungen.


    PV*SOL schlägt mir nun die String-Aufteilung so vor, daß jeweils 12 Module (a 405Wp) an jedem der drei MPPTs angeschlossen sind.

    Das würde allerdings einen höheren Verdrahtungsaufwand erfordern, als meine Variante, bei der ich jeweils 18 Module an einen MPPT anschließen würde, der dritte MPPT bleibt dann frei.


    Meine Fragen: Müssen alle drei MPPTs belegt sein, oder kann einer frei bleiben? Was ist der Vorteil, wenn ich alle drei belege?

    Falls die 3er Belegung das Schattenmanagement verbessert, würde ich jeweils die 12 Module im Westen einer Teilfläche zu einem String verbinden und die jeweils 6 restlichen Module von zwei Teilflächen zum dritten String (siehe GIFs zur Verschattung).

    Wäre das so richtig?


    Vielen Dank für Eure Unterstützung.

  • Jetzt bin ich echt am Grübeln, was nun besser ist: 4 lange Strings oder 6 kürzere?


    Vom Management her wäre es wohl besser, wenn alle verschatteten Module an einem String hängen würden.

    Aber die Verschattung ändert sich ja über den Tag. :(

    Wie gut kann denn der WR Schatten an einem String "ausblenden"? Vermutlich geht das an zwei verschiedenen Strings dann doch noch besser?


    Wie groß könnte denn der Unterschied sein? Wegen der Südlage gibt es nur morgens und abends nennenswerten Schatten.

    Der Schatten eines direkt im Süden stehenden Strommastes ist bis Nachmittag ohnehin nicht zu vermeiden (siehe GIFs)

  • Lange Strings

    Keine Angst vor Schatten: SMA ShadeFix in der Praxis - Sunny. Der SMA Corporate Blog
    Ertragsverluste für die gesamte PV-Anlage durch Schatten? Mit SMA ShadeFix brauchen Anlagenbetreiber keine Angst mehr vor Schatten auf den Modulen zu haben.
    www.sma-sunny.com

    SMA ShadeFix - PV performance optimization | SMA Solar
    SMA ShadeFix ist eine patentierte & integrierte Wechselrichter-Software, die den Ertrag von PV-Anlagen in jeder Situation optimiert, z.B. bei Verschattung.
    www.sma.de

  • Okay, dann bleibt es bei meiner ursprünglichen Planung. Ist auch einfacher und materialsparender zu realisieren.

    18 Module pro String sollten bei 405Wp pro Modul gerade richtig sein, denke ich.

    :danke: