• Hallo zusammen,


    seit 5 Tagen ist unsere Anlage in Betrieb. Sie hat eine Leistung von 9,72 Kwp und ist auf 2 Seiten unseres Daches ausgerichtet.


    1) 3,96 Kwp
    33 Sunset AS 1205 Module/3 Strings á 11 Module
    WR Sunny Boy 3800
    Dachausrichtung 45 Grad Südwest
    Dachneigung 25 Grad


    2) 5,76 Kwp
    48 Sunset AS 1205 Module / 3 Strings á 16Module
    WR Sun3Grid 5000
    Dachausrichtung 45 Grad Südost
    Dachneigung 25 Grad


    Im Angebot stand für 2) WR Sunny Boy 5000 TL.
    Geliefert bekamen wir den Sun3 Grid5000. Dieser ist zugelassen für max. 2Strings. Angeschlossen wurden aber 3 Strings. Das war Vorgabe der Fa. Sunset. Zugelassen laut Datenblatt der Fa. Sunset ist der Sun Grid 5000 jedoch nur für eine maximale Belegung mit 2 Strings. Außerdem habe ich das Gefühl, daß der Sun3Grid 5000 unterdimensioniert ist.


    Laut Sunny Design wäre für die 2) Anlage die Sunny Mini Central SMC 5000A genau auf die Module abgestimmt.


    Ich möchte gegenüber dem Installateur auf den Austausch des Sun3Grid gegen die Sunny Mini Central bestehen.


    Was meint Ihr? Freue mich auf Eure Antworten.


    Viele Grüße
    Christiane


  • Hallo Christiane,


    das merkwürdige Geschäftsgebaren der Firma Sunset ist im Forum schon allgemein bekannt und ich hätte mir gewünscht, dass Du Dich bereits während der Planung der Anlage im Forum über die Firma informiert hättest.


    Zum Thema:
    Ein Anschluss von 2 Strings a 24 Module an den Sun3Grid 5000 ist wegen Überschreitung der max. zulässigen Leerlaufspannung nicht möglich. Dies würde den WR umgehend ins Nirvana befördern. Solange der max. zulässige DC-Eingangsstrom nicht überschritten wird, kann man 2, 3, 4 oder 5 Strings an den WR anschließen. Da gibt es keine Begrenzung. Wohlgemerkt, der max. DC-Eingangsstrom darf nicht überschritten werden. Von daher ist also am Grid5000 nichts auszusetzen, wenn, ja wenn der Anschluss des WR wegen Überschreitung der Phasenschieflast von 4,6kW +/- 10% so nicht zulässig ist. Beim Sun3Grid 5000 dürfte es sich um das gelabelte Modell eines Kaco 5000xi handeln, der ebenfalls so nicht angeschlossen werden dürfte.
    Überlastet ist der Grid5000 nicht, er kann max. 6000W ins Netz einspeisen (einen Wert den der Generator nie erreichen wird), während beim 5000TL, egal ob jetzt TL-20 oder TL-HC schon bei 5060W Schluss ist. Aber der 5000TL-20 wäre völlig ausreichend und mit 4x12 Modulen gut dimensioniert. Selbst der 5000TL-HC würde mit 3x16 besser laufen als der Grid5000.
    Erschwerend für den Grid 5000 hinzu kommt noch, dass im Sommer die minimale Eingangsspannung von 340, eigentlich 350V weit unterschritten wird. Bei 60° Modultemperatur beträgt die Stringsspannung noch 340V, der WR stellt eine Festspannung ein und arbeitet nicht mehr in seinem optimalen MPP.


    Ich würde auf Austausch bestehen, das Argument der Grid5000 wurde nicht netzkonform eingesetzt dürfte genügen.
    Was für ein WR wurde denn auf der anderen Seite des Daches verwendet? Sag bloß hier wurden SMA und SunGrid gemischt? Wie soll man da vernünftiges Datenlogging betreiben?


    Gruß Helios

  • Hallo Helios,


    vielen vielen Dank für Deine schnelle Antwort.


    Ich muß sagen, ich war von Sunset überzeugt. Die Probleme die hier im Forum mit Sunset auftauchten, habe ich schon im Vorfeld als Gast gelesen und trotzdem an Sunset geglaubt und mich imVorfeld auch gut informiert.


    Zum Sun3Grid 5000 ist zu sagen, daß er lt. Datenblatt der Fa. Sunset eine DC-Nennleistung von 5000 Watt und eine AC-Maximalleistung von 4800 Watt hat.


    Das heißt für mein Verständnis, daß es sich hierbei um den Kaco 4000xi handelt.


    Im Angebot haben wir den Sunny 5000 TL. Nur geliefert wurde er nicht.
    Eingebaut ist er auch schon.


    Diese Mischung von SMA und Sungrid hat mir auch schon Bauchschmerzen bereitet.


    Das mit der Leerlaufspannung hat mich auch gestört.


    Heute morgen wurde schon der Installateur benachrichtigt.Sollte bis heute abend keine Antwort da sein, werde ich es schriftlich einreichen.


    Grüße Christiane


  • Hast recht Christiane, ich war beim falschen WR :oops: , dann hat sich die Sache mit der Unsymmetrie von Phasen erledigt. Gedanklich kam mir der 4000xi gar nicht in den Sinn, weil er in der Tat zu stark unterdimensioniert ist. Hinzu kommt die doch erhebliche Unterschreitung der minimalen MPP-Spannung bei hohen Modultemperaturen.
    Hat es denn einen preislichen Nachlass gegeben? Der Grid5000 dürfte um einiges günstiger sein als der SMA WR.


    Hier einige Grafiken zur besseren Argumentation gegenüber SunSet:





    Gruß Helios

  • Helios,


    ich hätte mich vielleicht doch schon früher hier anmelden sollen, dann wären mir einige schlaflosen Nächte erspart geblieben.


    Preisnachlass?? Was ist das? Die Probleme bei der Planung werde ich vielleicht später einmal einstellen.


    Ich werde auf dem Austausch des WR bestehen, denn ich habe so schon ein ziemlich ungutes Gefühl beim SunGrid.


    Ich werde mich auf das Angebot berufen und auf der Lieferung eines SMA Wechselrichters bestehen.


    Vielen Dank, Du hast mir sehr weitergeholfen.
    Grüße Christiane

  • Hallo Christine
    Wir haben seit 2010 eine PV Anlage mit AS Modulen 160 Mono von Sunset - die Leistung der Module war in den ersten zwei Jahren gut doch dann ging es Jedes Jahr immer weiter Abwärts mit der Leistung - Wie bist du mit den Modulen zufrieden ?
    Man kann nimmer von Wirtschaftlich reden !


    Danke für Infos
    Viele Grüße ins Forum
    xxxman

  • Hallo,


    Willkommen im Forum.


    Stell uns bitte zuerst mal deine PV Anlage vor,
    unsere Glaskugeln sind grad eingeschneit.


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Hallo Verona
    Es sind 6x Sun3grid 5000 Wecheselrichter verbaut auf 10° Dach Flach es sind 230 As 1605 Module verbaut ( Wobei 24 und 12 Volt Verwendung hatte) Die Anlage wurde von Fa. Sunset so für das Dach vorgeschlagen. Im Anhang Foto Vom Dach & Modultyp.
    Wie gesagt die Leistung war so wie versprochen in den ersten zwei Jahren sehr gut. Danach lies die Leistung nach wurde auch von zwei Jahren Hotspots auf Modulen Festgestellt - letzte Jahr habe ich mit Wärmebild Camara über 30 Auffällig Module am Dach .
    Vielleicht hat jemand auch Erfahrung mit diesen Modulen
    kann mich gerne Anschreiben


    Viel Grüße
    xxxman

  • Zitat von xxxman

    Wir haben seit 2010 eine PV Anlage mit AS Modulen 160 Mono von Sunset - die Leistung der Module war in den ersten zwei Jahren gut doch dann ging es Jedes Jahr immer weiter Abwärts mit der Leistung - Wie bist du mit den Modulen zufrieden ?


    Zitat von xxxman

    Es sind 6x Sun3grid 5000 Wecheselrichter verbaut auf 10° Dach Flach es sind 230 As 1605 Module verbaut ( Wobei 24 und 12 Volt Verwendung hatte) Die Anlage wurde von Fa. Sunset so für das Dach vorgeschlagen. Im Anhang Foto Vom Dach & Modultyp.


    Also welche Module hast Du denn jetzt? Und wie sind die verstringt/verschaltet?
    Wie Du ja schon weiter oben nachlesen kannst, benötigt der WR eine Mindest-Spannung von etwa 350 V und es steht zu befürchten, dass diese an wärmeren Tagen unterschritten wird, u.A. durch die von Dir beschriebenen Modulfehler.
    Hast Du einen Datenlogger installiert und/oder kannst uns (speziell an Deiner Meinung nach unterdurchschnittlichen Tagen) die (DC)Spannungen (im Vergleich zu früher/soll) nennen?


    Ciao


    Retrerni