Photovoltaik-Lack

  • Hallo !


    Habe grade folgenden Artikel über eine "PV-Lackierung" gefunden:


    http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=080920009



    Zitat

    Photovoltaik-Lack macht Solardächer überflüssig
    Revolutionäre Entwicklung vorerst für Yachten und Boote geplant



    Hat von euch schon jemand ähnliches gehört? Bin gespannt, ob sich sowas in den nächsten Jahren weiterentwickeln lässt.

  • Hallo,


    vor gut 10 Jahren war mit dieser "Geschäftsidee" schon einmal jemand auf Investorensuche. Die solare Wandfarbe war damals schon revolutionär, unschlagbar günstig und überall problemlos einsetzbar.....das einzige was es nicht gab war das Produkt selbst. Das Ende vom Lied, geprellte Geldgeber haben Strafanzeige gestellt.


    Was da geschrieben wird glaube ich erst wenn es ein Produkt gibt das diese Eigenschaften tatsächlich in der Praxis aufweist. Ansonsten ist das wieder nur heisse Luft wie fast immer bei Pressemeldungen dieser Art.



    Sonnige Grüße


    Alex


  • Moin !


    Das waren dann allesamt die GeLACKmeierten ;-)


    mfg

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Hört sich ganz gut an, aber einfach so auf eine Fläche auftragen und dann damit Strom erzeugen wird wohl kaum funktionieren.
    Es müsste schon auf eine Leiterbahn aufgetragen werden, damit überhaupt über die gesamte Fläche Strom abgegriffen werden kann, dazu dann sicher noch eine Versiegelung des Lackes selber.
    Vllt. aber irgendwann mal ähnlich den flexiblen Elementen einsetzbar.
    Vom Preis her finde ich etwa 200€ pro m² auch nicht so günstig.

  • Zitat von Sealem


    Es müsste schon auf eine Leiterbahn aufgetragen werden, damit überhaupt über die gesamte Fläche Strom abgegriffen werden kann,


    Das geht mit Silberfarbe, einfach eine + und- Leitung draufmalen... :lol:


    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

    Einmal editiert, zuletzt von kato ()

  • super lustig,


    und für Schutzklasse II kommen dann noch Isolierschichten drunter und drauf, die natürlich kratzbeständig und witterungsfest sind.


    Da habe ich wohl glatt den 1. April verschlafen.


    Kölle Alaaf

  • Zitat von kato

    Das geht mit Silberfarbe, einfach eine + und- Leitung draufmalen... :lol:


    Kato


    Kann ich mir gut vorstellen, erst kommt der Lackierer und besprüht die gesamte Dachfläche. Dann, um Kosten zu sparen, wird der örtliche Kindergarten damit beauftragt mit der Silberfarbe Striche drauf zuzeichnen.


    :arrow:


    Müsste ähnlich der Dünnschichtmethode aber auf Glas- oder anderem Träger auftragbar sein, mit anschließender Verteilung der Leiterbahnen.
    Dumm nur, dass man dann auch wieder diese unästhetischen Platten auf dem Dach liegen hat :twisted: (also ich mag die blauen Dinger :wink: )