Plattenmontage auf Pfannen-Satteldach möglich wenn weder Halter noch die Pfannendachlatte noch die Konterlatte in die Sparren verschraubt werden können ?????

  • Hallo,


    kann sich jemand eine Lösung für die Montage der Halter und Schienen bei folgendem Dachaufbau vorstellen :


    Sparren => Waagerechte Dachlatte genagelt ( altes Dach ) , dann da drauf senkrechte Dachlatte genagelt => Delta Maxx Folie => Konterlattung genagelt=> waagerechte Pfannendachlatte => Tonpfanne


    Von außen kann ich also nicht sehen wo der Sparren ist und er ist 2 Dachlattenstärken unter der Folie , irgendwo....


    Wenn ich den Halter in die Konterlattung und die darunter liegende Dachlatte verschraube fehlt die statische Verbindung zum Sparren.


    Die Sparren sind von innen nur im oberen Drittel des Dachstuhls zugänglich.


    Hat jemand einen Lösungsvorschlag ?

  • Servus, naja, schon, wird Dir aber nicht gefallen und weißt Du sicher selber:

    das vermurkste Dach ordentlich sanieren und dann ganz normal belegen ;)

    Du musst Dir halt die ehrliche Frage stellen ob das Dach in diesem Zustand tatsächlich weitere >25J. sorgenfrei dicht

    bleiben würde und auch sonst allen weiteren Anforderungen genügt.

    Wenn es nur um ein kurzfristiges Provisorium mit wenigen Modulen geht - der Sparren ist halt da wo die Latte genagelt ist :)

    Das gilt auch wenn eine Kreuzlage Latten dazwischen liegt, dann müssen die Schrauben halt 6cm länger sein.

    Die Dichtigkeit der Delta-Folie bleibt so natürlich auf der Strecke und sehr stabil wird das auch nicht, sprich bei einem

    Versicherungfall (evt. mit Fremd- oder gar Personenschaden :shock: ) hast Du gaanz schlechte Karten.


    lg,

    e-zepp

  • Hallo,


    danke für die Rückmeldung.


    Wenn der Sparren da wäre wo die Konterlatte mit senkrechter Latte ist könnte ich mich mit längeren Schrauben anfreunden , aber das ist nicht der Fall. ich habe 9 Sparren 19 neue senkrechte Latten mit Konterlattung verteilt auf die Fläche und vernagelt auf die alten waagerechten Latten daher liegt keine der senkrechten Latten / Konterlattung über dem Sparren ;)


    VG Henning

  • Wenn ich das richtig verstanden habe sieht das so aus (Lattenabstände variieren, aber die Konterlatten liegen nicht über den Sparren sondern "irgendwo":


    Das bedeutet ganz einfach dass es schwer ist, die Dachhaken kraftschlüssig mit den Sparren zu verbinden, ausser du schneidest die Folie im Bereich des Sparren (wie finden?) auf, verschraubst passende Ausgleichshölzer (Stärke alte Latte + senkrechte Latte), verklebst die Folie wieder, schraubst darauf Konterlattenstücke, und befestigst darauf die Dachhaken mit so langen Schrauben dass sie 8cm im Sparren sind. Geht, ist aber sehr aufwändig,

  • Dankeschön!


    genau so sieht es aus !!


    Ich wollte 40 Platten legen und mind. 80 Halter setzten .


    Das ist ein riesiger Aufwand und ich befürchte das es keine andere Lösung gibt :(


    VG Henning

  • Das ist ein riesiger Aufwand und ich befürchte das es keine andere Lösung gibt

    Machbar ist es schon. Von oben nach unten arbeiten, damit man einen anhaltspunkt hat wo die Sparren sind. im selben zug gleich die Haken montieren, ich schätze dass man um ca die hälfte länger braucht als würde man nur die Haken montieren.



    Ich als nicht ehemaliger Zimmerer sehe es wie e-zepp. Die alten Latten hätten runtergehört. und ein normaler Aufbau gemacht, also Sparren ausgleichen (auf Flucht), eventuell Schalung, Schalungsbahn, Konterlatten (über den Sparren!!!!!), Latten.


    Bei 40 Platten wirst du tendenziell sogar mehr als 80 Haken brauchen.

    Eine blöde Situation.