Aktuelle Zinsentwicklung

  • Ja wenn man nix mehr für sein Geld bekommt und Leihgeld ist so billig wie jetzt muss man den Spieß rumdrehen und investieren statt sich über die niedrigen Zinsen zu ärgern. Ich erhalte sogar noch ordentliche Zinsen mit meinen Banksparplänen und Bausparern die ich mit PV-Einnahmen füttere und nur deshalb habe ich noch (billige) Kredite am Laufen.

    Klar. Nur wenn quasi alle in der Lage sind (Anlagenotstand), dann steigen a) die Preise für solche Investitionen (z. B. Sachwerte) und b) auch die Risiken, weil immer mehr Menschen auf der Suche nach Rendite riskanter anlegen. Muß nicht unbedingt gut sein für die Finanzstabilität.


    Das was Du geschafft hast, dürfte die absolute Ausnahme sein ! Habe hier im Thread weiter in älteren Kommentaren gelesen. Du hast sehr früh die Zeichen der Zeit richtig erkannt (oder antizipiert) und Dir noch gute Konditionen für Deine Sparanlagen langfristig gesichert. Und parallel hast Du bei den Krediten von den immer weiter sinkenden Zinsen profitiert. Ein kleines Kunststück. Das schafft nicht jeder. Und ist so heute auch nicht mehr wiederholbar. Drücke Dir die Daumen, daß man Dich nicht aus dem einen oder anderen (Spar)Vertrag rauskegelt. In ihrer (Zins)Verzweiflung kommen ja manche Bausparkassen (einseitig) auf die tollsten Ideen oder Versicherer verkaufen ihre Altbestände usw. Auf der Kreditseite ist man davor sicher, solange es zu keiner Kreditstörung kommt oder einem Verfall der Sicherheit.


    Ist allerdings wahrscheinlich richtig Arbeit und bedeutet mit den Finanzen :juggle:


    Das droht mir auch. Ich will mein mühsam Erspartes nämlich ungern wie Schnee in der Sonne schmelzen sehen.

    Wenigstens bleibt man so im Kopf rege und halbwegs informiert. Meine "alte" Welt (mit Festgeld, Spar- und Pfandbriefen, Bundeswertpapieren usw.) wäre mir trotzdem1000 mal lieber ...

  • Ich will mein mühsam Erspartes nämlich ungern wie Schnee in der Sonne schmelzen sehen.

    Wenigstens bleibt man so im Kopf rege und halbwegs informiert. Meine "alte" Welt (mit Festgeld, Spar- und Pfandbriefen, Bundeswertpapieren usw.) wäre mir trotzdem1000 mal lieber ...

    Klar - das war mir auch lieber. Aber dann muss man ja vorher sparen, bevor man dem Konsumrausch verfällt.#Das haben uns die 'Ami's' verdorben. Der Konsumwahn und NUll Zinsen hilft wem? Eben - z.B. den Chinesen mit all 'ihrem Schrott' - den Handyherstellern usw. - und immer nur noch Preise mit Monatsraten - damit keinem auffällt (rechnen kann die heutige Generation ja nimmer), dass das richtig teuer ist.......

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Das mit den Aktien als einzige seriöse Möglichkeit sehe ich genau so. Das ist als junger Mensch sehr einfach,


    Das könnte eine Zeitbombe sein. Die Mindestrente läßt grüßen …

    Die Zeitbombe ist in diesem zusammenhang meiner Meinung nach ehe der Punkt "Einkommens- und Vermögensanrechnung" und das die Randbedingungen dafür jederzeit geändert werden können. Das ist eine Rentenkürzung durch die Hintertür. A Disaster waiting to happen... am Ende hat das Kopfkissen dann die höhere Rendite. ;)

  • Klar - das war mir auch lieber. Aber dann muss man ja vorher sparen, bevor man dem Konsumrausch verfällt.#Das haben uns die 'Ami's' verdorben. Der Konsumwahn und NUll Zinsen hilft wem? Eben - z.B. den Chinesen mit all 'ihrem Schrott' - den Handyherstellern usw. - und immer nur noch Preise mit Monatsraten - damit keinem auffällt (rechnen kann die heutige Generation ja nimmer), dass das richtig teuer ist.......

    Dazu gehören aber zwei. Das liegt also auch an uns Kunden, Verbrauchern, Konsumenten usw., eben wie wir uns verhalten. Ich - wie sehr viele meiner Generation - habe mich z. B. für den Erwerb und die schnelle Entschuldung meines (kleinen) Wohneigentums eingeschränkt. In meinem Umfeld läuft das heute oft so: Wohneigentum, na klar - und weiter zwei Autos fahren wollen, sich mehrere Urlaube im Jahr genehmigen, schicke Klamotten kaufen, regelmäßig in Restaurants speisen etc.

    Der Trend zum bargeldlosen Bezahlen (manche haben gleich mehrere Kreditkarten) dürfte das weiter befeuern. Ich zahle im Alltag bar. Wenn mein Geld all ist, kann ich nix mehr kaufen. Hat jemand aber mehrere Kreditkarten dabei, dann ...

  • Dazu gehören aber zwei.

    Stimmt - aber das macht die Werbung. Was die nicht schafft, macht der Neidfaktor.

    Dass denn meisten Menschen dann nichts mehr gehört - alles Leasing bzw. kreditfinaziert - wen stört das.

    Ich war/bin da auch total anders gepolt - auf Pump geht/ging nur PV oder Immobilie!

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Die Zeitbombe ist in diesem zusammenhang meiner Meinung nach ehe der Punkt "Einkommens- und Vermögensanrechnung" und das die Randbedingungen dafür jederzeit geändert werden können. Das ist eine Rentenkürzung durch die Hintertür. A Disaster waiting to happen... am Ende hat das Kopfkissen dann die höhere Rendite. ;)

    Davon habe ich Null Ahnung. Die "Einkommensanrechnung" (bei Renten) greift doch "nur" im Todesfall, oder ? (Witwenrente). Und die Vermögensanrechnung "nur" bei staatlichen Leistungen wie BAföG, Hartz4 oder Grundsicherung im Alter ?


    Die Rahmenbedingungen kann der Staat übrigens immer und überall ändern (siehe z. B. im Steuerrecht oder in der Krankenversicherung). Änderungen gehen auch rückwirkend. Beispiel: Ein Kollege hatte damals eine zusätzliche betriebliche Direktversicherung abgeschlossen. Kurz vor Auszahlung wurden - und zwar rückwirkend - die Bedingungen geändert. Auf diese Versicherung wurden nun plötzlich auch noch zusätzlich Krankenversicherungsbeiträge fällig … Der Spaß hat ihn zigtausende Euro gekostet. Er hat damals fast exakt die gleiche Formulierung gebraucht wie Du (s. o.): Wenn ich das vorher gewußt hätte, wäre mein Geld unter der Matratze besser aufgehoben gewesen !

  • Stimmt - aber das macht die Werbung. Was die nicht schafft, macht der Neidfaktor.

    Dass denn meisten Menschen dann nichts mehr gehört - alles Leasing bzw. kreditfinaziert - wen stört das.

    Ich war/bin da auch total anders gepolt - auf Pump geht/ging nur PV oder Immobilie!

    Habe auch noch nie einen Kredit gehabt (außer für meine Eigentumswohnung). Mal irgendwo gelesen: Warum nur kaufen sich Menschen Dinge, sie nicht brauchen, mit Geld das sie nicht haben, mithin also auf Kredit, um Leuten zu imponieren, die sie eigentlich nicht mögen …


    Schätze (befürchte) aber, daß wir - wie nicht selten - hier mit Zeitverzögerung dem amerikanischen Weg folgen. Verschuldung für das neue Auto, die Möbel, Reisen, für sonstigen Konsum etc. Den Staat, die Wirtschaft und natürlich die Banken inklusive den Kreditkartenunternehmen dürfte das freuen.


    Denn: Wenn auch die Sparzinsen gleich Null und die Baufi-Zinsen historisch niedrig sind - das sieht bei Konsumentenkrediten oder Dispozinsen ganz anders aus ...

  • Die erste PV-Anlage auf dem Haus habe ich noch selbst bezahlt, aus den 33.000 € Herstellkosten habe ich schon ca 75.000 € eingenommen und nehme in den 6 Restjahren noch einmal knapp 30.000 ein (Zahlen aus dem Kopf). Sowas könnte man selbst mit 10 % p.a. finanzieren. Bei Pachtdächern verdient der Verpächter seinen Teil und die Entfernungen werden größer (bei mir bis über 300 km), aber 6 bis 7 % Zins wären möglich gewesen.

    Dies ist kein Zufall oder Glück, sondern die Folge eines guten Investment! Und dies nicht (nur) für dich, sondern für die Volkswirtschaft! Daher kommen Zinsen, Dividenden u.ä. Erträge! *reale Erträge


    * Die Erwartung von 300% ROI wurde bei mir als Gier bezeichnet!


    Der strake Konsum hilft eher indirekt, denn dieser hat Folgen für wirkliche Investitionsentscheidungen und nur diese sind wirklich für die Volkswirtschaft relevant! * BIP steigt kurzfristig an.


    Renten u.ä. aus Zinsen für Konsumausgaben finanzieren zu wollen, wird nicht funktionieren!

    Renten aus Erträgen aus echten Inventionen zu zahlen, ist der besser Weg! Da aber speziell Deutschland seine Investitionen (Reale) seit Ende der Neunziger Jahre dramatisch reduziert hat, wird das mit den Babyboomern ein ganz schlimmes Ende nehmen müssen.


    Industrie - 50%

    Staat, Länder und Kommunen - 75%

    bei der Bildung* liegen wir bei ca. 50% im Vergleich zu den führenden OECD Staaten!

    *Wenn man dann noch die Zahlen bereinigt, wird es noch schrecklicher ( Grundschulen und mittlere Schulen, sind extrem unterfinanziert)


    Die höchsten Gewinne einer Volkswirtschaft kommen aus der Infrastruktur, der Verwaltung inkl. dem Rechtssystem (kein Witz)

    und dem Bildungssystem. Die Effizient des Gesundheitswesen ist heute entscheidet! Man kann 14% fast wirkungslos verbrennen oder so einsetzen, das die Menschen gesund bleiben bis zum regulären Renteneintritt und vor allem gesund sterben.


    Wer Lust auf Frust hat, kann die aktuelle Politik der Christlichen und Sozialen Regierung daran mal messen!


    *Den momentanen Boom beim Bau treibt u.a. auch die Geldmengenausweitung an! Die Quote der Fremdfinanzierung steigt an (Anteil in %) . In nachhaltigen Netto Mieteinnahmen bewegen wir uns schon länger oberhalb von 100% ! Was mich freuen würde, wäre ich nicht selbst noch zu voll (Überinvestiert) und vor allem zu alt!


    *2018 war ein besonders gutes Börsenjahr! Mein Engagement hat sich mehr als ver.... !

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Habe auch noch nie einen Kredit gehabt (außer für meine Eigentumswohnung). Mal irgendwo gelesen: Warum nur kaufen sich Menschen Dinge, sie nicht brauchen, mit Geld das sie nicht haben, mithin also auf Kredit, um Leuten zu imponieren, die sie eigentlich nicht mögen …


    Schätze (befürchte) aber, daß wir - wie nicht selten - hier mit Zeitverzögerung dem amerikanischen Weg folgen. Verschuldung für das neue Auto, die Möbel, Reisen, für sonstigen Konsum etc. Den Staat, die Wirtschaft und natürlich die Banken inklusive den Kreditkartenunternehmen dürfte das freuen.


    Denn: Wenn auch die Sparzinsen gleich Null und die Baufi-Zinsen historisch niedrig sind - das sieht bei Konsumentenkrediten oder Dispozinsen ganz anders aus ...

    25 Anlagen von 4-100

  • Die höchsten Gewinne einer Volkswirtschaft kommen aus der Infrastruktur, der Verwaltung inkl. dem Rechtssystem (kein Witz)

    und dem Bildungssystem.

    Und aus der Vermeidung von Unsinn! Beispiele?


    Zuckerkonsum

    Statt endlich mal das Thema anzugeben (Zuckersteuer, Verbote, ähnlich wie bei Zigaretten) überlässt man es lieber der Industrie mit Selbstverpflichtungen die natürlich noch nie funtionert haben. Lieber löffelt man die Schäden dann im Gesundheitswesen aus und feiert das Recht sich staatlich geschützt schlecht ernähren zu dürfen. Schon eine einfache Ampel muss ja unbedingt verhindert werden.


    Drogenpolitik

    Statt Milliarden mit einem staatlich kontrollierten Abgabesystem zu machen überlasst man das Feld der organisierte Kriminalität. Lieber buttert man Milliarden in die Bekämpfung von Terror & Co die hauptsächlich aus dem Drogenhandel finanziert werden. Den Konsum verhindert man damit nicht, der steigt kontinuierlich. Irgendwie muss man da schon Vorsatz erkennen, schließlich sind all die Erfahrungen auch schon während der Prohibition gemacht worden. Mit der hat sich die USA überhaupt erst eine organisierte Kriminalität aufgebaut. Wer weiss, vllt. stecken sie ja unter einer Decke, das wäre die einzig logische Erklärung.


    Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen mit ähnlichen Geschichten, wo einfache Gesetzgebung Millliarden in die Kassen spült ohne auch nur einen Euro in die Hand zu nehmen.