Überschussladen Keba - Externe Freigabe ähnlich X Freigabeeingang

  • Hallo,


    ich betreibe aktuell eine Keba P30 mit einem Solar Base und der Überschussladung. Das funktioniert soweit einwandfrei. Jetzt kommt der Herbst/Winter und es kann vorkommen, das das Auto durch zu wenig PV Ertrag gar nicht oder zu wenig geladen wird.

    Nun gibt es die Funktion, das Laden über den X1 Freigabeeingang an der Keba freizuschalten, obwohl kein Überschuss vorhanden ist. Das will ich aber nicht, warum soll ich da extra einen Schalter installieren. Das muss doch irgendwie extern per Modbus realisierbar sein. Ich gebe ein Befehl und das Laden wird für die aktuelle Ladesession erzwungen. Eine Möglichkeit wäre noch das über die Weboberfläche zu ändern, aber jedes Mal die Konfiguration zu ändern, macht auch wenig Sinn.


    Würde mich freuen wenn so ein Feature implementiert werden könnte. :)

  • Hi,

    ich wollte mir auch eine Keba holen, bin aber noch unsicher, ob die Deutschland Edition wirklich zu 100% kompatibel ist.

    Was für eine Keba P30 hast du denn?

    seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
    Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
    36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich

  • Hi,

    ich wollte mir auch eine Keba holen, bin aber noch unsicher, ob die Deutschland Edition wirklich zu 100% kompatibel ist.

    Was für eine Keba P30 hast du denn?

    Ich habe eine P30c und eine P30x.

    Die Steuerung realisiere ich jetzt mit EVCC.

    Läuft perfekt, kann ich nur empfehlen

  • Die "Deutschland Edition" ist eine kastrierte Sparversion welcher im Gegensatz zu allen anderen steuerbaren Keba-Boxen der interne Zähler fehlt.

    Von dieser Version ist daher unbedingt abzuraten.

    Genau die wollte ich mir aber holen.

    Die anderen gibt es ja leider nur mit 22kW und da müsste ich dann erstmal einen Antrag stellen und das dauert dann auch wieder.


    Wieso soll der interne Zähler so wichtig sein? Falls ich den Verbrauch wissen will, baue ich halt einen separaten Zähler davor und gut ist es. Mir geht es eigentlich nur darum, das ich meinen PV-Strom tanke.

    seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
    Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
    36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich

  • Schaut bei ebay Kleinanzeigen. Da gibt es teilweise neue P30c und x für günstiges Geld.

    Ich habe eine neue X für 500€ ergattert.

    muss man aber aufpassen. Bin ich auch mal auf einen Betrüger reingefallen… Aber eine Option kann es auf alle Fälle sein

  • Schaut bei ebay Kleinanzeigen. Da gibt es teilweise neue P30c und x für günstiges Geld.

    Ich habe eine neue X für 500€ ergattert.


    P4T die 22kW Boxen kannst du auf 11kW drosseln.

    Mir ging es jetzt gar nicht primär ums Geld, sondern vielmehr um die 22 kW.

    So wie ich das gehört habe muss man die ja auf jeden Fall anmelden, egal ob ich die nun drossel oder nicht. Immerhin kann man die Drossel auch schnell wieder auf volle Leistung umschalten. Oder meinst du irgendwie fest drosseln? (Aber das würde dann sicherlich auch wieder etwas kosten)


    Aber dennoch, wieso soll der fehlende Zähler bei der Deutschland Edition so ein Problem sein?

    Bzw. kann das Solar-Log die Deutschland Edition schalten oder nicht?

    seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
    Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
    36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich

  • Schaut bei ebay Kleinanzeigen. Da gibt es teilweise neue P30c und x für günstiges Geld.

    Ich habe eine neue X für 500€ ergattert.

    muss man aber aufpassen. Bin ich auch mal auf einen Betrüger reingefallen… Aber eine Option kann es auf alle Fälle sein

    Bei Privat habe ich ehrlich gesagt auch so meine Zweifel, da habe ich oft schlechte Erfahrungen gemacht.

    seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
    Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
    36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich

  • Melden musst du so oder so die Box. Über 12kVA ist die Zustimmt des Netzbetreibers erforderlich.

    Begrenzt du die Box auf 11kW reicht es meiner Meinung nach die WB nur zu melden.