Neuer Zählerschrank für PV

  • Servus.

    Für die in einem anderen Fred geplante PV wird bei mir ein neuer Zählerkasten nötig.

    Der alte ist zu klein und halt schon alt.

    Plan wäre, den alten oben im EG zu behalten, den Zähler raus und dafür Brücken rein.


    Der neue soll in den Keller, quasi neben den Hausanschlusskasten. Die „alte“ Zuleitung zum alten Zählerkasten raus aus dem HAK, dann in den neuen Zählerschrank.

    Vom HAK zum neuen Schrank mit 16mm2 natürlich.

    Frage ist jetzt, was muss ich alles in den neuen Schrank einbauen, kennt da einer die TAB für Rhein-Erft-Kreis, welche Größe?

    Möchte WP vorbereitet haben und ne Wallbox sollte später auch angeschlossen werden können…


    Danke ;)


  • Normal braucht es außer einem Zweirichtungszähler nichts, für PV.

    Auch nicht für WP oder Eauto.


    Das kommt alles auf Haushaltsstrom.


    Wenn Du das anders siehst, kannst Du ja einen Kasten für 2 Zähler und RSE nehmen.

    Da fängt es dann aber schon an mit den Mehrkosten, gegenüber "normal".


    PS.: Die WP mal nicht zu lange warten lassen. ;)

  • Der neue soll in den Keller, quasi neben den Hausanschlusskasten. Die „alte“ Zuleitung zum alten Zählerkasten raus aus dem HAK, dann in den neuen Zählerschrank.

    soll auch so sein, zählerschrank in der nähe des hak.



    was muss ich alles in den neuen Schrank einbauen, kennt da einer die TAB für Rhein-Erft-Kreis, welche Größe?

    die tab gibt es von allen zum freien download.

    lesen bildet, macht aber arbeit, scheisse wie uncool.....


    nimm 80x110.

    oder ?? 100x110?

    zweites ist mit 2 hutschienen im oar.


    was muss, zählerfeld dreipunkt, den ehz adapter wenn nötig kann man hinlegen, eine zählersteckklemme wäre vorsichtshalber auch nett.

    uar, sammelschine, sls 35 und üss.

    sls grösser kannst du auch, zählerverdrahtung muss dann aber 16qmm.


    ein normales uv feld, eines mit apz.


    im oar darfst du nur eine hauptsicherung oder schalter für die gesammte anlage oder als vorsicherung für eine weitere uv.


    im apz muss vorinstalliert bestückungskit, ungezählter strom über 6a ls, und zwei patchkabel zum oar.

    6a ls entweder klassisch mit ls oder vom üss mit spannungsabgriff.



    einen 16qmm pe zur hauserdung würde ich noch vorschlagen, bzw oftmals diese an sich.

  • Dass es die TAB gibt war mir klar, aber ich bin sicher zu lange raus um diese auch lesen zu können. Und der Aufwand sich selbst die TAB zu „übersetzen“ ist in der Tat zu viel, wenn es einem geflüstert werden kann. Daher vielen Dank schon mal für die Unterstützung. Werde also die Woche mal zum Ortsansässigen e-Partner…

  • nimm 80x110.

    oder ?? 100x110?

    zweites ist mit 2 hutschienen im oar.

    AAR (so heißt der OAR schon länger) muss schon seit einigen Jahren 300 mm hoch sein (2 Hutschienen).

    im oar darfst du nur eine hauptsicherung oder schalter für die gesammte anlage oder als vorsicherung für eine weitere uv.

    Falsch. Weder „Hauptsicherung“ (was auch immer das sein soll) noch Vorsicherungen für Abzweige sind erlaubt.

    Lediglich Absicherungen für bestimmte Endstromkreise (ausschließlich Wechselstrom) dürfen dort verbaut werden.

    einen 16qmm pe zur hauserdung würde ich noch vorschlagen, bzw oftmals diese an sich.

    Braucht man sowieso für den Überspannungsableiter.

    Ansonsten muss der PEN (auch schon länger) im HAK aufgetrennt werden bzw. „so früh wie möglich“, wie es die Norm beschreibt.

    im apz muss vorinstalliert bestückungskit, ungezählter strom über 6a ls, und zwei patchkabel zum oar.

    Wieso sollten Datenkabel in den OAR/AAR geführt werden?

    Es ist eine Datenverbindung zwischen APZ und jedem Zählerplatz sowie ein Leerrohr zum APL/HÜP der Kommunikationsinfrastruktur vorzusehen.

  • Am Donnerstag kommt mein Elektriker, hab ihn endlich erreicht.

    Also benötige ich für die PV nichts an Vorbereitung außer dem entsprechenden Platz?

    Habe im Kopf alles müsse 16mm2 verdrahtet sein, im Hager Konfiguration könnte ich auch 10mm2 noch auswählen. Was ist richtig? Danke schon mal für die Unterstützung!!

    Muss im Schrank eventuell für eine WP schon etwas vorbereitet werden? Wieviel Zähler bräuchte ich denn eigentlich also wie viele Zählerplätze?

    Wie gesagt PV kommt, WP und E-Auto sind geplant (ohne Datum…).

  • Habe im Kopf alles müsse 16mm2 verdrahtet sein, im Hager Konfiguration könnte ich auch 10mm2 noch auswählen.

    Kommt auf den maximalen Strom über der Messeinrichtung an. Bis einschließlich 32 A reichen 10 qmm, bis einschließlich 44 A dann 16 qmm und darüber dann Wandlermessung.

    Aber ganz ehrlich: der Aufpreis ist so gering, dass ich daran wirklich nicht sparen würde.

    Wieviel Zähler bräuchte ich denn eigentlich also wie viele Zählerplätze?

    Zwei Zählerplätze und einen Platz für Rundsteuerempfänger würde ich vorsehen. Dann bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Auch würde ich die klassische 3-Punkt Befestigung bevorzugen, wenn dein VNB mitmacht und noch entsprechende Zähler anbietet.

    BKE-I dürfen bei Dauerbetrieb auch nur E

    einfach belegt werden und bringen damit kaum Platzvorteile.