Direktvermarktung von Klein-Anlagen bei Lumenaza

  • Also wen es interessiert: Meine Nulleinspeisungsautomatik (Regelung per Homeassistant - Zugriff auf Wechselrichter & Smartmeterdaten über SMA Integration) sah für den gestrigen -50c Nachmittag so aus. Bei uns war das Wetter durchwachsen, sodass ich auch eh trotz 10kWp Süd etwas Bezug in den Spitzen hatte Tagsüber.



    bei mir ähnlich.

    Ich habe aber meine Anlage auf Eigenverbrauch+100W gesetzt, damit icht nicht gefahr laufe Strom zu beziehen (hintergrund für diese Einstellung ist/war, dass der Bezugspreis "immer" höher sein dürfte wie der negative Strompreis...ja bei -50ct war diese Einstellung nicht sehr sinnvoll....

  • Schon irgendwie traurig, dass man sauberen Strom abdrehen muss. Erinnert mich irgendwie an das Vernichten von abgelaufenen Lebensmitteln, die noch genießbar sind. Denke Quartierspeicher oder ähnliches werden wir benötigen.

    30x 370 Wp (PVGIS 768) > OST (-109°) 11.1 kWp | WEST (71°) 13.3 kWp < 36x 370 Wp (PVGIS 916) DN38

    Dachflächen seit 4/2021 sinnVOLL belegt

    2x Easee Home 11 kW | PV Überschuss via EVCC & SAE

    IONIQ 5 Long Range seit 4/2022 :love:

    - Verbrauch nach 50.000 km: 21 kWh/100km (PV Anteil 46 %) -

    DIY WP "Jeisha" 5kW seit 11/2022 Heiz-AZ 4,9 (PV Anteil 39 %)

  • Schon irgendwie traurig, dass man sauberen Strom abdrehen muss. Erinnert mich irgendwie an das Vernichten von abgelaufenen Lebensmitteln, die noch genießbar sind. Denke Quartierspeicher oder ähnliches werden wir benötigen.

    Die Analogie zu Lebensmitteln ist nur in der Hinsicht richtig, dass Strom die "verderblichste Ware" ist die man sich vorstellen kann. Sie muss mit Lichtgeschwindigkeit im Zuge der Produktion verbraucht werden. Tut man das nicht kommt es zum Blackout. In diesem Sinne ist es dann bei Überangebot eine Ware die eben "vergammelt" ist und damit wertlos (bzw. man muss für die Entsorgung noch zahlen ;) . Es gibt nun mal keine Speichermöglichkeit im Großmaßstab, auch in den nächsten Jahren nicht.

    27,03 kwp - 2x WR Huawei 10 KTL M1 - 1x WR Huawei 4 KTL - Module Jinko Solar N Type All Black 360 W - Luna 2000 15 kwh

    Westdach 2 Strings je 16 Module

    Ostdach 1 String 19 Module

    Süddach 1 String 10 Module

    Ostdach 2 6 Module

    Süddach 2 7 Module JA Solar 415 W

  • Durchschnitt in 6 Monaten von 10,431ct/kWh

    Der Durchschnitt bringt dir bei PV leider nicht so richtig was...

    Bei viel Ertrag gibts viel Einspeisung. Viel Angebot, gleich Nachfrage ergibt...

    Wie genau dieser Ausgleich vom Netzbetreiber erfolgt, weiß ich noch nicht.

    Der Netzbetreiber sollte vom Messstellenanbieter (z.B. Solandeo) die Daten auf monatlicher Basis bekommen und erstellt dann Anfang des Folgejahres die Abrechnung für die EEG Vergütung. Sollte es Monate geben wo der MW Solar unter der eigenen garantierten EEG Vergütung sein wird für die eingespeiste Menge die Differenz zzgl. 0,4 Cent vom Netzbetreiber ausgezahlt. Bsp. Marktwert Solar war im Mai bei 5,3 Cent. Eigene EEG Vergütung liegt bei 7 Cent + 0,4 Cent Marktprämie. Ergibt 2,1 Cent (7,4-5,3) pro eingespeiste kwh im Monat Mai die durch den Netzbetreiber auf die Gesamteinspeisung Mai erstattet wird.

    27,03 kwp - 2x WR Huawei 10 KTL M1 - 1x WR Huawei 4 KTL - Module Jinko Solar N Type All Black 360 W - Luna 2000 15 kwh

    Westdach 2 Strings je 16 Module

    Ostdach 1 String 19 Module

    Süddach 1 String 10 Module

    Ostdach 2 6 Module

    Süddach 2 7 Module JA Solar 415 W

  • Was wäre wenn ich mir vor Beginn der DV ein iMSys einbauen lasse. Würde das akzeptiert werden, oder muss ich das von BlueMetering dann "zwangsweise" nehmen ??

    Lumenaza hat doch (klar) beschrieben, dass sie DERZEIT AUSSCHLIESSLICH BlueMetering-Messeinrichtungen akzeptieren. Was ist daran nicht zu verstehen? Wem es nicht gefällt, muss sich halt einen anderen DV suchen oder EEG fahren. :(


    Übrigens, bei der Frage der iMSys ist darauf zu achten, dass die BNetzA in der Regel in den Flyern auf VERBRAUCH abstellt und nicht auf PRODUKTION. Insofern ist eh fraglich, inwiefern diese ganzen Aussagen auf uns Produzenten zutreffen.


    Und ein letztes: An alle, die hier über diese "Trickserei" mit den mehreren Anlagen unter 25 kWp/EFH von wegen Besteuerung nachdenken: Ich bin fest davon überzeugt, dass der BMF dem einen Riegel vorschieben wird, wenn es nicht schon irgendwo passiert ist (ich meine, irgendwo schon mal was diesbezügliches gelesen zu haben, muss aber noch mal nachschauen). Insofern sollte sich niemand beklagen, wenn es später auch so kommt. Letztlich ist auch nicht einzusehen, warum jemand der 3 x 24,9 kWp auf dem Haus installiert steuerlich grob anders behandelt wird als jemand, der 74,7 kWp auf dem Haus installiert hat.

  • Ist für den iMSys Zähler ebenfalls eine 3-Punkt-Befestigung notwendig bzw. muss diese bauseitig vorbereitet werden? Daran ist es bei mir zuletzt gescheitert, da ich keinen Elektriker dafür gefunden habe. Meine Unterlagen liegen Euch seit Monaten vor, ist mit dem MSB-Wechsel ein neuer Antrag notwendig? Vielen Dank!

    Hallo SuperDa,


    nach Rücksprache mit BlueMetering ist eine bauseitige Vorbereitung auf eine 3-Punkt-Befestigung nicht notwendig, da BlueMetering sowohl über 3-Punkt-Zähler als auch Hutschienenzähler verfügt...


    Was einen möglichen MSB-Wechsel betrifft: Bitte sende uns eine kurze E-Mail an kunde@lumenaza.community mit Deinem Klarnamen, damit wir den Vorgang prüfen können.


    Dein Team Lumenaza.Community

  • Schon irgendwie traurig, dass man sauberen Strom abdrehen muss. Erinnert mich irgendwie an das Vernichten von abgelaufenen Lebensmitteln, die noch genießbar sind. Denke Quartierspeicher oder ähnliches werden wir benötigen.

    Die Analogie zu Lebensmitteln ist nur in der Hinsicht richtig, dass Strom die "verderblichste Ware" ist die man sich vorstellen kann. Sie muss mit Lichtgeschwindigkeit im Zuge der Produktion verbraucht werden. Tut man das nicht kommt es zum Blackout. In diesem Sinne ist es dann bei Überangebot eine Ware die eben "vergammelt" ist und damit wertlos (bzw. man muss für die Entsorgung noch zahlen ;) . Es gibt nun mal keine Speichermöglichkeit im Großmaßstab, auch in den nächsten Jahren nicht.

    Und die theoeretischen Möglichkeiten - ein Teil der BEV - wird großzügig nicht genutzt. Auch nicht gefordert. Da fördern wir lieber BEV mit z.Zt. astronomischen Summen, ohne die Hersteller dazu zu verpflichten, V2H oder noch besser V2G anbieten zu müssen (bei Förderung).

    Gruß
    MBiker_Surfer

  • Schon irgendwie traurig, dass man sauberen Strom abdrehen muss. Erinnert mich irgendwie an das Vernichten von abgelaufenen Lebensmitteln, die noch genießbar sind. Denke Quartierspeicher oder ähnliches werden wir benötigen.

    Die Analogie zu Lebensmitteln ist nur in der Hinsicht richtig, dass Strom die "verderblichste Ware" ist die man sich vorstellen kann. Sie muss mit Lichtgeschwindigkeit im Zuge der Produktion verbraucht werden. Tut man das nicht kommt es zum Blackout. In diesem Sinne ist es dann bei Überangebot eine Ware die eben "vergammelt" ist und damit wertlos (bzw. man muss für die Entsorgung noch zahlen ;) . Es gibt nun mal keine Speichermöglichkeit im Großmaßstab, auch in den nächsten Jahren nicht.

    Und die theoeretischen Möglichkeiten - ein Teil der BEV - wird großzügig nicht genutzt. Auch nicht gefordert. Da fördern wir lieber BEV mit z.Zt. astronomischen Summen, ohne die Hersteller dazu zu verpflichten, V2H oder noch besser V2G anbieten zu müssen (bei Förderung).

    Das hatte ich weiter oben schon vorgerechnet. Macht aktuell max. 2% des täglichen Strombedarfs, das funktioniert nicht. Dabei wäre auch anzunehmen daß alle BEV komplett leer rumstehen und geladen werden können.


    Das Problem sind die wahnwitzigen vor allem historisch viel zu hohen garantierten EEG Vergütungen. Da macht es keinen Sinn abzuregeln sondern auch bei starken negativen Preisen weiter zu produzieren, obwohl den Strom niemand benötigt.


    Die Preisausschläge werden weiter zunehmen. Wir haben Stand heute schon keine sichere autarke Energieversorgung mehr. Die Abhängigkeit vom Ausland wird weiter zunehmen, vor allem im Winter.

    27,03 kwp - 2x WR Huawei 10 KTL M1 - 1x WR Huawei 4 KTL - Module Jinko Solar N Type All Black 360 W - Luna 2000 15 kwh

    Westdach 2 Strings je 16 Module

    Ostdach 1 String 19 Module

    Süddach 1 String 10 Module

    Ostdach 2 6 Module

    Süddach 2 7 Module JA Solar 415 W