Direktvermarktung von Klein-Anlagen bei Lumenaza

  • Hat schon jemand das Geld für April auf seinem Konto gesehen? Ich nicht.

    Bei mir kam es auch wie immer pünktlich. Ggf. Nachfragen, ob die Daten alle stimmen.


    Wenn noch keine Abrechnung da ist hat es meistens der VNB verbockt und den neuen Zähler nicht als RLM hinterlegt.

    27,03 kwp - 2x WR Huawei 10 KTL M1 - 1x WR Huawei 4 KTL - Module Jinko Solar N Type All Black 360 W - Luna 2000 15 kwh

    Westdach 2 Strings je 16 Module

    Ostdach 1 String 19 Module

    Süddach 1 String 10 Module

    Ostdach 2 6 Module

    Süddach 2 7 Module JA Solar 415 W

  • Bei mir solls mit der DV (Lumenaza/ Solandeo) ab 01.07. losgehen. Mal schauen wie's bei mir anläuft.

    Grüße

    Grüsse euer Soleil_2021


    Der Strom kommt aus der Steckdose. Stimmt, bei mir zum Teil der eigene 8o .

  • Mahlzeit,


    gibt es denn hier irgendjemanden, der tendenziell glücklich mit seiner Direktvermarktung, hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit, ist?


    Also egal wie ich es drehe, ich würde von Anfang des Jahres bis zum heutigen Tage auf keinen grünen Zweig kommen und mit meiner Einspeisevergütung von 7,4 Cent besser fahren.


    Gruß

  • Dafür ist der Zeitraum zu kurz. Für Mai bekomme ich zusätzlich die Marktprämie von VNB da der Marktwert Solar nur bei 5,35 Cent lag.


    7,4 Cent bedeutet bei dir, das du bei einem Marktwert Solar unter 7,8 Cent (7,4+0,4) die Differenz zum Marktwert Solar (Mai 5,35 Cent) für die gesamte eingespeisten Menge vom VNB bekommst, egal wie viel du in der Direktvermarktung erzielt hast.


    Momentan kommt es wirtschaftlich ca. +-0 raus. Aber man sollte die zwei Jahre wo man eh an den RLM Zähler gebunden ist mal durchziehen, vor allem weil die Preise momentan noch durch den Abschopfungsdeckel und dem Rebound der Preise vom letzten Jahr geschuldet sind. Die Preise werden so und so wieder steigen, einfach schön inflationsbedingt und auch nachfragegetrieben, bei sinkendem Angebot. Momentan ist der Strompreis an der Börse im Abwärtstrend, der endet aber auch mal ;)

    27,03 kwp - 2x WR Huawei 10 KTL M1 - 1x WR Huawei 4 KTL - Module Jinko Solar N Type All Black 360 W - Luna 2000 15 kwh

    Westdach 2 Strings je 16 Module

    Ostdach 1 String 19 Module

    Süddach 1 String 10 Module

    Ostdach 2 6 Module

    Süddach 2 7 Module JA Solar 415 W

  • gibt es denn hier irgendjemanden, der tendenziell glücklich mit seiner Direktvermarktung, hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit, ist?

    Ja - und nicht nicht nur tendenziell!

    (Disclaimer: Allerdings nicht über Lumenaza sondern über Voltego, aber ich habe deine Frage mal allgemein auf „freiwillige DV“ bezogen.)


    Warum:

    Meines Erachtens ist der kurzfristige Blick auf den (jetzigen) Epex-Spot (viel) „zu eng“. Das ist eine Grundsatz-Entscheidung der Art „Aktien“ oder „Spar-Buch“, die man auch nicht jeden Tag neu treffen kann/sollte, zum Teil auch eine Frage der persönlichen Einstellung ist und nicht nur an einem Tageskurs festgemacht werden sollte.


    Meines Erachtens ist durchaus einiges an Potential vorhanden - wie die Preise im (trockenen) Sommer aussehen, werden wir allerdings erst im Sommer wissen … Zudem kann auch Volatilität (im Allgemeinen) reizvoll sein und auch im Hinblick auf „Buchhaltung“, „Steuer“, „Bewertung“, kann DV (im Einzelfall) m.E. interessante Optionen bieten.

  • gibt es denn hier irgendjemanden, der tendenziell glücklich mit seiner Direktvermarktung, hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit, ist?

    Ich bin auch zufrieden mit meiner Entscheidung. Die "Risiken" nach unten sind finanziell überschaubar: nur Kleinbeträge da bei sehr tiefen Preisen die Differenz erstattet wird . Die Chancen nach oben sind da in Beträgen gesehen höher.

    Das es die nächsten 20 Jahre wieder irgendwann mindestens zeitweise zu überhöhten Preisen kommt (wie letzten Sommer) , ist nicht unwahrscheinlich.


    Damit die Energiewende gelingt, müssen die Menschen weg vom Gedanken das Strom zu jeder Zeit das gleiche Wert ist. Ich gehe für mich das Thema aktiv an :) und habe Spaß damit den Verbrauch der Wärmepumpe und das Batteriemanagement darauf abzustimmen.

    Gruß

  • Damit die Energiewende gelingt, müssen die Menschen weg vom Gedanken das Strom zu jeder Zeit das gleiche Wert ist. Ich gehe für mich das Thema aktiv an :) und habe Spaß damit den Verbrauch der Wärmepumpe und das Batteriemanagement darauf abzustimmen.

    Ich versuche auch, meine größten Verbraucher in die Zeiten des günstigsten Stroms zu legen und das so weit es geht, zu automatsieren.


    Meine Angebote im Freundeskreis, Elektro-Autos in bestimmten Zeitfenstern kostenlos zu laden, wurde aber bisher nicht angenommen.

    Je 4,65 kWp im Norden, Süden und Westen, 4,34 kWp im Osten auf dem Dach mit 25 ° DN, 4,56 kWp aufgeständert auf 15 °

    Kostal Plenticore 8.5 und Kostal Plenticore 10.0 mit BYD HVS 10,2 kWh

    Plus-Energie-Haus mit Gas-Heizung