Direktvermarktung von Klein-Anlagen bei Lumenaza

  • bgesemann :


    Meiner hängt auch schon seit über einem Monat, trotzdem ist fraglich, ob ich zum 1. März an der Börse verkaufen kann. Bei meinem VNB ist der neue Zähler leider immer noch nicht bekannt. :(

    Ich hätte jetzt gedacht, dass die 1Monatsfrist für die Anmeldung genau dafür da ist, dass der VNB genug Zeit hat ( und er sich auch an die Frist zu halten hat?) Man könnte ja sonst vermuten, dass der Wechsel hinausgeschoben wird um länger Strom geschenkt zu bekommen.

  • Es müssen drei Firmen zusammen spielen: Lumenaza, Solandeo und der VNB. Von Solandeo kam die Nachricht, dass Lumenaza den RLM-Zähler nicht korrekt beim VNB angemeldet hätte. Wie die Abläufe sind und wo es wirklich hakt, kann ich als Außenstehender nicht beurteilen.


    Eigentlich gehe ich davon aus, im März knapp 2000 kWh in das Netz zu pumpen und dafür ordentlich Geld zu bekommen.

    Je 4,65 kWp im Norden, Süden und Westen, 4,34 kWp im Osten auf dem Dach mit 25 ° DN, 4,56 kWp aufgeständert auf 15 °

    Kostal Plenticore 8.5 und Kostal Plenticore 10.0 mit BYD HVS 10,2 kWh

    Plus-Energie-Haus mit Gas-Heizung

  • Es müssen drei Firmen zusammen spielen: Lumenaza, Solandeo und der VNB. Von Solandeo kam die Nachricht, dass Lumenaza den RLM-Zähler nicht korrekt beim VNB angemeldet hätte.

    Korrekt. Es müssen drei zusammen spielen. Bei mir scheint es aber eher problematisch zwischen Solandeo und VNB.

    Der Ablauf scheint zu sein (A) Solandeo baut den Zähler als zugelassen wMSB ein (B) Lumenaza meldet via EDIFACT Direktvermarktung auf der Marktlokation (Zählernummer interessiert Lumenaza nicht!).

    Nun hat der VNB 2 Aufgaben (A1) neuen Zähler für die beiden Marktlokationen (Bezug, Einspeisung) korrekt als SLP (Bezug) und RLM (Einspeisung) hinterlegen. (B1) Die Marktlokation für die Einspeisung von EEG auf Direktvermarktung umstellen.

    Scheinbar gibt es für (A1) keine automatisierten Verfahren bei den VNBs. Zum einen weil der Standard eben nicht ein wettbewerblichen Messstellenbetreiber ist und zweitens die korrekten Profile für die unterschiedlichen Marktlokationen aber auf dem gleichen Zähler.

  • In meinem Fall sind Einspeisung und Bezug noch als SLP beim VNB gemeldet. Laut Solandeo hätte Lumenaza eine Änderungsmitteilung an meinen VNB schicken müssen. Ich hatte Lumenaza darum noch einmal gebeten, ob das wirklich passiert ist, kann ich nicht nachvollziehen.


    Ich hoffe, dass dieser Vorgang bald erfolgreich beendet wird. Von Solandeo kam natürlich schon für die ebrachte Leistung eine Rechnung.

    Je 4,65 kWp im Norden, Süden und Westen, 4,34 kWp im Osten auf dem Dach mit 25 ° DN, 4,56 kWp aufgeständert auf 15 °

    Kostal Plenticore 8.5 und Kostal Plenticore 10.0 mit BYD HVS 10,2 kWh

    Plus-Energie-Haus mit Gas-Heizung

  • Da eh ein Wechsel anstand habe ich nun auch mit dem Bezug zu Tibber gewechselt. Der Wechsel wird zwar erst zum 01.04. sein, allerdings kann ich auch vorher schon testen, ob der Pulse am Zähler läuft oder nicht. Mit EN62056-21 gibt es ja zumindest ein Protokoll, das sowohl der Metcom Zähler als auch der Pulse laut Datenblättern unterstützen sollten.


    Zum eventuellen Deaktivieren / Aktivieren der Schnittstelle findest sich in der Bedienungsanleitung zum MCS301 leider nichts. Hat da schon jemand Erfahrungen?

  • Ist es denn bei Lumenaza auch so, das die Vergütung nach unten durchs EEG abgesichert ist wie es bei den anderen Direktvermarktern der Fall ist? Sonst ist da ja nachher schon ein nicht ganz kleines Risiko bei irgendwo 13cent zB.


    Also Beispiel: Börse 10 Cent, EEG Vergütung 13cent, was passiert?

    31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
    40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA

  • Ist es denn bei Lumenaza auch so, das die Vergütung nach unten durchs EEG abgesichert ist wie es bei den anderen Direktvermarktern der Fall ist? Sonst ist da ja nachher schon ein nicht ganz kleines Risiko bei irgendwo 13cent zB.


    Also Beispiel: Börse 10 Cent, EEG Vergütung 13cent, was passiert?

    Ich habe das in deinem Fall so verstanden:


    Du bekommst 10 Ct von Lumenaza und die 3 Ct Differenz vom VNB.


    Nennt sich Marktprämienmodell


    So jedenfalls die Theorie....ich hin gespannt auf meine erste Abrechnung.

  • Ja, so müsste/sollte es laufen.

    31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
    40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA

  • Trotz Auftragsbestätigung Solandeo vom 25.10.22 warte ich noch immer auf einen Zählerwechsel.

    Besondere Schwierigkeit dabei technisch keine da Rundsteuerempfänger im Zählerschranke vorhanden , 3 Punkt Befestigung seit Anfang Dezember ebenfalls vorhanden und auch eine Steckdose im Zählerschranke ist vorhanden.

    Mehrmalige Rückfrage bei Solandeo ohne konkreten Termin.

    Mal sehen ob das so holprig weiter geht.

    Im Webinar hat das alles so einfach geklungen.