53347 | 14.76kWp || 1441€ | WINAICO

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2023-01-31
    PLZ - Ort 53347
    Land
    Dachneigung 46 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10.385 m
    Breite: 11.7 m
    Fläche: 121 m²
    Höhe der Dachunterkante 2.4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1058
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. August 2022 26. September 2022
    Datum des Angebots 2022-08-05 2022-08-05
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1441 € 1149 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1058 1058
    Anlagengröße 14.76 kWp 14.76 kWp
    Infotext sun for free sun for free
    Module
    Modul 1
    Anzahl 36 36
    Hersteller WINAICO WINAICO
    Bezeichnung WST-410MGX-P1 WST-410MGX-P1
    Nennleistung pro Modul 410 Wp 410 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller RCT SMA
    Bezeichnung RCT Power Storage DC 10.0 TRIPOWER X12
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 18 Modulen 1 String mit 18 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 18 Modulen 1 String mit 18 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller RCT
    Bezeichnung RCT Power Battery 7.6
    Kapazität 6.9 kWh
    Preis pro Stromspeicher 4700 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers RCT Power Sensor

    Guten Tag ins Forum :) ,


    seit ungefähr zwei Jahren spiele ich mit dem Gedanken, eine PV-Anlage zu installieren, habe hier viel mitgelesen, dank der vielen fundierten Beiträge viel verstanden (sicher nicht alles) und würde mich über Meinungen zu den Angeboten freuen. Ich weiß, dass hier im Forum stark dazu geraten wird, keinen Speicher installieren zu lassen. Vielleicht kommt es in unserem Fall und in Anbetracht der Krise (und ihrer (mir) unklaren) Auswirkungen doch in Frage? Vor allem, aufgrund unseres Energieverbrauchs? Das treibt mich nun seit 3 Wochen um und ich weiß einfach nicht, in welche Richtung ich gehen soll.


    Wohnsituation:

    Mit zwei Kleinkindern bewohnen wir zu viert ein unterkellertes EFH, haben eine Gasheizung aus 2006 mit Fußbodenheizung (und Heizkörpern in Keller und Dachboden) mit 172 qm Wohnfläche. Wir haben nach Süden hin eine anständige Dachfläche mit zwei Dachfenstern. Keine E-Mobilität, keine Wärmepumpe.


    Neben der Bewertung der Angebote und Komponenten würde ich mich sehr über Meinungen zum Speicher freuen.


    Stromverbrauch:

    Aktuell verbrauchen wir nur ca. 2000 kWh Strom pro Jahr. Wenn die Kinder älter werden (sind jetzt 2 und 4 Jahre alt), wird der Stromverbrauch sicher steigen. Sollte eine Wärmepumpe angeschafft werden oder ein E-Auto, steigt der natürlich enorm. Für eine Wärmepumpe werden ca. 6.000 kWh Strom/Jahr an Verbrauch geschätzt.


    Ohne Speicher haben wir einen vom Anbieter errechneten Eigenverbrauchsanteil von 4,0 %, mit einem Autarkiegrad von 35,5 %. Mit Speicher sollen es angeblich 11,1 % sein, mit einem Autarkiegrad von 82,1 %. Das klingt für einen Laien wie mich schon verlockend.


    Ich freue mich auf eure Bewertungen, Anregungen und Kritik!


    Vielen Dank, Thomas

  • Bei aktuell nur 2000kWh lohnt sich aus meiner Sicht kein Speicher. (geschätzter Nachtverbrauch von ca. 2kWh)

    Den Nachtverbrauch kann man auch ohne Speicher noch weiter senken.

    Bei begrenzten Mitteln würde ich lieber erstmal das Dach voll machen und bei steigenden Kosten und/oder Verbrauch den Speicher nachrüsten.

    Das Angebot ohne Speicher ist sehr gut. Da würde ich schnell zuschlagen.

    Ich würde die Autarkie durchaus noch höher schätzen. So Richtung 40-50%


    Gern mal das Dach oder die geplante Belegung vorstellen.

  • Speicher kann immer nur eine individuelle Sache sein. Daher sind pauschale Aussgen zum Speicher nicht seriös.

    Die aktuellen Strompreise von jenseits der 50 Cent bei diversen Interportalen verunsichern natürlich. Es gibt aber noch preiswerte. Z.B. https://www.eon.de/de/pk/strom…clever-24-smartmeter.html


    Wenn ihr am Tage eure Verbraucher benutzen könnt und nur sehr wenig Nachtverbrauch habt, dann kann sich ein Speicher bei euch nicht rechnen.


    Wieviel Nachtverbrauch habt ihr denn?

    Bei 2 kWh da ist doch im Sommer der Speicher nie leer. Im Winter sollte es bei eurem Verbrauch vielleicht sehr oft reichen. Ist eine Wette auf die Zukunft.

    Mit WP und E-Auto lohnt sich aber ein Speicher noch viel weniger als ohne.

    Hängt schlussendlich auch vom Preis des Speichers ab. Der angebotene 6,9 kWh ist für euren Verbrauch zu groß.

    680 Euro pro kWh ist schon teuer.


    Angebot ohne Speicher ist in der aktuellen Lage sehr sehr gut. Ich würde schnellstens unterschreiben, wenn tatsächlich sämtliche Dinge (Gerüst, Module, WR, Schaltschranksachen etc.) mit dabei sind.

    LG Lars


    String 1:

    5,53 kWp Süd und 45° DN und 2,37 kWp Süd und 25° DN (Südgaube)

    String 2:

    4,74 kWp Süd und 1° DN (Carport, welches ab 14:30 Uhr langsam verschattet wird) und 2,37 kWp Nord und 25° DN (Nordgaube 6x Tigo)

    IBN 28.02.2022

  • Hallo Henry, danke! Ja, wir schätzen auch, dass der Verbrauch nachts (Kühlschrank, Gasheizung, Heizungspumpen) bei ca. 2 kwH liegt. Zirkulationspumpe für Warmwasser habe ich ausgebaut, Zirkulation haben wir trotzdem durch die Thermik ;)


    Grüße! PV12345

  • Hallo Supi,


    danke auch dir!


    Wenn, dann käme für uns auch nur ein Speicher in Frage, der wesentlich kleiner ist. Auf Nachfrage wurde mir versichert, dass bei dem Angebot sämtliche Dinge dabei sind: Bohrungen, Kabelkanäle, Arbeiten am Zählerschrank...


    - 36 Stück Winaico WST-410MGX P1Gemini Mono Modul. 25 Jahre Produktgarantie.
    - 1 Stück Wechselrichter SMA Sunny Tripower X12
    - SMA Sunny Home Manager 2.0
    - Montagegestell sflex für Pfannendach,Kreuzmontage
    - Solarkabel 6mm2 inkl. Steckverbindungen
    - AC Kabel und Erdungskabel nach Bedarf (im Preis enthalten)
    - Zubehör für Zählerschrank nach TAB.30


    Montage
    - Absturzsicherung
    - Anmeldung EVU
    - Unterstützung bei der Anmeldung
    - Marktstammdatenregister
    - Inbetriebnahme


    ACHTUNG, aufgrund der aktuellen Marktsituation kann es jederzeit zu Preisanpassungen kommen.
    Diese müssen wir leider weiterberechnen, auch wenn schon eine Auftragsbestätigung erstellt wurde.


    Ich führe kein Unternehmen... ist der Satz normal? Bestellt der Solateur nicht auch zu einem fixen Preis bei seinem Händler?


    Wie findet ihr die übrigen Komponenten? Fehlt etwas? Sollte ich noch noch irgendeine Steuerkomponente oder so ordern?


    Vielen Dank!


    PV12345

  • ACHTUNG, aufgrund der aktuellen Marktsituation kann es jederzeit zu Preisanpassungen kommen.
    Diese müssen wir leider weiterberechnen, auch wenn schon eine Auftragsbestätigung erstellt wurde.

    Der Satz würde ja bedeuten, dass du jeden Preis zahlen musst, den der Solateur haben will. Dann müsste er ja die Preisanpassung nachweisen, um nicht willkürlich den Preis hochzuschrauben.

    LG Lars


    String 1:

    5,53 kWp Süd und 45° DN und 2,37 kWp Süd und 25° DN (Südgaube)

    String 2:

    4,74 kWp Süd und 1° DN (Carport, welches ab 14:30 Uhr langsam verschattet wird) und 2,37 kWp Nord und 25° DN (Nordgaube 6x Tigo)

    IBN 28.02.2022

  • In der aktuellen Lage ist das leider nicht unüblich. Aber ich denke wenn du schnell unterschreibst und er das Material schnell anliefert, sollte das Risiko für Preisanpassungen gering sein. Das würde ich vielleicht nochmal kurz mit dem Anbieter absprechen.

    Alles andere schaut aber gut aus, Material ist alles bekannte Markenware und der Leistungsumfang komplett.


    Achso, man sollte mal prüfen ob nicht überwiegend hochkant gebaut werden kann. Ist einfacher/günstiger.

    Wenn nicht, zumindest die oberste Reihe hochkant, sind bestimmt nochmal 3-4 Modle mehr.

  • So ein Angebot hätte ich auch gerne. Ich nehme an, die sollten sie Preise doch kennen, bevor sie das verbauen. Kann man dann von Vertrag zurücktreten, wenn sich das signifikant ändert?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich mal daran versucht, die Amortisation der zwei Angebote zu berechnen. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand Lust hätte zu gucken, ob mein Rechenweg stimmt oder ob da Fehler drin sind... ich mache sowas zum ersten Mal...


    Vielen Dank!


    PS: Das PDF, was ich hochgeladen habe, war absoult unlesbar, der Bildausdruck davon ist auch nicht so schön, wie erhofft. Tut mir leid!