Welches Montagesystem für Flachdach

  • Hallo,

    ich suche ein Montage Komplettsystem für unser Flachdach für 6 Module.

    Auf das Süddach kommen 19 Module hochkant. Das Flachdach darunter wird mit 6 Modulen bestückt. Können die dort quer gelegt werden? Also 2 Reihen je 3 Module oder alle Nebeneinander senkrecht? Wisst ihr wo ich passendes Material bestellen kann auf Lager? Mein Elektriker sagt, dass er für die 6 Module ein System bei seinem Großhändler bestellen kann für 650 euro netto. Finde das echt teuer.

    Würde mich über Hilfe freuen. Bilder von Dach und Modulen angehängt.


    Maße Flachdach 7,6 x 3,2 Meter

  • Üblicherweise 2 Reihen zu je 3 Modulen quer. Ballastierte Aufständerung ohne Dachdurchdringung (sofern die Mindestabstände zu den Rändern noch eingehalten werden). K2 biete da Gestelle für an. Eventuell würde auch eine O/W Aufständerung passen.


    Bekommen diese Flachdach-Module einen eigenen WR? 6 sind nämlich ziemlich wenig für einen "großen" String-WR, wenn du planst, diese 6 Module UND die 19 Module an einen gemeinsamen WR anzuklemmen.

  • Hi


    AmbiVolt - verschiedene Ausbaustufen, sehr hohe Moduldichte

    Wagner TricF Duo - relativ schmales Rastermass mit 216cm für Module bis 105cm

    VanderFalk - eines der wenigen mit OW in 10 und 15° / neben IBC AeroFix G3 das einzige das man in quer und längs verlegen kann


    Das primäre Problem ist es als Endkunde das System auch zu kaufen.

    Online shops habe ich bisher gesehen für:

    TricF Duo

    ESDEC

    Und ambiVolt kann man anschreiben, das könnte auch klappen

  • Sorry Cuxhafan für‘s eintauchen in Deinen Strang.


    Gibt’s die von on-off-on und blublub genannten Systeme auch in einer Variante, dass die Module flach montiert liegen, also sich ein Montagebild ergibt wie auf einem Schrägdach? Denn bei der regulären Flachdachmontage ergibt sich die Seitenansicht eines flachen Sägezahnprofiles.

  • Bekommen diese Flachdach-Module einen eigenen WR? 6 sind nämlich ziemlich wenig für einen "großen" String-WR, wenn du planst, diese 6 Module UND die 19 Module an einen gemeinsamen WR anzuklemmen.

    Die sollen alle an den gleichen WR. Was soll da denn nicht funktionieren? Der Elektriker hat zumindest nichts negatives dazu gesagt.

  • Sorry Cuxhafan für‘s eintauchen in Deinen Strang.


    Gibt’s die von on-off-on und blublub genannten Systeme auch in einer Variante, dass die Module flach montiert liegen, also sich ein Montagebild ergibt wie auf einem Schrägdach? Denn bei der regulären Flachdachmontage ergibt sich die Seitenansicht eines flachen Sägezahnprofiles.

    Das waren jetzt alles OST West Aufständerung 8-15°


    Flach wäre Dachparallel - da suche ich gerade selbst nach Systemen.


  • Die sollen alle an den gleichen WR. Was soll da denn nicht funktionieren?

    6 Module sind gerade eben so ausreichend, damit der MPP-Tracker zu arbeiten beginnt. Dein WR braucht eine Startspannung von 200 V. 6 Module liefern bei STC-Bedingungen z.B. je 31V im MPP (steht im Datenblatt deines Moduls, musst du nachschauen). 6 x 31V= 186V. Ergo: Dein WR startet den zweiten Tracker erst gar nicht!


    Nun verändern sich die Spannungswerte aber mit steigenden und sinkenden Temperaturen sowie Einstrahlungswerten. Wenn es kalt ist, steigt die Spannung. Wenn es warm wird (also im Sommer) sinkt sie sogar! Und das nicht unerheblich. Als 31V werden dann Mal eben nur noch 28V, wenn die Module um die 70 Grad warm werden.


    PS: Die Startspannung muss mind. einmal erreicht werden. Der MPP-Arbeitsbereich liegt durchaus bei geringeren Werten. Bei deinem WR bei 140 - 980V. Aber diese eine Hürde mit der 200V Startspannung muss halt EIN Mal überschritten werden.