Ausrichtung ändern

  • Um meinen PV - Ertrag zu steigern möchte ich gerne meine Ausrichtug ändern.


    Aktuell habe ich eine Ausrichtung von 165° Meine Anlage ist auf der Garage in 5 Reihen a 4 Module angeordnet. Da die Ständer aus Platzgründen nicht gedreht werden können, denke ich darüber nach die Anlage durch Unterlegen von Abstandshaltern zwischen den Halfenschienen und den Ständern zu verändern.


    z.B wenn ich zwischen dem letzten Ständer 10 cm unterlege, beim ersten dann gar nix, und dazwischen dann die dementsprechende Größe. Dadurch müßte sich die Ausrichtung nachhaltig verändern Oder, hab ich bei meiner rechnung was vergessen.

  • Ist schon richtig, ja. Ich weiß jetz natürlich nicht, wie das System aussieht, aber es wäre möglich, dass durch den schrägen Winkel sich die Muttern nichtmehr auf die Schrauben drehen lassen, wenn man da kein Spiel hat.


    Wie lang sind denn die Schienen und in welchem Winkel sind die Mudule montiert? Das Problem ist nämlich, dass wenn der Winkel zu flach ist, es fast nichts bewirkt, weil man dann die ganze Geschichte mehr nach oben hebt wie nach vorne

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • Die Schienen haben eine Länge von 7 m. Die Gestelle 30°


    Hier mal ein schnelles Bild.


    [Blockierte Grafik: http://www.sonnenertrag.de/Fehlerbilder/sbeam-119.jpg]


    Natürlich müßte man die Schrauben verlängern.

  • Bin jetz grad zu doof, den sich ergebenden Azimut auszurechnen, aber bei 10cm und 30° tragen nur 5cm zum Azimut bei. Recht viel klingt das nicht auf 7m


    Edit: Wenn ich mich net verrechnet hab, macht das gradmal 0,41° für den Azimut

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • Hier noch ein Bild, warum ich gerne die Ausrichtung um 10 - 15 ° ändern würde


    [Blockierte Grafik: http://www.mittagssonne.de/Bilder/nachbar1.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://www.mittagssonne.de/Bilder/nachbar2.jpg]

  • Also wenn ich mich nicht verrechnet habe musst 2,43m unterlegen, um eine Änderung von 10° zu erreichen. Da wirst auf keinen grünen Zweig kommen. Ist echt ne verzwickte Sache

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • Hallo Walter,


    was wäre, wenn Du auf der Seite der Garagentore eine Schiene schraubst, die über Dein Dachende zu Straße übersteht und die Modulreihen schräg stellst.
    Ich habe das selbe System der Aufständerung (Schletter). Damit Du die Bolzen nicht neu Bohren musst, Bohr in die Aluwinkel neue Löcher, habe ich auch gemacht. Tut der Stabilität keinen Abbruch.


    Gruß Lars.

    Intel ist mir zu teuer, also kaufe ich AMD. Jetzt soll mir mal einer sagen, ich hätte keine Ahnung!

  • Und 50m vorher ein Warnschild für LKW-Fahrer aufstellen, damit sie auf das Hindernis hingewiesen werden? :)
    Aber in die andere Richtung könnte man sowas machen, sofern man da keine Genehmigung braucht

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • Hallo Lothar,


    hier :D, ich weiß auch noch was :idea: !


    Ich habe mal an Hand deiner Bilder versucht die Dachfläche nachzuzeichnen.
    Wenn du die Module um 90 Grad auf ihrem Ständer drehst und die dann so montierst, dass du statt der vier Reihen mit je drei Modulen nun nur noch drei Reihen mit vier Modulen hast, sollte der Platz auf der Dachfläche für eine reihenweise Azimutänderung ausreichen.
    Müsstest du mal nachmessen. Auf dem Papier gehts.
    Ob sich die Modulreihen dann gegenseitig verschatten können, habe ich aber nicht geprüft.
    Allerdings, so schön wie jetzt siehts dann nicht mehr aus. :cry:.


    Sonnige Grüße
    von Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)