APSYSTEMS DS3-S

  • Hallo zusammen,


    interessante Diskussionen hier. Ich bin seit ein paar Tagen 600W Erzeuger mit zwei 395Wp Modulen und dem DS3-S von APsystems.

    Ich wollte hier einmal fragen ob jemand mit diesem WR einmal seinen Nachtverbrauch messen kann?

    Wenn ich ein Messgerät in den Stromkreis (E-Verteiler) hänge, messe ich 100mA bei 230V, was eindeutig nicht den im Datenblatt stehenden 20mW trifft.


    Ich habe beim Dist. EA Gruppen den WR gekauft und warte auf eine Rückmeldung zu dieser Feststellung.

    Eventuell ist es besser direkt den Hersteller zu kontaktieren, wie ist eure Erfahrung damit?

    Also ca. 20W im "Standby" ist nicht das, was ich mir vorgestellt habe...

    :?:


    Sonst arbeitet das Teil von früh bis spät, also sobald es hell ist. Peak hatte ich bereits 460W, das finde ich sehr gut.

    Ausrichtung ist Süd, Dach mit 2°.


    Beste Grüße

    Olli

  • Hallo,


    den DS3-" habe ich ebenfalls. Leider finde ich wenig Beiträge/Erfahrungsberichte dazu. Zum Standby kann ich nichts zu sagen.


    Panel Leistung finde ich interessant. Wie lange ist die schon in Betrieb? Du bist mit 460W zufrieden??

    Ich habe 2x 375W und hatte am 09.05.2022 maximal 589W, 3,5kWh an dem Tag; Aaabeer: bin noch recht unzufrieden

    Andere Nutzer haben mit Growatt oder ähnlichen Single String Wechselrichtern lange Zeit (einige Stunden) locker 600W. Ich habe die gaaanz kurz angekrazt obwohl die Panels direkt zur Sonne optimiert waren.


    Vom Support habe ich gerade eine neue Firmware erhalten. Die Spannung wurde nach unten angepasst. Meine Panels Mono S3 - Halfcut machen 34,1 VMPP, 11,01A IMPP. Bin parallel am überlegen 2 weiter Paneele parallel zu schalten. Dann nutzt man Tage mit wenig Sonne und hat etwas mehr wumms.


    Die beiden parallel geschalteten Module kommen dann je in SO/SW Ausrichtung. Somit sollte die Leistung nicht übertrieben sein.


    LG Jan


  • Welches Messgerät wurde verwendet?

    Es handelt sich um Wechselstropm.


    Ein normales Amperemeter funktioniert nicht. Dazu braucht man spezielle Messgeräte.


    da lautet die Formel


    Leistung =Spannung x Stromstärke x cos φ

  • Moin zusammen,


    die Konstruktion ist seit Samstag am Netz. Ist mir klar, dass ich eigentlich la PVGIS 40* und -2* einstellen soll. Für den ersten Aufbau bin ich zufrieden damit, läuft. Ich produziere und beziehe damit weniger vom EVU. Die Panels sind Trina Vertex…


    Ja, Messung ist AC und ich nehme den Leistungsfaktor mit 1 an.

    Wie das Update geliefert wurde interessiert mich auch, ich habe kein ECU.

    Aber: Ich habe jetzt eine Reaktion den Händlers erhalten, das Problem ist neu, bekannt und es ist auch schon in Klärung wie ein Update bei Kunden ohne ECU geliefert werden soll.


    Bin gespannt wie das wird, dann muss ich zur „Nachtschicht“ nicht mehr abschalten :)


    Grüße

    Olli

  • Guten Morgen,



    ich habe den Support von apsystems kontaktiert, dass die Leistung bei voller Sonne nicht zufriedenstellend ist.


    Die Modelle und technische Daten der Paneele habe ich dann direkt mitgegeben.



    Mit der ECU-B hat dann auch APSYSTEM einen Fernzugriff und konnte mir eine Firmware mit angepassten Werten überspielen. Das hat dank zigbee 1,5 Stunden gedauert.



    ECU-B hat auch weitere Vorteile, neben der Garantieverlängerung



    Jetzt heißt es abwarten ob es was gebracht hat.



    Olli.S. Stromverbrauch messen müsst ein Shelly zwischen Stecker genügen, der auch zur Stromerzeugungsmessung zwischengesteckt wird. Ich meine das kostet ca 20€, aber vielleicht hat da jemand schon Erfahrungen der die Kombi besitzt.

  • @JMQ1961 Versionsnummer, ich habe in habe in der "EMA App" unter Versionsaufzeichnung geschaut, da steht V8.0.10 2022-03-23


    Im "EMA Manager" -> "ECU APP" ist nichts weiter zu finden.


    Vielleicht wurde ja nur eine bestehende Version angepasst und neu eingespielt.


    LG

  • Danke, ich wollte einen Versuch mit Arduino und zigbee starten, als preiswerte Variante. Dazu habe ich noch nicht ausreichend Informationen gefunden, mal schauen.


    Die Konstruktion hat bisher bereits knapp 800€ gekostet, reicht erst einmal 8|


    Ich finde übrigens den allgemeinen Spruch Balkonkraftwerk kann jeder als nicht gerade passend. Findet mal häufig als Werbung…