Hilfe!! Bitte um Angebotsbewertung für 2 x 30 kw...

  • Hallo zusammen,


    ich trage mich mit dem Gedanken zwei PV-Anlage je ca. 30 kw auf zwei Geflügelställe zu errichten und diese zu finanzieren. Ich habe mir hierzu das nachfolgende Angebot eingeholt und bitte die Runde um eine Bewertung des ganzen!


    Die Anlage soll im Emsland 26897 errichtet werden
    Dachneigung 22%
    Ausrichtung fast exakt Süden;
    Dacheindeckung "Metallplatten??"
    Keinerlei Verschattung


    Folgende zwei Angebote habe ich erhalten:


    29,025 kwp (135 Solarworld Module SW 215 Polykristallin)
    3 x SMA SMC 9000 TL ESS Wechselrichter
    Dachhalterung aus Alu und Edelstahl
    Inkl. Montage mit neuem Zählerplatz und Zähler mit Inbetriebnahme.
    Preis: 116.206,00 EUR zzgl. MwSt.
    Ertragsprognose laut Anbieter 850 kWh



    28,56 kwp (168 BP-Solar Module Typ 3170 Leistung 170 Wp Polykristallin)
    3 x SMA SMC 9000 TL ESS Wechselrichter
    Dachhalterung aus Alu und Edelstahl
    Inkl. Montage mit neuem Zählerplatz und Zähler mit Inbetriebnahme.
    Preis: 116.094,00 EUR zzgl. MwSt.
    Ertragsprognose laut Anbieter 850 kWh



    Würde mich SEHR über euere Kommentare und Meinungen zu der ganzen Sache freuen und bedanke mich hierfür schon herzlich im Voraus.


    Viele Grüße

    Sonne ist wie das Leben.....

  • Die passen beide auf jeden Fall schonmal vom Preis - Leistungsverhältnis.
    Die Zusammenstellung mit den Wechselrichtern ergibt einen kleinen Vorteil für die BP von 0,3 % beim Wechselrichternutzungsgrad und ganzen 2 % bei der Performance Ratio was dann nachher in der Realität ungefähr 30 - 35 kwh pro kwp ausmachen dürfte, also einen Mehrertrag von rund 450 Euro pro Jahr, auf 20 JAhre 9000 Euro und somit ganz klar ein Entscheidungsgrund für die BP - Anlage. :wink:

  • Zitat von HeinMW

    Moin Otto1900,


    doch kein First Solar mehr? Warum?
    Ansonsten sind wohl beide Preis und Komonenten ganz in Ordnung.


    Grüße


    Wäre natürlich auch ne gute Variante...

  • Bin mir mit den Dünnschichtmodulen aufgrund der fehlenden Langzeiterfahrung einfach nicht sicher. Und das Rücknahmeprogramm für die Module überzeugt mich bei FS auch nicht wirklich. Ist mir noch zu undurchsichtig..! Von der Rendite müsste ich vermutlich FS nehmen. Hab ein komplett Angebot für einen Kwh Preis von 3600,00 € vorliegen..

    Sonne ist wie das Leben.....

  • Zitat von otto1900

    ... überzeugt mich bei FS auch nicht wirklich. Ist mir noch zu undurchsichtig..! Von der Rendite müsste ich vermutlich FS nehmen. Hab ein komplett Angebot für einen Kwh Preis von 3600,00 € vorliegen..


    Undurchsichtig ist hier das richtige Stichwort auf einem Geflügelstall. Die werden nicht lange durchsichtig bleiben. Ich würde FS aber aus dem Grund nehmen, dass sie auch an der Unterseite Glas haben ( Spezialisten korrigiert mich bitte :wink: ), andere Module könnten durch die aggressiven Ausdünstungen an der Laminat-Unterseite eher leiden.

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Habe noch nie gehört, dass die Module (weder kristallin als aus Dünnschicht) auf Geflügelställen Schaden genommen hätten, auch nicht ansatzweise. Die Module bringen auch nach 4 Jahren auf Puten od. Hänchenställen ihre Leistung, jedenfalls die, die ich kenne.
    Und an otto1900: ist halt auch ne Glaubenssache, letztendlich sollte man das machen, wobei man das beste Baugefühl hat.
    Dünnschicht gibt es schon lange, aber im großen Stil gibst die noch nicht so lange wie kristallin. Die ältesten First Solaranlagen, die ich kenne, sind 4 Jahre alt, laufen mit Vergleich zu Kristallinen Anlagen immer noch gleich gut (heißt in der Regel etwas besser) und ich glaube, das bleibt auch noch die nächsten 20 Jahre so. Ist aber halt nur meine Meinung.
    Der Preis von 3600 ist echt gut (mit anderen guten Komponeten, SMA, Überwachung etc.?)

  • Hallo ich habe mich für eine 30 kw BP Anlage entschieden. Es gibt aber noch leichte Unstimmigkeiten zur Auslegung zu den Wechselrichtern! Habe direkten Kontakt zu kompetenten Forumsmitgliedern aufgenommen und möchte dies noch einmal veröffentlichen und zur Diskussion stellen.


    Folgende Kombination scheint bisher der Beste zu sein:


    28,56 kwp (168 BP-Solar Module Typ 3170 Leistung 170 Wp Polykristallin)
    3 x SMA SMC 9000 TL ESS Wechselrichter
    Dachhalterung aus Alu und Edelstahl
    Inkl. Montage mit neuem Zählerplatz und Zähler mit Inbetriebnahme.
    Aktuell:: Preis: 3950 EUR je kwh zzgl. MwSt.


    Da ich gerne die "30" kwh voll machen würde hat mir der Solateur folgendes Angebot gemacht:


    29,92 kwp (176 BP-Solar Module Typ 3170 Leistung 170 Wp Polykristallin)
    2x Fronius IG plus 150 mit MIXTM Wechselrichter
    Dachhalterung aus Alu und Edelstahl
    Inkl. Montage mit neuem Zählerplatz und Zähler mit Inbetriebnahme.
    Preis je kwh: 3950 EUR zzgl. MwSt.


    Laut der Meinung der Fachleute sollte ich allerdings bei den SMA Wechselrichter bleiben und da stehen zwei Vorschläge im Raum:


    Solarpabst: ich habe mal die Vorschläge deines Solarteurs zum Teil geprüft. Ich würde auf jeden Fall auf die SMA SMC 9000 TL bestehen, er kann Sie ja unterschiedlich verschalten damit er wieder auf 176 Module kommt, denn mit einer gleichmässigen Verschaltung kommt er hier nicht hin. Er kann beispielsweise auf 2 Wechselrichter je 5 Strings mit 12 Modulen anklemmen und auf dem 3. Wechselrichter legt er 4 Strings mit je 14 Modulen. Dann ist er auch wieder bei 176 Modulen und hat einen Nutzungsgrad von 97,2 - 97,5 %. Das passt doch dann hervorragend.


    Wenn er die beiden Fronius Wechselrichter nimmt hat er eine Unterdimensionierung von ganzen 19 %, was etwas viel ist. Die Wechselrichter haben dann eine maximale AC - Leistung von gerade mal 24 kwp was ich bei einer 29,99 kwp Anlage für stark unterdimensioniert halte.


    Boelckmoeller3 schrieb: Bei BP ist etwas besser, da gehen ebenfalls 5 x 13 an SMC10000TL aber noch dazu 3 x 13 an SB6000TL, sind dann 169 Module und die restlichen 7 an SB1100. Wobei der eher ein Anhängsel wäre . Und als Antwort auf Solarpabst Vorschlag:


    "ist im Prinzip ok, aber 12 Module im Strang hatte ich sicherheitshalber verworfen, denn da könnte es mal sein dass die untere MPP-Regelgrenze der SMC im Sommer bei hoher Netzspannung nicht mehr ausreicht. Aber selbst wenn das eintreffen sollte wären das nur geringe Einbußen und eventuell noch tolerierbar. "


    Auf Anregung der Fachleute stelle ich die Beiträge nun zu weiteren Diskussion ins Forum. Vielen Dank schon einmal für Eure Meinungen.
    Dies ist wirklich ein klasse Forum.
    Gruß otto1900


    Edit Helios: bitte keine Doppelpostings und eröffne keine weiteren Threads für gleiche Fragen.Zwei Threads vereint.

    Sonne ist wie das Leben.....

  • ich habe von den neuen Fronius Kisten noch keine Ertragswerte gesehen aber ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass die an die Wirkungsgrade der SMA SMC TL Serie heranreichen. Das ist meiner Meinung nach das Beste was SMA bisher produziert hat.
    Der Einwand mit den 12 Modulen in Serie ist allerdings berechtigt. Das ist die untere Grenze die theoretisch machbar ist. Bei hohen Temperaturen und niedriger Netzspannung kanns da schonmal nicht mehr ganz hinhauen den Mpp zu treffen.

    photovoltaikbuero - 30 x Siemens M53 seit 9.11.93 - 56 x Braas SRT 35 s. 26.11.99 - 30 x BP 3155 seit 2003 - 40 x Kyocera KC180 s. 2005 - 40 x SRM 185 s. 2008 - 224 x Trina TSD 180 s. 2010