Anlagenkonfiguration + Preis ??

  • Mahlzeit Leute,


    bin zufällig bei meinen Recherchen auf dieses Forum gestossen und ziemlich erfreut, dass hier so rege die Gedanken ausgetauscht werden.


    Ich hätt da mal ne Frage an die Community.


    Wie es dem Forum hier wohl entspricht trage ich mich mit dem Gedanken,
    eine Photovoltaik-Anlage auf mein Dach zu bauen. Dazu habe ich mittlerweile eine Angebot und mich würde Eure Meinung hierzu mal interessieren.
    Also Mädels und Jungs - besten Dank im voraus und in Erwartung eines qualitativen Gedankenaustausches.


    - 40 Module Suntec Power Modul 170Wp - mono
    - alt. 42 Module Sharp 180 Wp - mono
    - incl. Gestell aus Edelstahl/Aluminium
    - 2 Stringwechselrichter Kaco PVI 4500i
    - Solarkabel, Anschlussstecker, Leitungen etc.
    - Überspannungs- und Blitzstromableiter
    - Wechselstromsähler
    - separater Zählerschrank (Platzmangel)
    - incl. Montage


    --> Komplettpreis je Konfiguration liegt bei 5000,-- EURO/KWp NETTO !!!


    Ich komme aus der Oberfränkischen Region und hab mich auch bei Bekannten informiert, das scheint zur Zeit ein gängiger Preis in unserer
    Region zu sein - oder seid Ihr anderer Meinung ????


    Viele Grüße,
    Michael

  • Also, die Module denk ich sind gut muss aber noch mal nachschauen.
    Kaco Wechselrichter hab ich auch. Sollen sehr günstig und zuverlässig sein, haben aber nicht ganz die Top-Wirkungsgrade wie Sunways oder SMA. Zu beachten ist, das KACO bei den PVI Modellen kein ENS ingegriert hat! D. h., es kann dir passieren, dass dir dein Strombetreiber die Anlage nicht abnimmt, es sei denn, du rüstest 2 ENS nach zum Preis von ca. 100 Euro pro Stück. Gibt aber auch Strombetreiber, die es trotzdem abnehmen. Informier dich bitte bei deinem Betreiber. EON-Bayern war hier pingelig und so musste ich nachrüsten. Kam aber immer noch billiger weg als mit einem SMA Wechselrichter, dem Marktführer.
    Kaco bringt aber seit neuestem WR raus, die ENS jetzt integriert haben, frag lieber mal nach.


    Ansonsten sind 5000 Piepen netto schon happig, selbst wenn es derzeit wohl noch relativ günstig ist.

    8,55 kwp SANYO HIT 190 BE 3
    27 x KACO PVI 4000 i -- 18 x KACO PVI 3500 i
    --------------------------------------------------------
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." (Einstein)

  • Der Preis ist schon happig. Rentieren würde es sich zwar trotzdem, das ist keine Frage, aber auf 4700€ / kWp würd ich schon fast runterhandeln.


    - Module würd ich klar die von Sharp nehmen.
    - Gestell am besten aus Aluminium, das ist wesentlich leichter.
    - Wechselrichter rat ich dir eher zu Sunways oder Sputnik (Solarmax). Der Wirkungsgrad ist besser und zuverlässig sind sie auch. ENS ist übrigens auch in beiden integriert.
    - Für was genau ist der Blitzschutz? AC oder DC? Typ wär auch nicht schlecht. Manchmal sind die nämlich schon ziemlich billig gemacht
    - Was genau ist denn alles im Zählerschrank drin, damit der neue Zähler kein Platz hat? Rundsteuerempfänger könnte man z.B. auch Huckepack nehmen.

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • Yo, den Preis find ich auch recht happig, doch das ist das günstigste Angebot das ich bisher bekam ...........
    Mit Blitzschutz frägst du genau den richtigen :roll: - im Angebot steht:
    "Überspannungs- und Blitzschutzableiter Klasse B und C für TT-System mit N- PE Schutz"
    ...... keine Ahnung was das bedeutet - hab da auch nicht weiter nachgefragt ....
    Ansonsten ist mein Zählerschrank bis zum Rand voll mit Zähler und Sicherungen, hab das schon Schwierigkeiten gehabt, ne zusätzliche Absicherung für einen Herd unterzubringen (Einliegerwohnung ausgebaut...)
    Hmm mit den Modulen würd ich eigentlich auch eher zu Sharp tendieren, weil man den Namen halt besser kennt.
    Angeblich sollen die Suntech langfristig gesehen eine bis zu 5% bessere Ausnutzung haben - wurde mir mal so erklärt......
    Hat da jemand ähnliches oder anderes gehört - vielleicht sogar Erfahrungen ????
    Den Tip mit ENS werd ich mal so weitergeben, hat mir mein Elektriker nämlich nix davon gesagt :)


    Have a nice Day....
    -m

  • Michael


    Also, 5000 Euro ist wie gesagt unter der gegenwärtigen Situation normal,
    mehr gibt es da nicht zu sagen.
    Hast du vielleicht genaue Typbezeichnungen der Module?
    Von Suntechnics finde ich nur Module mit der Bezeichnung STM 173 F
    Von Sharp finde ich nur ein Modul mit der Bezeichnung "NUS0E3E" mit
    180 Watt. Beide sind monokristallin, von daher schon mal nicht schlecht.
    Überspannungsschutz usw. hab ich auch alles, bin aber in diesen Dingen
    auch kein Guru.
    Das mit den 5 % besserer Ausnutzung kann ich nicht bestätigen, aber auch
    nicht dementieren. Suntechnics hat auf jeden Fall mit den STM 200 Modulen laut Datenblatt und Werbung spitzenmäßige Module, die soweit ich das beurteilen kann, derzeit führend sind mit erheblichem Mehrertrag
    gegenüber anderen Konkurrenten.
    Das mit ENS musst du wirklich nachfragen, sehr wichtig. Ist aber nur dann sehr wichtig, wenn dein Strombetreiber nicht mitspielt. Hier wird seitens der Strombetreiber wie es scheint ein kleiner Popans veranstaltet.
    Es hat bisher laut EON BAYERN keinerlei Schwierigkeiten mit KACO-WR
    ohne ENS gegeben, trotzdem verlangen sie es. Wie gesagt, andere Strombetreiber sind da nicht so pingelig, am Besten erst mal da nachfragen.
    Das mit den Wirkungsgraden bei WR ist so eine Sache. Meiner Meinung nach würde ich erst mal viel größeren Wert auf Spitzenmodule legen und auf den passenden Standort. Glaub mir, ich hab im Prinzip eine Scheißauslegung was Kabelverlegung usw. betrifft, aber dennoch Spitzenwerte trotz (oder vielleicht auch wegen?) Kaco-WR.
    Das liegt ganz klar an meiner Lage und ganz klar an den Sanyo-Modulen.
    Das mit den Wirkungsgraden kommt glaub ich sowieso nur bei absoluter Auslastung zum Tragen, aber so genau weiß ich das nicht.
    Fakt ist, dass KACO-WR weitaus billiger sind als SMA, aber keineswegs nicht um soviel schlechter. Da kann man lange über 1 % Wirkungsgrad feilschen, wichtig ist, was nach 20 Jahren rauskommt.
    Selbstverständlich aber haben SMA und v. a. Sunways die etwas besseren Wechselrichter nach Wirkungsgrad.
    Ich kann dir nur raten, schau vor allem auf die Module.
    Es versteht sich von selber, dass ich erwarte, dass dein Monteur bzw. Elektriker das ganze Gesamtpaket richtig konfiguriert.

    8,55 kwp SANYO HIT 190 BE 3
    27 x KACO PVI 4000 i -- 18 x KACO PVI 3500 i
    --------------------------------------------------------
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." (Einstein)

  • Hallo Matthias,


    erst einmal Danke für deinen Ausführlichen Kommentar.


    Die genaue Modulbezeichnug ist wie folgt:
    - Suntech Power Modul STP170S-24Aa (Wirkungsgrad lt Datenblatt: 14,5%)
    - Sharp NUS0E3E (Wirkungsgrad lt. Datenblatt: 13,7%)
    --> Jaaaa, das sind die theoretischen Werte im Labor, die für die Praxis total unrelevant sind, da die Wirklichkeit halt anders aussieht.


    Ein Punkt für Suntech gegenüber Sharp ist auch noch die Garantie.
    - Sharp: 10 Jahre auf 90%, 25 Jahre auf 80%, 2 Jahre Produktgarantie
    - Suntech: 12 Jahre auf 90%, 25 Jahre auf 80%, 5 Jahre Produktgarantie


    Von den Kosten denke ich auch, dass ich da im momentanen Rahmen liege.
    Wie gesagt, einige Bekannte haben zur Zeit auch gekauft und keiner hat nen viel besseren Preis bekommen. Der Markt gibt das scheinbar zur Zeit her.
    Die Sache mit der ENS muss ich mal abwarten - bin ja dann auch bei EON Bayern. Mal schaun wie die das in unserem Raum handhaben :)


    Mit den Wechselrichtern muss ich mich halt auf den Elektriker verlassen.
    Klar, er will erst mal verkaufen was er schnell liefern kann, aber irgendwie muss er ja auch für das Komplettpaket gerade stehen, was die Gesamt-Leistung betrifft !!!


    Gruß,
    -m

  • Ich finde den Preis auch nicht besonders günstig. Bei den Modulen würde ich Sharp nehmen ( frag mal nach, an wen Du dich im Garantiefall wenden mußt). Kaco ist sicher gut, Sunways ist besser und nicht viel teurer. Das Problem der zusätzlichen ENS für Kaco bei EON ist weit verbreitet.
    Schnelle Vergleichsangebote gibt es bei http://www.fotovoltaikshop.de/angebot.php