RCD fliegt bei Notstrombetrieb raus

  • Was läuft alles über Notstrom? Zu viel Schieflast? Zu wenig Leitung ab Batterie und Sonne?

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Sind K1 und K2 3 oder 4 Polig? N MITGESCHALTET?

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wattpilot + 75kWh im Tesla

  • Vierpolig siehe Foto.


    Wir haben das ausprobiert nur mit Keller Beleuchtung.


    Was ist mit zu wenig Leitung ab Batterie? Die Batterie ist ein Meter entfernt von dem Wechselrichter.


    Dumme Frage und woran erkenne ich ein TN C Netz?


    Ist dann nicht pe n dauerhaft gerückt?


    Ist das normal wenn Spannung wieder kommt, dass der RCD in der Box auslöst solange K1 K2 K4 und K5 nicht angezogen haben?


    Eigentlich nicht ne?

  • Ich kann leider mit den Bezeichnungen X1, X2 usw. nichts anfangen.

    Ist das eine fertige envitec-Box?


    Du kannst nur prüfen ob du bei ausgeschaltetem Hauptschalter (und damit abgefallenen Schützen und Relais) und abgschaltetem RCD eine Verbindung zwischen N und PE auf der Hausseite hast.

    Vermutlich ja und die musst du finden.

  • Es ist an der enwitec Box angelehnt.


    Oder halt wie die Anleitung von fronius im PDF.


    Frage, ist es normal, dass der smart Meter Spannung hat im notstrombetrieb?


    Ist es normal, das solange die schütze K1 K2 und die Relais K3 und K4 nicht geschaltet haben man den RCD F2 nicht einschalten kann?

  • Frage, ist es normal, dass der smart Meter Spannung hat im notstrombetrieb?

    Nein :!:

    Das ist eine der Bedingungen für den Notstrombetrieb.

    Der WR erkennt am Wegfall der Netzspanung + "ausgefallenem" SM das der Notstromberieb eirforderliche ist und nicht nur F1 oder F2 ausgelöst haben.

    Das Zurückschalten Notstrom -> Normalbetrieb erfolgt nur mit der Wiederkehr des SM.


    Wenn du den Hauptschalter an der Hauseinspeisung ausschaltest geht erst mal alles aus, incl WR und SM.

    Danach startet der WR neu und erkennt den Notstromfall.

    Dabei darf das SM natürlich keinen Strom bekommen, woher auch, K1 und K2 sind abgefallen.

    Das diese beiden Schütze (und K5 und K6) abgefallen sind prüft der WR über die Hilfskontakte.

    Mit dem Einschalten des Notstrom wird auch K3 aktiviert.

    Das verhindert nun das K1,K2,K4,K5 wieder anziehen können wenn das Netz wieder kommt.

    Erst wenn das SM nach dem Wiederkehr des Netz stabil läuft und wieder Daten plausible liefert wird das K3 deaktiviert.

    Damit ist dann wieder der Normalbetrieb wieder hergestellt.


    Wenn das bei dir anders ist musst du die Verdrahtung gündlich überprüfen.

    Auch die N-Leitungen der K1/2/4/5 prüfen!


    Hast du Verbraucher die ohne Notstorm versorgt werden? (X2 envitec-Box).

    Gibt es Brücken vom N in der Unterverteilung zwischen diesen Verbrauchern und den Verbrauchern, die über Notstrom versorgt werden? (N-Schiene)

    Das würde eine Verbindung der N vom X2 und X3 der Box bedeuten und dárf nicht sein.


    Ich weiß das es sehr lästig ist dauernd das ganze Haus abzuschalten, aber irgendwo hast du einen Fehler eingebaut und ohne gründliche Suche/Überprüfung wird es nicht gehen.

    Der N des Notstromnetz ist wie ein 4. Leiter zu betrachten und darf nicht mit anderen N oder PE zusammengebracht werden.

  • Also ich bin wieder heim gefahren.

    Mit diesen Einstellungen läuft der Umrichter exakt 1 Minute:



    Was wir nicht verstehen ist, dass wenn auf x3 Spannung ist im notstrombetrieb woher bekommt der smart Meter seine Versorgung?


    Also von der Straße zum Anschlusskasten kommt ein 4 adriges Kabel. Im Anschlusskasten wird pe gebildet. Dann geht es 5 adrig raus auf den Hauptverteiler 5 schienen. Von da aus 3 Leiter und N zum Zähler. Vom Zähler zu X1 und von dort auf smart Meter. Dabei geht von X1 der n auf a2 der schütze K1 K2 k4 und k5 und auf x2 und smart Meter n.


    Der RCD löst manchmal aus wenn Verbraucher angeschlossen sind und jedes Mal bei Netzwiederkehr.


    Es gibt keine extra Verbraucher für das notstrom Netz, aktuell ist nichts getrennt das ganze Haus wird auch mit notstrom versorgt.


    Was wir nicht haben sind eigene RCD nach X2 (Last Netz) und X3 (Backup load). Beides geht auf ein F1 im Verteiler


    Die Box an enwitec abgelehnt sieht so aus:


  • Was wir nicht verstehen ist, dass wenn auf x3 Spannung ist im notstrombetrieb woher bekommt der smart Meter seine Versorgung?

    Läuft das SM vollständig? Dann müsste der WR ja den Notstrombetrieb einstellen.

    Fakt ist, das auf garkeinen Spannung an der Netzseite auftauchen darf wenn der WR Notstrom macht :!: Das ist lebensgefährlich.

    Wenn der Netzbetreiber Wartungen an Netz macht und freischaltet erwartet der Arbeiter auch dass keine Spannung da ist. Deshalb auch die beiden Schütze in Reihe, falls eins klebt.

    Dann zur Sicherheit den Notstrommodus ausschalten bis der Fehler gefunden ist.

  • korrekterweise muesste en trenner (nachzaehlersicherung oder veraltet vorzaehlersicherung) das SM vom netz nehmen.

    ich vermute mehrere installationsfehler und programmierungen fuer den ersatzstrombetrieb!

    der wr darf nicht anspringen, solange das sm netz erfuehlt!

  • Guten Morgen, nicht falsch verstehen. Bei auslösen des des Hauptschalters gehen K1 K2 k4 k4 und der smarmeter sowie das Kellerlicht aus. Erst wenn der Wechselrichter anläuft geht K3 an und verhindert so dass Schütze und Relais einschalten. Dann kommt der Smartmeter und der Notstrombetrieb und im Keller geht das Licht wieder an.


    Wir werden noch ein Versuch machen indem wir x3 (Backup Last) abtrennen Mal schauen wie lange der Umrichter dann läuft. Wie gesagt das längste bei voller byd Batteriespeicher war 1 Minute und 30 sek.