Kommunikation zwischen Kostal Plenticor Plus 7.0 und Victron MultiPlus-II 48/5000/70-50

  • Hallo Forum,


    ich habe eine Frage zur Kommunikation zwischen den o.g. Wechselrichtern.


    Vorweg will ich anmerken, dass ich dieses Forum leider zu spät gefunden habe und ich mich am Anfang auch zu wenig damit Beschäftigt habe.

    Nun habe ich verschiedene Geräte im Haus und versuche nun das Beste (wenn möglich) herauszuholen.


    Angefangen hat es mit der PV-Anlage.

    Ich habe ein 7,40 kWp Anlage auf dem Dach mit einem Kostal Plenticor Plus 7.0 der Hart auf 5236 Wirkleistung eingestellt ist.

    Warum Kostal? Ich habe mich bei den Angeboten für die PV-Anlage kein Gedanke über die Möglichkeiten und Unterschiede der Wechselrichter gemacht. Ich habe einfach das (meiner Meinung nach) güstigste Angebot angenommen.


    Nachdem die Anlage auf dem Dach war, habe ich mich erst mit den verschiedenen Möglichkeiten der optimalen Nutzung informiert. Also selber schuld ;( .


    Inzwischen habe ich über einen Kumpel einen 10 Kw DIY-Speicher nachgerüstet. Dort werkelt der Victron Wechselrichter. Am Victron hängt ein EM24 EnergyMeter per RS485.


    Nun meine erste Frage. Kann ich den Kostal in den Victron als WR für die PV-Anlage einibinden? Damit ich über die Victron-App den Ertrag der PV-Anlage sehe?


    Die zweite Frage wäre: Kann ich die Kommunikation zwischen den WR so steuern, dass ich den Kostal auf Weich umstellen könnte? Ich habe ja ein EnergyMeter am Victron hängen. Wenn die zwei miteinander reden könnten (zB Modbus-TCP) könnte dies doch funktionieren. Mein Solateur würde die Einstellungen vornehmen wenn ich ihm sage welche Einstellungen er machen muss.


    Vermutlich wird es nicht so funktionieren wie ich gerne hätte. Aber ich bin ja selber schuld.


    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Danke schonmal.

  • Mir geht es leider genauso. Habe mich auch zu spät mit der Materie beschäftigt und nun hab ich hier auch zwei unterschiedliche Systeme am werkeln. Ich bin jetzt am überlegen ob ich mir zusätzlich zu dem EM24 noch den Kostal Smart Energy Meter einbaue. Aber die 350€ hole ich nicht durch den Mehrertrag wieder rein. Falls hier noch jemand einen anderen Vorschlag hätte würde ich mich auch sehr freuen.

  • Nun meine erste Frage. Kann ich den Kostal in den Victron als WR für die PV-Anlage einibinden? Damit ich über die Victron-App den Ertrag der PV-Anlage sehe?

    Ja.

    Beschreibung findest du hier:

    EM24 RS485 Manual


    Und vielleicht hilft dir ja das hier:

    Kostal an Multi

    Victron ESS-Anlage 2x MultiGrid 48/3000 parallel mit Speicher 13 kWh 4xPylon 2000C + 1xPylon 3000C (9 kWh tatsächlich als realer Hausverbrauch nutzbar), 5,3kWp an MPPT 250/100, 1 kWp AC-Coupling und Fronius Symo 8.2 mit 9,7 kWp.

  • Hallo zusammen,


    ich wollte euch nur meine Lösung zu oben genannten Problem mitteilen.


    Nach meinen Recherchen und Versuchen mit einem Raspberry bin ich zu dem Schluß gekommen, dass eine Lösung nur mit einem zusätzlichen Gerät geht.


    Ich habe mir einen "AC Current Sensor" von Victron gekauft und bei der Einspeisung des Kostal eingebaut und mit dem Victron verbunden.


    Das war die kostengünstigte und einfachste Lösung für mich.