Kosten Neuer Zählerschrank

  • Wieso müssen Standardbauteile wie Verteiler immer vor Ort zusammengebaut werden, statt diese industriell zu fertigen? Das erhöht regelmäßig die Qualität und reduziert den Preis.

    Weil oftmals vorhandene Kundenanlagen (gerade im PV-Bereich) umgebaut werden müssen.

    Wenn ich 24 Leitungsschutzschalter liefere, aber nur 16 brauch - muss ich 24 berechnen.

    Zu individuell ist jede Kundenanlage. - Soll ich hier in der "Angebotsphase" Stunden (beim Kunden)

    verbringen um den Ist- Zustand zu dokumentieren und dann den passenden Zählerschrank

    zusammenzustelllen ? Das ich diesen passend bestellen kann ? Wir reden nicht über Unsummen.


    Mein Zeitaufwand ist nunmal etwas mehr Wert (Geldlich) als die Zeit des Monteurs vor Ort.

    Bin ich (mit Anfahrt) zum Kunden 3 Stunden gebunden - kommt mich das teurer, als wenn die

    Kiste individuell aus meinem Lager vor Ort verbaut wird.


    Der Elektriker kann sich dann auf die Dinge konzentrieren, die nicht in einer Montagehalle gemacht werden können: Beratung, Planung, Einbau und die Qualitätssicherung der eigenen Arbeit.

    Richtig damit verdiene ich mein Geld. Beratung - Angebote (sehr individuell deshalb ein gewisser Erfolg seit 2004 mit PV) - Rechnungen - Organisation. Und habe keine Zeit den genauen Ist-Zustand vorher zu dokumentieren um einen passenden Zählerschrank (Einbauten) zu bestellen.


    elektro-michel

  • Wenn ich 24 Leitungsschutzschalter liefere, aber nur 16 brauch - muss ich 24 berechnen.

    Dramatisch! 8 LS, bei deutlich überdurchschnittlichen Preisen 24€ (nicht je Stück, insgesamt!)? Von mir aus noch Phasenschiene, Arbeitsaufwand, sagen wir 100€, das ist schon schlimm ….


    Aber natürlich kommt das nur für Neuanlagen in Frage, aber bei dieser Frage hier wäre es zum Beispiel ohne Probleme möglich und dem Elektriker würde das Foto reichen (wenn der Verteiler etwas besser drauf wäre..), um die Bestückung zu bestimmen.

  • Just my 2 Cents:


    Zumindest mein Elektriker bestellt nicht LS bedarfsgerecht je Kunde sondern hat einen Bestand von X für die regulären Anwendungsfälle - wohl sehr stark optimiert der Mann!

    Haus: SO 14,3 kWp + NW 7,15 kWp | Carport: flach 4,08 kWp | Gartenhaus: flach 3,40 kWp in Planung

    Haus 68 x 325 Wp | Carport 12x 340 Wp | Gartenhaus 10x 30Wp = 28,93kWp im Vollausbau (da geht noch was)

    Huawei SUN2000 KTL33A ausgelesen über Solaranzeige.de, Weiterverarbeitung mit ioBroker & MQTT

    2x Go-E Charger Home 22 kW, Steuerung über openWB (Überschussladen)

    Hyundai Ioniq Elektro und super zufrieden


    Eigenbauer aus Überzeugung, siehe hier (Bilder: Seite 55 & 73)

    Zusammenfassung zum Eigenbau siehe hier, Sammelthread Eigenbau hier.

  • Just my 2 Cents:


    Zumindest mein Elektriker bestellt nicht LS bedarfsgerecht je Kunde sondern hat einen Bestand von X für die regulären Anwendungsfälle - wohl sehr stark optimiert der Mann!

    Genau so sieht es aus. MBN116 dürften derzeit um die 600stück an Lager sein - ohne das andere Gedöns wie 400 Module - 40 Wechselrichter- ca. 30 Hager SLS 35/50Ampere jeweils für Hutschiene oder Sammelschiene etc. pp.

  • Elektro-Michel: Ist es zulässig einen alten (15Jahre hat Ü-Spannungsschutz und SLS) Zählerschrank als Unterverteilung beizubehalten und daneben einen 2. Schrank als Zählerschrank mit APZ, SLS usw. aufzubauen.

    Mir schwebt vor das Zählerfeld aus dem alten Schrank raus zu reißen und gegen ein Verteilerfeld zu tauschen.

    Im Neuen Schrank daneben 2 Zählerfelder für max 4 Zähler und ein Verteilerfeld incl APZ dann den alten SLS, Überspannungschutz einbauen Plus Wurzelzähler, Hauptschalter usw. Platz soll sein für 2 Zähler und Rundsteuerempfänger.

    Mir geht es darum die noch nicht so alte Verteilung lassen zu können und dort ggf. noch Platz zu haben.

    Geht sicher schneller zu installieren als den Alten Schrank komplett zu erneuern. und zusätzlicher Platz wäre auch geschaffen.

    Ist die Hütte vom Kumpel, der will ne PV bauen und zukunftssicher sein falls er noch ne Wärmepumpe einbaut.

  • Ja, es ist kein Problem Verteilung und zählerschrank zu trennen. Ob man in den Alten ein verteilerfeld bauen kann und alle Vorschriften erfüllt werden, kann man so nicht beurteilen. Möglich wäre zum Beispiel, dass noch RCDS für manche Kreise fehlen.


    Sitzt der ÜSS vor dem Zähler? Wäre auch kein Luxus den zu erneuern.

  • Ja der ÜSS ist auf der Sammelschiene neben dem SLS.

    Ein paar FIs nachrüsten ist ja kein Problem wenn genug platz ist sind aber schon 3 Stück drin.

    Es geht auch darum möglichst viel vorzubereiten bevor der Meister kommt, alles durchschaut und misst.

    Ist mit seinem Meister schon so abgesprochen.

  • Er ist also selber Elektriker? Letztendlich muss er es mit dem Meister absprechen, der nimmt es ab und haftet letztendlich dafür. Ich sehe aber spontan nichts, was gegen das Vorhaben spricht.

  • Ja, der ist Elektriker, wir waren uns da unsicher. Letztlich muss ich wohl vorher noch mal beim Netzmeister anrufen, bevor wir Sachen bestellen. Der alte Schrank ist mega ordentlich, wär einfach schade drum den raus zu reißen, grade weil daneben genug Platz ist. Und schneller geht es halt auch. Das APZ Feld kapier ich immer noch nicht. Warum muss das unbedingt in den Schrank? Die Spannungsversorgung von der Sammelschiene über den LS könnte man auch in ein abgesetztes APZ führen. Aber na gut, is eben so. Was mich, wahrscheinlich wie viele andere, nervt ist das gefühlt alle paar Jahre irgend eine Änderung kommt, dann ist der Schrank, obwohl noch recht neu, nicht mehr up to date und alles muss neu. Ist irgendwie keine weitsichtige Planung zu erkennen!

  • Das APZ muss aber in den Zählerschrank! Einen Sinn hat es nicht, wird sowieso nie verwendet und verschwendet nur Platz und Geld ….


    Mich stört aber noch mehr, dass man eine direkte Messung nur noch für recht kleine Ströme erlaubt und so Wallbox und Durchlauferhitzer, beides Einrichtungen, die die nachhaltigste Lösung darstellen können, schnell in den Kleinwandlerbereich drängt. Da reichen bereits zwei duschen in einer Wohneinheit und man braucht die Wandlermessung.

    Ihr könntet den Bereich über dem APZ für PV, Wallbox etc vorsehen. Wobei es finanziell kaum einen Unterschied machen könnte, wenn dann gleich alles in einem Schrank ist.