Suche Module/Solateur für eine Anlage 60 KW PLZ-Gebiet 26!

  • Hallo!
    Wer kann/möchte mir ein interessantes Angebot für zwei 30 KW Anlagen im PLZ Gebiet 26 geben. Die beiden Dächer (zwei Hähnchenställe a. 80 Meter länger und zwanzig Meter breite) liegen direkt nebeneinander. Bin mir noch nicht sicher, ob Dünnschicht (First Solar) oder Poly? Die Dachneigung beträgt 22 Grad. Gruss otto1900

    Sonne ist wie das Leben.....

  • Hallo Otto1900,


    ich würde immer First Solar nehmen, ich und viele Bekannte haben wirklich gute Erfahrungen damit gemacht, ganz bei dir in der Nähe.
    Schreib mich doch mal an.

  • Zitat von thomasprick

    Da sollte man nur monocristalline nehmen


    Für 4050 € pro 1 KWp zuzüglich MwSt. eventuell Gerüst und Zählerplatz


    sofort verfügbar


    Warum das? Fläche ist genügend vorhanden (pro Dach mehr als 800 qm wenn ich richtig gerechnet habe) aber es sollen "nur" jeweils 30 kWp auf ein Dach.


    Aus meiner Sicht eindeutig was für First Solar, zumal es die bei 60 kWp für um und bei 3.600 €/kWp geben sollte.


    PS: Warum soviel Dachfläche ungenutzt lassen? Ich hätte eventuelle Interesse, den bei 30 kWp nicht ausgenutzten Dachanteil zu mieten.

    Gruß mwanton

  • Kann meinen beiden Vorrednern nur zustimmen........
    Wohl dem, der noch FS in 2008 bekommt.... ein kräftiges "Hurra"

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Zitat von solarteur0502

    Kann meinen beiden Vorrednern nur zustimmen........
    Wohl dem, der noch FS in 2008 bekommt.... ein kräftiges "Hurra"


    Genau so sehe ich das auch. :)


    Der Tom 8)

  • Hallo Otto1900,


    bist du noch da??
    Ich habe mal mit "meinem" Solateur gesprochen.
    Je nach Dach ca. 3.700€ pro kWp FS, dieses Jahr noch.
    Kommt gar nicht so weit weg von dir und ich habe gute Erfahrungen mit ihm gemacht.
    Grüße

  • Hallo Otto1900,


    also vom Prinzip her haben die "Vorredner bzw. Vorschreiber" recht, hier solltest Du dich für Dünnschicht entscheiden.


    Von FirtsSolar bin ich persönlich nicht überzeugt, da es hochgiftig ist und außerdem viel zu teuer verkauft wird.


    Ich empfehle Dir eine Dünnschichtanlage mit BangkokSolar. Hier bekommst Du die schlüsselfertige Anlage für 3.300 zzgl. Steuer je kWp. Und das tolle ist, die Anlage ist in spätestens 7 Wochen am Netz!!!


    Bei Interesse melde dich bitte per PN.


    mfg

  • Hallo EnergieSysteme Heymann,


    BankokSolar, na ja, der Preis ist sicherlich sehr gut, aber das Risiko entsprechend vielleicht auch wesentlich höher.
    Fast niemand hat so viel Erfahrung mit großer Serienfertigung von Dünnschicht wie First Solar. Ich kenne viele viele Anlagen mit FirstSolar, wirklich nirgends gab mal Probleme, die Erträge stimmen, etc.
    Sicherlich, die Module könnten deutlich günstiger verkauft werden von First Solar, aber wenn die Nachfrage (aufgrund der Qualität?) so groß ist, warum sollten sie.
    Für mich steht die Sicherheit und Qualität an ester Stelle, danach die Wirtschaftlichkeit/Erträge und erst wenn alles zusammen passt, wird gebaut.
    Daher schätze ich: Qualtität bei First Solar weit oben, vergleichbar mit guten Kristallinen Modulen, aber Preis noch deutlich unter Kristallin, Erträge pro kwp mind. vergleichbar.
    Das enthaltene Cadmium-Tellurid halte ich nicht für ein Problem, schließlich nimmt First Solar die Module kostenfrei zurück und dies ist selbst im Falle einer Insolvenz sichergestellt.


    Sind die BankokSolarModuel eigentlich mit Rahmen?

  • Hallo HeinMW,


    du hast natürlich vollkommen recht, dass der Preis nicht alles ist. Dazu ist aber zu sagen, dass BangkokSolar die Module nicht billiger verkauft als FirstSolar. Das kann jeder der rechnen kann und die Börsenberichte nachliest nachvollziehen. Also stellt sich die Frage, wer das große Geld verdient an den Modulen?


    Die Anlagen mit FirstSolar laufen gut, dass ist richtig. Aber ein Grund dafür ist, dass Garantiefälle garnicht erst bekannt werden. Ich kann Ihnen gerne Bilder zukommen lassen von ausgelieferten FirstSolar-Modulen mit z.B. Blaseneinschlüssen. Da frag uch mich warum sowas überhaupt ausgeliefert wird? Zeugt von einer guten Qualitätskontrolle.


    Nochwas zur Qualität: Wußten Sie, dass BangkokSolar wesentlich mehr Zertifikate und Qualitätststandarts hat als FirstSolar? Vielleicht hat das auch was damit zu tun, dass BangkokSolar zu 100% zu BangkokCable (dem größten Kabelhersteller Asiens) gehört?


    Das Rücknahmeprogramm von FirstSolar ist ja ganz gut, aber trotzdem hat der Anlagenbetreiber eine giftige Substanz auf dem Dach. Was ist wenn bei Sturm durch umherfliegende Gegenstände die Module kaputt gehen?


    BangkokSolar sind rahmenlose Glas-Glas-Module.


    Naja, jeder hat so seine Vorlieben, wie bei Autos auch!