SMA SunnyBoy 5000-TL20 Isolationsmessung

  • Ich meine mich zu erinnern, dass es bei bei diesem WR die Möglichkeit gab/gibt, die Iso-Messung beim Einschalten zu deaktivieren.


    Oder auch, die Grenzwerte zu ändern?


    Weiß jemand, ob es über die Einstellrädchen oder auch über den Sunny Explorer funktioniert?

    7,35kWp ..2007....ANLAGE 1.Solarfun
    21,6kWp ..2009....ANLAGE 2.Trina
    5,32kWp ..2010 (Erweiterung von ANLAGE 2).Ch-Solar
    353kWp ...2010....ANLAGE 3.CSG PV-Tech
    37 kWp ....2011....ANLAGE 4.Hareon
    4,4 kWp ...2013 (Erweiterung von Anlage 4).Hanwha Solar

  • Bei meinem sb 4000tl-20 habe ich das meine ich auch gelesen, schaue morgen noch mal nach und melde mich dann. Man braucht dafür sicherlich eine hohe Berechtigung, Inst. und ev. Grid Guard ...

  • 👍🏾

    7,35kWp ..2007....ANLAGE 1.Solarfun
    21,6kWp ..2009....ANLAGE 2.Trina
    5,32kWp ..2010 (Erweiterung von ANLAGE 2).Ch-Solar
    353kWp ...2010....ANLAGE 3.CSG PV-Tech
    37 kWp ....2011....ANLAGE 4.Hareon
    4,4 kWp ...2013 (Erweiterung von Anlage 4).Hanwha Solar

  • Mit Installateuerpasswort kann ich nichts ändern... Isolierwiderstand kommt erst zur Auswahl bei Grid Guard Code oder wenigstens Installateurcode, habe ich beides. Denn, wie in meinem Thread beschrieben, musste ich damit in der Netzüberwachung auf Insel, siehe ganz oben, umstellen. SMA rückt den Code nur SEHR WIDERWILLIG an so einen Betreiber-Deppen wie mich aus, musste etwas deutlicher werden. Zu dem Thema werde ich mich hier auch noch äußern, warte noch auf eine Erklärung von SMA.

  • Wer will bei einem trafolosen Wr warum die Isolationsmessungen deaktivieren? Wozu soll das gut sein? Um den Wr zum Suizid zu zwingen?

    Beseitigt lieber den Isolationsfehler...


    Wer als Nick schon zugibt, keine Ahnung zu haben, der sollte schon aus selbstschutzgründen auch keinen GridGuard bekommen...


    Ciao


    Retrerni

  • Na ja, habe hier im Forum schon des Öfteren gelesen, da gibt es Probleme damit. Ich habe keine damit - mit meiner mickrigen Anlage, die ich auch auf dem Dach selbst gesteckt habe, ohne jemals vorher so etwas gemacht zu haben, funktionierte auf Anhieb! Und um gleich dem nächsten Troll-Angriff vorzubeugen: Die Unterkonstruktion besteht, auch selbst verlegt, komplett aus zertifizierten, nur aus in Deutschland nach allen möglichen Normen zugelassenen nicht korrosiven Teilen. Des Weiteren wurden die Dachhaken, vermutlich doppelt so viele pro Fläche wie ein windiger Installateur nehmen würde, mit ausreichend Spiel für eine extreme Schnee- oder Windlast eingebaut, um das Brechen der Dachpfannen zu verhindern. Das wurde mit einem professionellen Programm geplant. Und schau dir mal an, an meinem Screenshot, wie HOCH der Standard-ISO-Wert ist...

    Und vermutlich habe ich den Code nur bekommen, weil ich eine "Elektrofachkraft-Ausbildung" an einer ordentlichen Universität nachweisen konnte...

  • Äääääh... 1000 kOhm sind wie viel (Physik, 1. Klasse?)?



    Hier, gerade gefunden!:


    Laut Messgerät waren aber alle Strings in Ordnung jedoch zeigte der WR (ich glaube auch SMA) weiterhin den Isofehler.

    Nach Rücksprache mit dem Hersteller wurde das Gerät dann getauscht und der Fehler war weg.

    War bei mir ein blöder Zufall mit Regen und Isofehler. Zwar Korrelation aber keine Kausalität.

    Falls also an den Strings kein Fehler anliegt, eventuell mal auf den WR-Hersteller zugehen.


  • Ist mir noch eingefallen:

    Gerade die massiv gebauten älteren WR von SMA sind bei Wetterumschwung anfällig für Kondensation. Deshalb sagt das Inst.Handbuch man soll alle Anschlüsse und die Netzleitung abdichten, Blindstecker und Dichtungsringe. Habe ich auch nicht perfekt gemacht, ist aber wenigstens gut überdacht, mein WR.

    Deshalb habe ich den sb 4000tl-20 vor 3 Wochen auseinandergeschraubt und die Computereinheit ausgebaut, komplett mit Lupe auf Schäden inspiziert sowie gereinigt (Spiritus mit Papiertupfer).

    Ich konnte nicht, wie das Handbuch vom WR angibt, mit Sunny Data Control über Bluetooth zugreifen. Nach einer ätzenden Woche, habe alle Win10 und alle Win7-Versionen und Sunny Data Control- Versionen, die ich noch hatte (32 u 64bit) durchprobiert, gab es die Erlösung, indem ich eine Sunny Explorer Inst.Version fand. Die gab SOFORT Zugriff, egal ob Win7 oder aktuelle Win10(H2...). Sunny Explorer läuft über Microsoft Net, das schafft die Kompatibilität!

    Im blöden sb 4000tl-20-Handbuch ist aber NUR von Sunny Data Control die Rede, auch im Handbuch für die Umstellung auf Insel!

    Inzwischen ist mir klar, habe auch divers hier im Forum gelesen, das Sunny Data Control ist TOTAL BUGGY und läuft GARANTIERT NICHT MEHR auf irgendeinem halbwegs aktuellen MS-BS!

    Es ist eine Frechheit von SMA die Handbücher nicht entsprechend zu aktualisieren! Das zeigt mir, dieser superteure Edel-"Hersteller" ist mit der Dokumentation so schlampig wie ein chinesischer Billighersteller, wenn es um Geräte geht, die er nicht mehr anbietet... Aus dem PC-Bereich kenne ich auch andere Herstellerphilosophien!

    Egal, gut für mich, dann kann ich passable SMA-Geräte recht billig gebraucht kaufen und mit meinem erworbenen Wissen wieder zum Laufen bringen. Notfalls sogar aus zwei kaputten ein ganz kaputtes und ein heiles zaubern, wie ich das mit dem PC-Zeug so mache. Eine zusätzliche Hilfe, Blockade-Schikane von SMA ist da der "Grid Guard Code"... Eine Frechheit, die hauptsächlich SMA nutzt, viele andere Markenhersteller offensichtlich nicht, wie ich hier las!

    Denn der Code sorgt dafür, dass die SMA-Geräte möglichst schnell ELEKTROSCHROTT werden, weil nur ein "Profi-Installateur" Zugriff hat und nicht ein "geschickter Bastler" so wie ich...


    Also, schraub die Kiste auf, steck den Föhn rein und mit etwas Glück und besserer Abdichtung läuft der sb 5000tl-20 wieder ohne Störungsmeldung, wenn die "Qualifikation" dafür hast und die "Garantie" keine Rolle mehr spielt!

  • Sorry, Aber mit Deinen Ausführungen zum Grid Guatd Code bist Du leider auf dem Holzweg.


    Jeder Hersteller, der den Zugriff auf die Netzparameter nicht ordentlich schützt, darf keine Zulassung nach irgendeiner europäischen oder amerikanischen Norm haben. Denn dort haben nur ausgewiesene, zertifizierte Fachleute etwas verloren und nicht selbsternannte Hobbyelektriker.


    Ciao


    Retrerni