Strompreisexplosion - bei Euch auch!?

  • An welches EVU ich diese Kosten zahle ist in der Betrachtung unerheblich.

    Und ich habe versucht zu erläutern das du keine Grundkosten an einen VNB zahlst.

    Den bezogenen Strom bezahlst du an ein EVU auf Basis seines Arbeitspreises und seines Grundpreises. Wie ein EVU das kalkuliert bleibt sein Geheimnis. Nur der Netzbehörde muss er bei Preiserhöhungen Einblick geben.


    Es wurde darauf hingewiesen das die Angebote nur verglichen werden können wenn man den Jahresverbrauch nennt und die PLZ für die Örtlichkeit. Der Sonderfall das es 2 VNB gibt und damit evtl. dem EVU unterschiedliche Kosten unter ein PLZ in Rechnung gestellt wird dürfte sehr sehr gering sein und damit keine Auswirkung bei 99% der Preisvergleich haben. Da schlagen Angebotspreisänderung innerhalb 24h vmtl. eher durch. :saint:

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp; 2021: 1035 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • entweder sollte ich Lotto spielen oder es ist gar nicht so selten..nach 3 versuchen: PLZ 15936...

    Das ich den VNB nicht direkt bezahle ist klar und das das EVU in der Preisgestaltung frei ist auch. Man sollte sich nur nicht wundern, wenn bei gleicher PLZ zum gleichen gleichen Zeitpunkt unterschiedliche Kosten bei rauskommen können, oder warum das EVU nicht nur PLZ sondern auch Straße und Hausnummer abfragt,

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

  • Fun Fact am Rande...ich war letzte Woche mit einer Kollegin unterwegs die früher Strom für ein EVU, das hier im Forum sehr gerne genutzt wird, eingekauft hat...unter anderem hat sie auch den Strom für eine Arena eingekauft...bei Events wie Konzerten ist es wohl gar nicht so selten, dass der Veranstalter seinen eigenen Strom "mitbringt", i.S.v. den Strom mengenmässig und bzgl. Lastprofil selber einkauft.

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

  • Damit die sagen können das Event liefe mit Greenpower oder weil das gar billiger ist (wenn sie das zB. langfristig schon im Vorfeld machen)?

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015

  • bei Events wie Konzerten ist es wohl gar nicht so selten, dass der Veranstalter seinen eigenen Strom "mitbringt", i.S.v. den Strom mengenmässig und bzgl. Lastprofil selber einkauft.

    oder in Form von Diesel-Stromaggregaten

    z.B. bei Rammstein

    29,44kWp, 16 Südost, 9,6 Südwest, 3,84 Nordwest

    6,4kWh BYD B-Box HV (270m² KfW40plus Haus, Abregelung bei 68%)

    SMA SHM 2.0, STP 20000-30, SB 5.0-41, SBS 2.5-10

    optimierte Batterieladung mittels Script über Modbus

    BEV Skoda ENYAQ iV 60, go-e charger geregelt per openWB

    Tibber Einladungslink

  • Interressant ist es auch vorab zu Wechseln. Besonders im Sommer. Ich habe meinen Neuvertrag für den Februar 2024 im August 2023 abgeschlossen. 26,8 Cent bei 3500 kWh.

    Das machen die Versorger so mit? Überrascht mich.

    Wollte das mal ausprobieren und hab bei einem großen Vergleichsportal angerufen. Die hatten sogar eine Liste welcher Anbieter welchen Vorlauf akzeptiert. Meiner hätte sogar 12 Monate vorher abgeschlossen.

  • am besten auch die Jahresverbräuche angegeben


    Neuvertrag für den Februar 2024 im August 2023 abgeschlossen. 26,8 Cent bei 3500 kWh.

    Nicht nur die Energiemenge sondern AUCH die PLZ! Die hat noch mehr Einfluß als die Menge...

    VNB wäre die OVAG. Ich hab hier übrigens die umgelegten Gesamtkosten angegeben. Also Jahrespreis incl. GG/kWh.

  • oder warum das EVU nicht nur PLZ sondern auch Straße und Hausnummer abfragt,

    Das EVU will natürlich wissen wo sein Vertragspartner wohnt um trotz Internet bzw. E-Mail ggf. ausstehende Kosten eintreiben zu können. :juggle:


    Beim Checks über Vergleichsportale gibt man lediglich die PLZ ein (und den Jahresverbrauch). ;)

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp; 2021: 1035 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • Das EVU will natürlich wissen wo sein Vertragspartner wohnt um trotz Internet bzw. E-Mail ggf. ausstehende Kosten eintreiben zu können.

    Für die Preisanfrage? :rolleyes:


    Beim Checks über Vergleichsportale gibt man lediglich die PLZ ein

    probier mal 15936 .. ohne Ortsteil, kein Tarif

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh