Strompreisexplosion - bei Euch auch!?

  • Quautiputzli

    Sondern? Habe versucht das ganze in den AGBs rausfinden, aber steht nur:

    Sonstige Änderungen der Preise werden seitens naturstrom gemäß § 315 BGB nach billigem Ermessen jeweils zum Monatsbeginn und erst nach rechtzeitiger brieflicher Mitteilung an den KUNDEN wirksam.


    Hatte die 6 Wochen nur hier bie anderen gelesen und dachte das wäre überall so?


    Heißt die könnten am 30.12.2022 ein brief schicken, dass zum 01.01.2023 teurer wird?

    Privat:

    92 x Heckert NeMo® 2.0 60 M 325Watt (62 Stück auf SSW + 30 Stück auf NNO , DN25°)

    2x Fronius Symo 15.0 - 3 M an Fronius Smart Meter


    Firma:

    202 x SolarFabrik 310W Black Frame mit 3x Kostal PIKO20 inkl. KSEM


    E-Autos:

    Cupra Born 58kWh

    Tesla Model Y Performance 77kWh

  • MarkusWo Wenn ich meinen Kalender richtig bediene ist "4 Wochen zum Monatsende" erst übermorgen, Samstag der 03.12.22.

    Es gibt Dinge, die macht man besser selber - Photovoltaikanlagen bauen zum Beispiel.

  • Pizzaaaaa

    OK, dachte muss zum Monatsende des Vormonats erfolgen. Dann 4 Wochen...Falsch verstanden. Danke.


    Aber das betrifft nur die Kündigung. Preisanpassungen hab ich nichts gefunden...


    Dann aufs WE warten :D

    Privat:

    92 x Heckert NeMo® 2.0 60 M 325Watt (62 Stück auf SSW + 30 Stück auf NNO , DN25°)

    2x Fronius Symo 15.0 - 3 M an Fronius Smart Meter


    Firma:

    202 x SolarFabrik 310W Black Frame mit 3x Kostal PIKO20 inkl. KSEM


    E-Autos:

    Cupra Born 58kWh

    Tesla Model Y Performance 77kWh

  • Sonstige Änderungen der Preise werden seitens naturstrom gemäß § 315 BGB nach billigem Ermessen jeweils zum Monatsbeginn und erst nach rechtzeitiger brieflicher Mitteilung an den KUNDEN wirksam.


    Hatte die 6 Wochen nur hier bie anderen gelesen und dachte das wäre überall so?

    Die sechs Wochen gelten auf jeden Fall für die Grundversorgung.


    Was nun eine rechtzeitige briefliche Mitteillung ist, kann ich auch nicht sagen, ich hätte gemeint, dort gelten dann auch die 4 Wochen, und die sind ja wie schon festgestellt erst übermorgen.

  • Gesetzliche Vorgabe, dürfte schwer werden, da drumherum zu argumentieren.

  • Hier in Ort sind auch wieder ganze Häuser im Weihnachtsfest Lichterrausch.

    Da meckert keiner.

    28879 Grasberg - 9,975 kWp - 35 * 285W LG -SE9K - 26 SW und 9 NO - IBN 3/17 - id.3 Pro 58 kWh seit 11/23

    TS SARAH2 0.63,1.29,2.25,3.53,3.91,4.05,3.90,3.39,2.69,1.68,0.85,0.53
    MS SARAH2 19,59 36,00 69,74 105,82 121,06 121,61 121,00 105,02 80,73 52,12 25,44 16,42

  • Hatte die 6 Wochen nur hier bie anderen gelesen und dachte das wäre überall so?


    Nein. Ich habe einen Stromliefervertrag mit EON von 1.1.2022 bis 31.12.2022. In den dafür gültigen Vertragsbedingungen steht, dass der Vertrag sich um weitere 12 Monate verlängert, wenn er nicht mit einer Frist von 6 Wochen zum Vertragsende gekündigt wird. Da er bis jetzt nicht gekündigt wurde, hat er sich somit laut Vertrag um weitere 12 Monate - also bis 31.12.2023 - verlängert.


    Und da es sich um einen ´Vertrag mit einem festen Preis handelt, bleibt eben auch der Preis fest. Bis auf gesetzliche Abgaben, die sich jederzeit Ändern können und dann auch entsprechend wirksam werden. Wie z.B. die jetzigen 7% MWSt statt der ursprünglichen 19%. D.h. mein Vertrag ist Brutto sogar günstiger geworden, als ursprünglich vereinbart - und bleibt das auch 2023!