Eure Einschätzung/ Meinung zu meinem Angebot von BLW , PV Anlage Solarfbrik Module und mit senec 10 Kw Batteriespeicher

  • Das ist mir auch klar geworden !

    Aber das war alles nicht so geplant auch die Umstellung der Heizungsanlage


    Zuerst kam das E auto

    Dann die PV Anlage

    Dann kam die Entscheidung vom Öl weg weil es in Österreich eine unverschämt hohe Förderung für das

    "RAUS AUS DEM ÖL "

    gibt !




    Nun habe einen 10kw Speicher der wahrscheinlich nun leider 3-4 Monate nicht richtig nutzen kann


    Die zusätzlichen Panelle lass ich montieren damit ich unter dem Tag die WP damit versorgen kann


    der Huawei Wechselrichter und auch die Wärmepumpe haben die Möglichkeit Überschuss / sprich das Überheizen der eingestellten Temperatur bevor es ins Netz geht

    Jetzt warte ich gespannt auf den Winter werden wird


    Denn die Kosten vom Heizöl ist schon mal ein Polster 1800liter ÖL jhrl momentan 1,57 =2826.- und Öl wird nicht mehr billiger!
    Privatkunde Sparte: Strom Verbrauchsstelle: 6170 Zirl Verbrauch: 18000 kWh/Jahr

    Ihr persönliches Angebot:

    eco 2.771,69 €/Jahr

    eco agrar 2.796,90 €/Jahr

    comfort+ 2.879,69 €/Jahr

    1zu1 umgerechnet Öl auf KwH


    Also teurer wird das heizen mit einer WP schon mal nicht !

  • Das ist mir auch klar geworden !

    sehr gut dann geb die Erfahrung doch auch so weiter, damit andere nicht den Fehler machen, darum geht es hier doch :) :) :).


    Kannst gerne eine eigenen Thread aufmachen. Hast du eine LWWP? Dann brauchst du keine spezielle Regelung mit Überhitzen usw. Kann ich dir dann erklären :thumbup:

  • Ich bekomme eine Luftwärmepumpe von Lambda mit 13Kw H?

    Der Boiler ist auch neu und hat eine Luftwärmepumpe eingebaut diese ist noch nicht aktiviert weil ich das Restöl in den Tanks verbrauchen will

  • Ich bekomme eine Luftwärmepumpe von Lambda mit 13Kw H

    Das mit den Einheiten klappt leider noch nicht. Hier wäre es "kW" als Leistung. :)

    Bei Energie ist das "kWh". Auch hinter der Groß/Kleinschreibung bei den Einheiten steckt ein System drin. :saint:

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp; 2021: 1035 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • 13kW thermisch bei 1800 Liter Öl pro Jahr ist aber heftig groß dimensioniert. Da sollten 7kW locker reichen. Wer hat die Auslegung gemacht?

    22,2 kWp mit DN 42° im sonnigen Middlfranggn am 11.11.21 in Betrieb genommen:

    66°: 32 x IBC Monosol 370 OS9-HC / -114° : 28 x IBC Monosol 370 OS9-HC

    SMA STP20000-TL 30 / SMA SHM 2.0

    PV-Überschussladen mit go-eCharger 11kW und Node-Red auf RasPi


    6,54 kWp Selbstbau auf Garage in Planung für IBN 1/23


    Nulleinspeisung ist ungefähr so. wie wenn man eine Bahnfahrkarte kauft, und dann mit dem Taxi fährt und sagt: "Denen habe ich es aber gezeigt!" :D

  • Diebezüglich habe ich ihn auch darauf angeredet weil ein 8Kw Gerät reichen würde


    Lambda bietet auch 8kw Gerät an .


    Die Firma verbaut sehr viele Lambda Pumpen.

    Laut Inhaber hat die grössere irgendeinen Vorteil (nicht nur für ihn weil die ca1500.- mehr kostet ),sondern die Lautstärke der Wärmetauscher ist anscheinend gleich gross jedoch ist ein grösserer (im Durchmesser) und stärkerer Ventilator verbaut, der in der Teillast weniger Leistung benötigt laut seiner Erfahrung unter dem Tag 400 Watt weil er sich langsamer dreht auch soll erwesentlich leiser sein was die Nachbarn schont.

    Thermisch bin ich nicht besonders gut aufgestellt!

    38 Ziegel verputzt Fenster neu

    Der Dachboden (Boden) wird jetzt noch im Sommer verdämmt!

    Nun gut ich als Laie glaube ihm das mal weil die Förderung bezahlt ca 70% von den Mehrkosten.



    Wie gesagt ich bin ein Laie der durch solche Foren wie dieses hier, versteh ich nun ein wenig mehr!

    Jedoch möchte ich auch Firmen vertrauen was nicht heisst das ich alle schlucke was mir hingeworfen wird.


    Und wir Tiroler sind einfach "grundehrlich" :saint: :)

  • Sollte man die WP nicht so klein wie möglich halten? In dem Leitfaden hier im Forum stand das ausführlich drin. Die laufen immer gerne auf Volldampf und mögen nicht eingebremst werden. Zu groß kostet doch unnötig mehr Strom.


    Ich arbeite mich da auch langsam rein da ich bald keine Lust habe nur noch für die Gas Rechnung arbeiten zu gehen...

  • Das habe ich auch gelesen


    Aber wie schon geschrieben ich will auch den Firmen was glauben

    Ich versuche mich nicht nur nach Foren zu richten sondern suche eigentlich den Mittelweg

    in der Hoffnung das ich nicht total falsch liege !

  • es kommt bei den Modellen darauf an wie weit sie runtermodulieren können. Es gibt Fabrikate wo z.b. die 6 und 9 kw Wärmepumpe jeweils beide bis auf z.b. 2kw runtermodulieren konnen. Wenn das bei deiner Anlage der Fall ist könnte die Aussage deines Heizis durchaus stimmen. Ich würde das an deiner Stelle überprüfen.

  • Die Firmen erzählen einem gerne das blaue vom Himmel. Hätte ich auf das gehört was mir die Firmen erzählt haben hätte ich ein halb volles Dach und einen dicken Sennec Speicher im Keller. ^^ Jetzt hab ich nur das Dach voll und hab immernoch die Option auf einen Speicher irgendwann.


    Klar sollte man sich alle Seiten anhören aber die Erläuterung klingt schon vernünftig mit der Dimensionierung der WP.