Holzhaus - verschalte Sparren, Montage wie bzw. wer?

  • Guten Morgen,


    ich besitze ein 6 Jahre altes Blockbohlenhaus, bei dem ich die Sparren vom OG aus dem Wohnraum heraus sehe, diese sind darüber verschalt, die Dämmung vermutlich wiederum da drüber.


    Ich besitze eine Erd-Wärmepumpe und ein Hybridfahrzeug und wollte das PV Projekt eigentlich zeitnah umsetzen, die für die PV angedachte Dachfläche hat eine Süd/Südost Ausrichtung.


    Nach meiner ersten Recherche war ich von der zu erwartenden Qualität des Anbieters Zolar überzeugt und stellte dort eine Anfrage.

    Kurz vor dem Beratungsgespräch wurde meine Anfrage abgelehnt, weil das Planungsteam wegen oben beschriebener Dachkonstruktion die Konstruktion nicht (wirtschaftlich) würde durchführen können.


    Nun bin ich etwas aufgeschmissen, weil ich nicht weiß, wie ich weiter machen soll/kann und bin deshalb in diesem Forum gelandet, mit der Hoffnung hier eine Antwort auf meine Frage zu finden.


    Kann jemand helfen? Ich danke euch im Voraus für eure Mühen.


    Herzliche Grüße,


    Julian

  • die Dämmung vermutlich wiederum da drüber.

    ja wenn nicht einmal du selbst weißt was genau du auf deinem Dach hast, dann muß es dich doch nicht wundern daß ein Installationsbetrieb da kein unnötiges Risiko eingehen möchte und lieber auf anderen Dächern installiert wo die Unterkonstruktion bekannt ist.

  • Das ist kein unlösbares Problem.
    Erst einmal musst Du Klarheit über den Aufbau des Daches / der Dämmung bekommen.
    Bauzeichnung ansehen, Baufirma fragen oder Ziegel hochschieben und nachschauen oder Dachdecker bitten.
    Bei Druckfester Dämmung mit Langer Schraube in den Sparren.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    https://www.photovoltaik4all.d…n-fuer-aufsparrendaemmung

    23xLG NEON2 365W 8,4 KWP; Fronius Symo GEN24 8.0 FW 1.13.13-1; BYD HVS 7.7

  • Naja - du hast halt einen Sichtdachstuhl.

    Warum das eine Solarfirma ablehnt ? Weil die wahnsinnig gut ausgebildeten Monteure halt nur Betonpfanne und normaler Dachstuhl können - die verdienen dann auch entsprechend..... :mrgreen::mrgreen::mrgreen:


    Dein Dachstuhl ist absolut kein Problem - stell einfach mal deine PLZ ein - dann findet sich sicher jemand aus dem Forum.

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima !

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2021 sind die Auftragsbücher zu - evtl noch Flachdachbausätze möglich.

  • die Dämmung vermutlich wiederum da drüber.

    ja wenn nicht einmal du selbst weißt was genau du auf deinem Dach hast, dann muß es dich doch nicht wundern daß ein Installationsbetrieb da kein unnötiges Risiko eingehen möchte und lieber auf anderen Dächern installiert wo die Unterkonstruktion bekannt ist

    Danke, ich hatte gehofft hier auf Leute vom Fach zu treffen, die meine Laienanfrage nicht in der Luft zerreißen. Ich habe keine Ahnung von Handwerk und Bau, folglich auch nicht davon, worauf es ankommt, wie z.B. auf die Art der Dämmung.

    Naja - du hast halt einen Sichtdachstuhl.

    Warum das eine Solarfirma ablehnt ? Weil die wahnsinnig gut ausgebildeten Monteure halt nur Betonpfanne und normaler Dachstuhl können - die verdienen dann auch entsprechend..... :mrgreen::mrgreen::mrgreen:


    Dein Dachstuhl ist absolut kein Problem - stell einfach mal deine PLZ ein - dann findet sich sicher jemand aus dem Forum.

    Danke Dir, und Danke RainerL ,das hilft mir in der Tat schon sehr weiter :), meine PLZ ist 27412

  • schon mal gemacht.

    braucht passende längere Holzschrauben.


    genau ausmessen, dass Konterlattung und Sparren wirklich übereinander sind!

    wenn nicht wirds heikel.


    ist schon mehraufwand und risiko für installateur, aber machbar.