Muss Modulanschlusskabel vor dem Koppeln der PV-Module immer abgewickelt werden?

  • Hallo zusammen,

    meine PV-Module kommen mit einer Kabellänge von ca.1m. Die Kabelanschlüsse befinden sich links (+) und rechts (-) auf halber Höhe des Moduls. Dort sind die Kabel mit ca. 10 cm Durchmesser und dreieinhalb Windungen aufgewickelt und mit zwei Kabelbindern zusammengehalten. Wenn ich jetzt zwei Module nebeneinander zusammenschalte, kann man die aufgewickelten Anschlusskabel direkt zusammenstecken. Dadurch hängt kein Kabel durch und man muss keine weiteren Kabelbinder verwenden.


    Könnt ihr mir sagen, ob ich die Kabel so lassen kann, oder abwickeln muss und die beim Zusammenstecken entstehenden zwei Meter Kabel hin und her verlegen und mit Kabelbindern am Rahmen fixieren muss? Ich denke die Spulenwirkung müsste man vernachlässigen können und die Wärmeabfuhr sollte auch kein Problem sein. Es entstehen maximal 0,8 Watt Verlustleistung bei 12 A und 1,1 m Kabellänge mit 4 mm2.


    Vielen Dank schon mal für eure Antwort(en).

    Geplante PV-Anlage: 9,88 kWp + BYD HVS 7,7 kWh + Kostal Plenticore Plus 10 + Kostal-Wallbox mit Überschussladeoption

  • Kannst du nicht jedes 2 Modul überspringen?

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    in 10 Jahren hab ich 20 t CO² vermieden.

    und DU so? :mrgreen:



    Unterschrift für VNB benötigt?

    Im PLZ Bereich 47?

    PN an mich :)

  • Das wird schwierig. Ich habe leider schon ein paar Module montiert. Deshalb die Frage, ob etwas wirklich dagegen spricht, das so zu lassen. Falls ja, muss ich ein paar Module demontieren.

    Geplante PV-Anlage: 9,88 kWp + BYD HVS 7,7 kWh + Kostal Plenticore Plus 10 + Kostal-Wallbox mit Überschussladeoption

  • Das kannst du so machen. Die verwendeten Kabelbinder sind aber nicht UV fest - entweder nochmal schwarze rummachen oder damit leben, dass die vorhandenen irgendwann aufgeben und runterfallen....

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima !

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2021 sind die Auftragsbücher zu - evtl noch Flachdachbausätze möglich.

  • Danke für eure Antworten. Ich habe jetzt doch die zwei betroffenen Module wieder vom Dach runtergeholt, die Kabelbinder entfernt und die Kabel abgewickelt und mit Kabelbindern entlang der Module verlegt, so wie die weiteren Module. Jetzt kann mir keiner mehr vorwerfen, ich hätte die Kabel nicht vorschriftsgemäß verlegt und dadurch eine latente Brandgefahr produziert:). Meine Kabel sehe ich eher durch Marderbiss gefährdet…

    Geplante PV-Anlage: 9,88 kWp + BYD HVS 7,7 kWh + Kostal Plenticore Plus 10 + Kostal-Wallbox mit Überschussladeoption

  • Leiterschleife vermeiden, vgl. FAQ.

  • Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe in den FAQs nach den Leiterschleifen gesucht und verstanden, dass es um die Induktion einer hohen Spannung geht, wenn in der unmittelbaren Nähe ein Blitzeinschlag erfolgt. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob die Verlegung bei mir problematisch ist (Leiterschleife) oder nicht. Die Plus- und Minuskabel sind gemeinsam in einem hochtemperatur- und UV-beständigen Schutzrohr geführt und enden unter dem Dach an einem Generatoranschlusskasten mit Überspannungsschutz. Ich lade deshalb die Anschlusskizze hier hoch und hoffe, ihr könnt mir sagen, ob die Verlegung so passt oder ernsthafte Probleme zu erwarten sind. Ich hoffe natürlich, dass das bei diesem eher kleinen Modulfeld so passt. Danke schon mal für eure Unterstützung :)

    Geplante PV-Anlage: 9,88 kWp + BYD HVS 7,7 kWh + Kostal Plenticore Plus 10 + Kostal-Wallbox mit Überschussladeoption