Kleiner AC Speicher in Verbindung mit Huawei 33 KTL-A gesucht, geht das?

  • Moin, mal abgesehen von der ökonomischen und ökologischen Seite, rein aus technischem Interesse:


    Gibt es ein Speicher(sytem) das trotz des Huawei 33 KTL-A eingebunden werden kann? Der dicke Huawei ist soweit ich weiß mit keinem Speicher direkt kompatibel.


    Wenn es da etwas gibt, was ist im Bereich 2-5 kWh empfehlenswert? Wie wird das eingebunden? Da müsste ja ein Smartmeter sein, der Erzeugung, Einspeisung und Verbrauch ermittelt und damit Ladung bzw. Entladung steuert.


    Ich habe ja 30kVA WR Scheinleistung damit ist ein weiterer Erzeuger wie ein Speicher nicht ohne ext. N/A zulässig, wie aufwendig / kostspielig wäre das?


    Danke euch und sorry für das böse Speicherthema ;)

  • sehr aufwaendig und kostenspielig, die ganze messeinrichtung muss neu gemacht werden, wenns nicht einen kompatiblen wr zum bestehenden system gibt, ac kopplung.


    loeblich der ansatz mit sehr kleinem energieinhalt, ist das fuer eine sommernacht ausgelegt?


    na-schutz wahrscheinlich nur bei ersatzstromfaehigkeit noetig (2fach schuetz)oder wenn du ueber eine magische grenze (einfach schuetz) drueber gehst.

  • Zu Deiner vorhandene 33ktl-a kommen ein Smartzähler EM24, ein Multiplus II GX und ein Niedervoltspeicher 48 V.

    Das ganze auf ESS konfigurieren.

    Das wäre Victron System.


    Andere Hersteller gibt auch solche Systeme.

    16, 53 kWp 04.2012
    9, 75 kWp 04.2014
    10,00 kWp 05.2015
    40 kWp Huawei 33KTL-A 05.2019

    1 VT-80, 48 V 620 Ah Staplerbatterie , ESS-Victron Multiplus II

    11 kW Dimplex Sole WP mit RGK, 5 kW Geisha LWWP

    30 kWp Huawei 33KTL 01.01.2022 (unter 300 €/kWp)

    Noch ein Projekt mit 36KTL -A (500€) : Suche günstige Module :juggle: ! IBN 01.01.23