Vollständiger Zugang SolarEdge

  • Se ist da wirklich kacke. Das gute ist aber, du musst nur irgend einen Bekannten / Verwandten kennen, der irgend etwas mit Elektrotechnik oder ähnlichem zu tun hat und eine Firma hat. Er kann sich dann mit einer von dir vorher erstellten Emailadresse anmelden. Se will hier lediglich noch die ust-idnr haben und fertig ist der volle Zugang. Also nix mit Spezialschulung und bla bla. So hab ich das mit meine se Account gemacht. Wahrscheinlich reicht sogar einfach irgend eine selbstständige Person auch wenn sie getränkehändler ist aus 😬

  • hallo


    Könnte möglich sein, da es aber only online ist könnte ein ähnliches sicherheitskonzept wie bei sma greifen, der es macht wird mitgemeisselt.

    Niemand wird sinnvollerweise in deutschland 60hz und inselbetrieb einstellen, aber die haben sich alle so seltsam.


    Geht mir als installateur mächtig auf die .....


    Ist ja nicht so das man 20m kabelkanal quer durch haus an die wand zaubert und die kabel liegen dann auch gleich drin.

    Wr anhängen, zählerschrank umbauen, und nach 8h hat man noch nerv sich mit passwörtern und 27mal daten eingeben rumzuschlagen.

    Wieviel module von welchem hersteller mit wieviel watt, ach kennen wir noch gar nicht, bitte moduldaten eingeben, was für scheiss.

    Das die anlage 9,654554334667643335675 watt hat reicht nicht?


    Und endlos, einige hersteller übertreiben es wirklich.

    Das man teilweise telefon und laptop zum einrichten benötigt.....

    Macht sich in kellern immer gut, kein netz, auf kellertreppe netz, aber kein wlan oder bt zum wr.



    Da ist kostal mit dem mäuseklavier schon weit vorne, einfacher und schneller geht es kaum.


    Ist natürlich alles quark, wr hängt man einfach irgendwo im haus an die wand und alles andere machen die alleine über wlan.

    wer etwas will sucht wege, wer etwas nicht will sucht gründe.


    egal wo, 90% dürfen dinge von denen sie nicht soviel verstehen.


    alle menschen sind gleich, jedenfalls mir.

  • hallo

    Du hast keinen Installateursaccount.

    Das sieht mir "nur" nach Privilegierter User aus. Damit geht das nicht.

    erwähnte ich, nicht die plattform, da hat der installateur auf seiner zwar alle anlagen und evtl einige rechte mehr, was interessant ist am wr den qr code zu scannen und in den wr reinzukommen.


    Ganz einfach, se setup installieren, qr code scannen, zugangsdaten eingeben, mal sehen wer dann weiterkommt.

    wer etwas will sucht wege, wer etwas nicht will sucht gründe.


    egal wo, 90% dürfen dinge von denen sie nicht soviel verstehen.


    alle menschen sind gleich, jedenfalls mir.

  • Wie es scheint, habe ich Zugangsrechte als "privilegierter Nutzer". Wo ich das ablesen kann, habe ich auch noch nicht gefunden. In den Einstellungen kann ich mir beliebige Rollen und Funktionen zuweisen, was aber keinerlei Auswirkung auf die Funktionalitäten im Monitoring hat.

    An technischen Einrichtungen, können die Eigentümer üblicherweise Benutzerprofile einstellen, um die Anlage für ihre Zwecke zu optimieren. Ich denke da z.B. an eine Heizanlage, an der man Heizprofile erstellen kann bis hin zu Heizkurven, wenn man das denn will. Bei einer PV-Anlage sollte das in ähnlicher weise für den Eigentümer möglich sein. Sei es nun ein Profil für die Speichernutzung, Treiber Updates oder das Einfügen von o.g. Prognosewerten. Dass man das u.U. auf merkwürdigen Umwegen hinbekommen muss, stellt diese Praxis allemal in Frage. Dabei ist nicht die Veränderung von Netzrelevanten Parametern gemeint, wie Frequenz usw.. Da haben sich bei der Installation noch nicht mal die Elektriker rangetraut. Außerdem will ich nicht wegen jeder Einstellung, die ich ausprobieren will, den Elektriker bemühen. Wenn der das bei jeder Kleinigkeit leisten soll, wird's dem schnell zu viel.

    Insgesamt fühle ich mich über den Tisch gezogen, wenn ich für den vollen Preis nur drittklassigen Zugang zu wesentlichen Bedienelementen meiner Anlage erhalte.

    Genug geweint! Dann mache ich mich auf und erkunde die Umwege, die ihr hier mitgeteilt habt. Danke für die Tipps.


    Ab jetzt in der Signatur: "Im übrigen bin ich der Meinung, das SolarEdge den PV-Anlagenbetreibern umfangreichen Zugang zu Ihrem Eigentum gewährleisten sollte."

    Meine Anlage: MegaSlate II + SE PO P404 + SE5K + SE8K-RWS + BYD LVS8

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass SolarEdge den PV-Anlagenbetreibern umfangreichen Zugang zu Ihrem Eigentum gewährleisten sollte. Zugang SolarEdge

  • -Ich habe mir auch einfach einen Installateursaccount angelegt, bis dahin ist das problemlos.

    -Dann habe ich versucht, meinen eigenen WR auf diesen Account zu übertragen, was nicht funktioniert hat.

    -Dann habe ich lange mit dem SE-Support kommuniziert. Zuerst wollten die diesen Übertrag machen, dann haben sie selbst erst gemerkt, dass das nicht geht. Das System lässt das nicht zu.

    -Dann wollten sie meinem normalen Nutzeraccount Installateursrechte geben. Das ging aber auch nicht, weil nur ein Nutzer diese Rechte haben kann. Inzwischen war die Supportstufe mehrfach eskaliert bis "nach Israel"

    -Daher wollten Sie eine Bestätigung, des Installateurs, dass er die Adminrechte an mich abgibt.

    -Der teilte mir dann mit, dass er mir in diesem Fall die Garantie entzieht.

    -Das konnte ich natürlich nicht akzeptieren, und während wir noch diskutierten, hat SE das Ticket geschlossen.

    -Jetzt stehe ich wieder am Anfang und habe die Lust verloren.

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"

  • wieso sollte er dir die garantie entziehen?


    gewährleistung kann er nicht,

    garantie kommt vom hersteller.


    es ist einfach albern. egal ob fronius, solar-ätsch oder sonstwas.

    Mein Auto: Peugeot e-208 - Meine Wallbox: Fronius Wattpilot 11kW - Meine Wärmepumpe: Vaillant aroSTOR Vwl Bm 270/5 - Mein Hausautomation: RaspberryMatic - Meine Wechselrichter: Fronius Gen24 10 plus + Symo 6.0 - Mein Speicher: 2x BYD HVM 19.3 - KEIN PFERD und KEINE YACHT :mrgreen:
    Balkonkraftwerke "verschuldet": 1x830Wp/800VA, 1x830Wp/600VA, 11x820Wp/600VA, 2x810Wp/600VA, 5x800Wp/600VA, 5x780Wp/600VA, 4x740Wp/600VA, 1x540Wp/600VA

  • Es wird nicht ein WR auf einen Installateursaccount übertragen, sondern dem Installateursaccount wird die PV (und ggf. auch weitere) zugeordnet.


    Ich habe 2 Zugänge.

    1. Inst.-Account: Da kommt eine Liste (mit in meinem Fall nur einem Eintrag) mit dem zugeordneten PV-Anlagen. Die klickt man an und ruft sie entsprechend auf. Damit hat man mehr Rechte und Möglichkeiten als bei

    2. dem Useraccount, in meinem Falls als privilegierter User.


    Wichtig:

    Die beiden Accounts müssen unterschiedliche Credentials haben. Identische Credentials gehen nicht.


    Das mit der Garantie ist Quatsch.

    Ich habe meinen Inst-Account schon ca. 2,5 Jahre und es war kein Problem für SE, den defekten SE5K auszutauschen.

    => Heute Nacht eine Mail von SolarEdge bekommen, ...

  • hallo


    Ich habe mir auch einfach einen Installateursaccount angelegt, bis dahin ist das problemlos.

    -Dann habe ich versucht, meinen eigenen WR auf diesen Account zu übertragen, was nicht funktioniert hat.

    Das funktioniert nur wenn die anlage auf dem ursprünglichen zugang gelöscht wird.

    dann kann man sie neu auf einem anderen anlegen.


    Bei sma kann man über puk den admin rauswerfen und sich selber als admin eintragen.




    Der teilte mir dann mit, dass er mir in diesem Fall die Garantie entzieht.

    Die er vom hersteller auch nur durchreicht?

    ist der im nebenberuf erpresser?

    Die gerätegarantie sowie die erweiterte garantie bis 10jahre kommt vom hersteller.

    Seine garantie auf bauleistungen ist davon unabhängig.


    Mit übergabe bist du als anlagenbetreiber selbst voll verantwortlich, wenn der bei der installation was geändert hat was erst später mal auffällt hast du den toten vogel in der tasche.


    Lass ihn reden....

    wer etwas will sucht wege, wer etwas nicht will sucht gründe.


    egal wo, 90% dürfen dinge von denen sie nicht soviel verstehen.


    alle menschen sind gleich, jedenfalls mir.

  • Das war mir natürlich klar, dass das mit der Garantie Quatsch ist, trotzdem wollte SE den Zugang nicht ohne Zustimmung des alten Installateurs übertragen. Noch während ich diese am besorgen war, hat SE das Ticket wieder zugemacht. Inzwischen ist es mir egal, da der alte Installateur netterweise das Layout und die Verstringung meinem Wunsch entsprechend geändert hat.

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"