DIY Anlage die 3549ste

  • Guten Tag liebe Leute,

    meine Großeltern und ich würden gerne auf unserem Grundstück eine Solaranlage aufbauen. Wir sind alle samt handwerklich begabt, haben das ca. 100 Jahre alte Haus eigenständig renoviert und bereits eine kleine Solaranlage im Garten mit 12v und selbst gebautem 3kWh Lithium Akku stehen.


    Nun möchten wir jedoch den nächsten Schritt wagen und das Haus mit eigenem Solarstrom betreiben. Die Teile auf zu treiben & zu installieren, ist nicht das Problem. Jedoch wissen wir nicht, wie es mit der Gesetzteslage aussieht. Am liebsten möchten wir ein System aufbauen, welches eher einem Insel-System gleicht, jedoch automatisch das öffnetliche Stromnetz benutzen kann, wenn die Sonne mal nicht scheint und die Akkus leer sind. Um uns Bürokratischen Quatsch zu sparen, soll nicht Parallel arbeiten oder gar einspeisen. Bis jetzt wissen wir nur, dass man die Anlage im MaStR registrieren muss. Was muss man noch beachten damit das ganze Legal ist?

    Mit freundlichen Grüßen

  • Legal will davon auch dein VNB wissen, denn "jedoch automatisch das öffnetliche Stromnetz benutzen kann, wenn die Sonne mal nicht scheint und die Akkus leer sind" geht nur, wenn die Anlage netzparallel ist.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Möchte mein VNB davon nur wissen oder muss er auch irgendetwas abnehmen / prüfen?
    Es gibt doch aber auch Inverter, die nicht parallel einspeisen, sondern die beide Stromnetze getrennt halten. Wäre das immer noch Netzparallel?

  • Entweder richtig getrennt, oder Bürokrattie. Und selbst getrennt ist noch nicht richtig gesetzlich festgeschrieben, dass du das so alleine betreiben darfst. Bedanke dich bei Herrn Altmeier dafür.

    Darf nicht mittel- oder unmittelbar mit deinem Stromnetz zusammenhängen.

    Also, z.B. deinen Hausanschluss abmelden und dann kannst dir dir was bauen.

    Ich finde es sollte reichen wenn weder Phase, Nullleiter noch Schutzleiter mit dem Restnetz verbunden ist.

    4,1 kWp, 20 Stk.Suntech STP 205 - 18/UD, SMA4000 20TL, Eigenmontage, Ausrichtung -45 SO bei 60 Grad Neigung in Hannover. Seit 10.02.11 am Netz
    Solarview Log = http://www.jogyweb.de Berechnung nach PVGis4-Climate -10%

    5,75 Eigenverbrauchsinsel mit 5.5 Infini WR und 10 kWh Lifepo4 DIY Speicher. :thumbup:

  • Wissen meint, dass eine ordentlich IBN gemacht wird, mit einem Elektriker, der das auch darf, also beim VNB eingetragen ist.


    Meine Meinung.

    Bau die PV groß, mit Einspeisung und wenn Du magst auch mit Speicher.

    Selbst bauen ist möglich.

    Elektriker für die IBN vor dem ersten Schritt sicher und fest gebucht haben.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Möchte mein VNB dtrageneavon nur wissen oder muss er auch irgendetwas abnehmen / prüfen?
    Es gibt doch aber auch Inverter, die nicht parallel einspeisen, sondern die beide Stromnetze getrennt halten. Wäre das immer noch Netzparallel?

    Der Netzbetreiber nimmt nichts ab. Der prüft nur, ob das Inbetriebssetzungsprotokoll iO ist. Die beim NB eingetragene Fachfirma hält dafür den Kopf hin, dass Deine PV-Anlage Euch nicht obdachlos macht.

    Energie-Wende heißt: Nach dem Kohle-Ausstieg ist vor dem Erdgas-Ausstieg. Was mir an Energie fehlt, werde ich teuer zukaufen müssen. Das weiß aber jeder schon jetzt.

  • Elektriker für die IBN vor dem ersten Schritt sicher und fest gebucht haben.

    Geht klar. Wie finde ich einen solchen Elektriker am besten und was kostet einer?
    Mir ist es wichtig, dass er kein Problem hat selbst gebaute & gebrauchte Sachen ab zu nehmen wenn diese den Anforderungen entsprechen und nicht verlangt, dass alles überteuerte Neukauf Sachen sein müssen.

    Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich mal etwas austauschen muss oder die Anlage erweitern möchte?

  • Das sind Themen und Fragen, die Du alle nicht mit mir besprechen musst. ;)

    Einzig, einfach wird die Suche nicht werden.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Geht klar. Wie finde ich einen solchen Elektriker am besten und was kostet einer?
    Mir ist es wichtig, dass er kein Problem hat selbst gebaute & gebrauchte Sachen ab zu nehmen wenn diese den Anforderungen entsprechen und nicht verlangt, dass alles überteuerte Neukauf Sachen sein müssen.


    Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich mal etwas austauschen muss oder die Anlage erweitern möchte?

    Der Netzbetreiber führt Liste.

    Energie-Wende heißt: Nach dem Kohle-Ausstieg ist vor dem Erdgas-Ausstieg. Was mir an Energie fehlt, werde ich teuer zukaufen müssen. Das weiß aber jeder schon jetzt.

  • Jenau, alles schön mit Papier und Strichliste.

    Der kommt auch alle 2 Wochen vorbei....

    Leute, was wollt ihr ... Energiewende geht nur mit bauen und nicht mit blockieren.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0