4,3 kwp Photovoltaik Anlage Heizungsunterstützung

  • Hallo zusammen,


    ich möchte kurz mein umgesetztes Projekt vorstellen.


    2018:


    Holzheizung:


    ETA SH 30 Stückholz-Heizung (30KW) mit ca. 3100 Liter Pufferspeicher (Reihenschaltung - die Puffer sind teilweise aus dem Bestand)


    ETA SH 30 mit Pellet-Flansch (ohne Pellet-Brenner)

    Frischwasserstation von Oventrop - Altbestand - hier muss ich mir auch eine Alternative für die Zukunft überlegen

    1. Puffer (Altbestand aus 1996) mit einem einen 3 x 9 KW (3 Patronen - 3x3x3 KW) Heizstab verbaut

    2. und 3. Puffer sind zu dem 1. Puffer in Reihe geschalten, können aber manuell getrennt werden


    Dieses Jahr im Juni habe ich mich dazu gerungen - den vorhandenen Heizstab bzw. ein Teil davon mit PV-Strom zu betreiben.


    2021:


    PV-Anlage 4,34 kwp:


    14 x 310 Watt Mono-Module in einem String (der Platz hat leider nicht mehr ermöglicht)

    Montage System: Aufdach, doppelt aufgeständert, Braas Tegalit Ziegeldach 15 Grad West

    PV-Heater - DC - AC - siehe technische Details unten


    Was fehlt mir eigentlich noch für die Zukunft:


    Überwachung bzw. monitoring der PV-Anlage - ich hoffe hier gibt es einige Ideen und Anregungen:


    Ich sehe leider an dem PV-Heater nur:


    - aktuelle Leistung - wird aber spätestens in der Nacht gelöscht!

    - Spitzenleistung am TAG - wird aber spätestens in der Nacht gelöscht!

    - Gesamtertrag - wird gespeichert (vom 13.07. bis jetzt >1000KW - mit max. Spitzenleistung von ca. 2600 Watt)


    - Ertrag

    - schnelles erkennen von defekten bzw. leistungsschwachen PV Modulen

    - etc.


    Punkte die ich für die Zukunft noch ändern will:


    Teilverschattung zwischen 11 Uhr und 13 Uhr - keine Ahnung was ich da machen kann


    Daten zu den Modulen und dem PV-Heater:



    Parameter PV Module

    Zellen Typ

    Mono 156,75 x 156,75 mm

    Anzahl der Zellen

    60 stück (6x10)

    Gewicht

    18,5 kg

    Rahmen

    Eloxiertes Aluminium

    Anschlussbox

    IP67, mit drei bypass dioden

    Kabellänge

    4,0 mm², 900mm

    Abmessung1640 x 992 x 35

    Betriebsbedingungen

    Max System Spannung (V)

    1000 (DC)

    Betriebstemperatur (°C)

    -40 - +85

    Windlast / Schneelast (pa)

    2400/5400

    Anwendungsklasse

    Class A

    Brandschutzklasse

    Class A

    NOCT (°C)

    47 +/- 2

    Elektrische Parameter

    Modulserie


    Leistung (W)

    310

    Maximale Spannung Vmp (V)

    32,1

    Maximaler Strom Imp (A)

    9,35

    Lerlaufspannung Voc (V)

    39,8

    Kurzschlussstrom Isc (A)

    9,83

    Modul Effizienz (%)

    18,4

    Leistungstolleranz

    0~+3%

    Temperatur Coeffizient Pmp

    -0,43%/°C

    Temperatur Coeffizient Voc-0,34%/°C
    Temperatur Coeffizient Pmp

    +0,049%/°C

    Versandgewicht: 20,00 Kg
    Artikelgewicht: 18,50 Kg




    Parameter PV-Heater

    Die höchste Temperatur des erwärmten Wassers T1

    20-90 °C

    Die höchste Temperatur des erwärmten Wassers T2

    20-90 °C

    Leistung des elektrischen Heizkörper1

    1000-4000 W

    Leistung des elektrischen Heizkörper2

    1000-4000 W

    Grenzen des PV Generators (STC)

    Pmpp

    Maximale Leistung von Solarmodulen

    5500W

    Imppmax

    Maximaler Strom am MPP Punkt

    20A

    Umppmax

    Maximale MPP Spannung

    270 V

    Umppmin

    Minimale MPP Spannung

    210 V

    UOC

    Maximale UOC Spannung

    340V

    UOC (-25°C)

    Maximale UOC Tieftemperatur-Spannung

    400V

    Ausgangkarakteristiken

    PLmax

    Maximale Leistung des angeschlossenen Heizstabes 230V

    4000W

    UpL

    Ausgangsspannungsbereich (pp)

    100-350V

    ??

    Langfristige Umwandlungseffizienz

    >98%

    TL

    Maximale geregelte Temperatur

    900C


    Viele Grüße


    Sven

  • warum nicht den PV-heater einfach nur ac-seitig betreiben und einen "echten" wechselrichter netzparallel?

    es gibt modelle z.b. von fronius, die den PV-heater auch ueberschussgesteuert betreiben koennen und den reststrom kann man ja in zeiten galoppierender energiepreise immer brauchen.

    "zur not" halt gegen geld einspeisen!

  • Hallo Flosky,


    da bleibt kein Strom übrig zum einspeisen, hätte ich mehr Platz gehabt hätte ich noch 2 Module mehr drauf gemacht.


    Viele Grüße


    Sven

  • brauchst du auch im sommer tatsaechlich so viel warmwasser?

    aber fuers haus kannst du ihn ja auch verwenden, um den bezug zu reduzieren...

  • Hallo Flosky,


    das ist natürlich für Warmwasser und die Heizung, also die PV-Anlage unterstützt somit generell beides.


    Natürlich benötigen wir keine 3100L Pufferspeicher für das 2 Familienhaus im Sommer.


    Viele Grüße


    Sven