Fragebogen Finanzamt - Frage zu Sonderausgaben

  • Hallo,

    ich hoffe ich habe das nicht übersehen / überlesen in den anderen Einträgen.

    Falls ja, verzeiht mir bitte und verlinkt den Artikel.


    Ich habe eine Frage zu dem tollen Finanzamtbogen. Den hab ich soweit fertig, jedoch hab ich massive Probleme mit Pkt voraussichtliche Höhe Sonderausgaben....

    Was zum Geier muss da rein?

    Ein Bekannter (hat sie ausfüllen lassen) hat ähnliche Größe (10,7 kWp), ähnlichen Invest und ähnliches Einkommen... Invest war um die 15k netto

    Er hat da 10500 drinstehen. Das kommt ja net mal mit Sonderabschr hin.

    Was ist da gemeint? bei diesem Punkt...


    Bei Einkünften aus dem Betrieb habe ich im Gründungsjahr 400 u im Folgejahr 750 stehen (ist ja nur ne Schätzung :) )

    Umsatz 1000 u 1500 meine ich...


    Aber eben bei den Sonderausgaben, da hänge ich....


    Danke für Eure Hilfe.

  • Wie so viele Felder wird auch dieses in der Regel einfach leer gelassen.


    Einkünfte solltest du erst einmal eine 0 angeben.

    Bei der Anlagengröße sind deine Werte eh viel zu hoch.


    Und Umsatz ist bei der jetzigen Einspeisevergütung in Höhe von 7 ct wohl auch etwas zu hoch gegriffen.

  • Bei Einkünften aus dem Betrieb habe ich im Gründungsjahr 400 u im Folgejahr 750 stehen (ist ja nur ne Schätzung :) )

    Umsatz 1000 u 1500 meine ich...

    Die Schätzung zu den Einkünften ist gut, wenn du Einkommensteuervorauszahlungen leisten willst. Ich würde NULL schätzen.

    Schätzung Umsatz ist leicht, Prognose x Vergütung = Umsatz.


    Aber eben bei den Sonderausgaben, da hänge ich...

    NULL bzw. frei lassen ist eine sehr schöne Angabe.

  • Hallo

    muss nochmal vor dem finalen klick.... eine doofe Frage stellen. Aber das Thema Steuern usw. als Laie ;(

    Die Istbesteuerung ist doch die Steuer der Wahl, oder?

    Ich habe die Variante Vorsteuerabzug gewählt, also nicht die Kleinunternehmerregelung

    Bin normaler Angestellter, dürfte ja hier keinen Einfluss haben, oder??

  • Genau: Istbesteuerung und Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung ist die richtige Wahl.


    Normaler Angestellter - wo ist das Problem? :/

    Aber für dein PV-Unternehmen bist du sogar der Geschäftsführer. :thumbup:

  • Danke für die schnelle Antwort...

    Ich würde sagen CEO klingt besser als Geschäftsführer :D


    Dann reiche ich mal ein und warte auf die Reaktion, was ich alles falsch gemacht habe :)

    Dir einen schönen Tag